WWF Jugend Nordrhein-Westfalen » Themen


Earth Hour 2019 - Köln und Dortmund

  • Profil
    6. Dezember 2018
    Wir wagen uns für die nächste Earth Hour an zwei Aktionen heran: Eine findet in Köln statt und eine andere in Dortmund. Für die Aktion können wir jede helfende Hand benötigen. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!


    Was ist geplant?
    - In Dortmund gibt es schon ein festes Programm, hier müssen wir nicht mehr viel organisieren.
    - Was in Köln gemacht werden soll, steht noch nicht fest. Habt ihr Ideen für die Earth Hour in Köln? Schreibt es in die Kommentare :)

    Wann ist die Earth Hour?
    - 30. März 2019 - 20:30 Uhr

    Weitere Infos folgen hier demnächst :D
  • Profil
    9. Dezember 2018
    Ich habe mir gerade Gedanken zur Earth Hour in Köln gemacht.

    Das Thema in 2019 lautet wieder "Für einen lebendigen Planeten", es geht also darum, das öffentliche Verständnis dafür zu verstärken, dass der Klimaschutz nicht nur für uns sondern auch für den Schutz der biologischen Vielfalt von entscheidender Bedeutung ist.

    Bei der Entwicklung einer Aktionsidee sollten wir auf ein paar Punkte achten:
    - Eye-Catcher: das Aktionsbild lockt Passanten an unseren Stand
    - Medienwirksam: Aktionsbild ist fototauglich
    - Interaktion: Passanten können sich beteiligen und erfahren etwas zum Earth Hour-Thema
    - Geringer Aufwand: die Aktion lässt sich mit begrenzten Geld- und Zeit-Ressourcen umsetzen

    Ich hätte folgende Idee:
    - Wir legen ein Aktionsbild mit blauen oder grünen LEDs. Das ist immer ein Eye-Catcher, lässt sich gut fotografieren und die LEDs sind von den letzten Jahren vorhanden. Als Motiv könnten wir, wie bereits letztes Jahr in Dortmund, das Earth Hour-Logo "60+" wählen, dass sich in der Größe gut skalieren lässt.

    © Vlad Aynet / WWF-Russia by Earth Hour, auf Flickr

    © WWF-Indonesia by Earth Hour, auf Flickr

    - Zusätzlich könnten wir eine Art Speed-Dating mit vom Klimawandel bedrohten Tierarten anbieten. Dazu bräuchten wir nur ein entsprechendes Tierkostüm (z. B. Eisbär, Pinguin), zwei Stühle, einen Tisch und eine LED-Kerze. Die Passanten haben dann die Möglichkeit, zu erfahren, warum das Tier vom Klimawandel bedroht ist und was sie dagegen tun können.

    Was haltet ihr von der Idee? Habt ihr weitere Ideen?
  • Profil
    4. Jan.
    Wie sieht es mit der Genehmigung aus? @Ronja: Auch wenn du für Dortmund die Earth Hour planst, wie hast du die Genhemigung in den letzten Jahren für die Domplatte erhalten. Von der Stadt heißt es ja, dass das nicht möglich ist ...
  • Profil
    15. Jan.
    Der WWF DE hat unsere Idee mit den sprechenden Tieren mit dem WWF International besprochen. Leider ist die Idee recht schwer vereinbar mit den WWF-Guidelines. Sie widerspricht leider zu sehr der Absicht des WWF, Tiere nicht zu vermenschlichen.

    Daher sollten wir überlegen, ob wir die Idee nicht noch irgendwie weiterentwickeln oder eine komplett neue Idee finden könnten. Ich bin gespannt auf eure Vorschläge!
  • Profil
    16. Jan.
    Das ist nur eine spontane Überlegung und nicht ausgereift, aber vielleicht könnten wir die Tierkostüme doch benutzen und das "Gespräch" mit den Tieren aber über eine andere Person laufen lassen. Wenn man die Tiere irgendwie wirksam in Szene setzt (den Eisbär auf einer einzelnen Eisscholle, von Wasser umgeben o.ä.), sie also quasi schauspielerisch das Problem darstellen und das Speeddating an sich dann aber mit einem Menschen stattfindet, dann sollte das den Richtlinien doch nicht widersprechen oder?
    Ich hoffe, ich drücke mich verständlich aus und wie gesagt, ist nur eine spontane Überlegung :-)
  • Profil
    16. Jan.
    Ich versteh was du meinst und in die Richtung habe ich auch schon gedacht. Allerdings stell ich mir das etwas komisch vor, wenn dann ein Mensch quasi für die Tiere spricht.
  • Profil
    16. Jan.
    Wie wäre es mit einem Globus oder einer großen Pinnwand, an die die Passanten Post-its kleben können, auf die sie Ideen zu klimafreundlichem Verhalten (im Alltag) schreiben und sich gleichzeitig beim Lesen der anderen Zettel neue Tipps holen können? Mann könnte zum Beispiel ein großes weißes rundes Plakat als Hintergrund nehmen und grüne und blaue Post-its darauf kleben, dass man am Ende eine bunte Erde hat. Oder ist das zu aufwendig?
  • Profil
    18. Jan.
    @Daniii: Finde die Idee sehr gut.

    Eventuell könnte man beide Ideen kombinieren: Wir haben eben so eine Pinnwand oder ein Globus, und die Passanten können Worte an die Tiere richten. Z.b.:
    - Wünsche für eine grüne Welt
    - Mehr Naturschutzgebiete
    - ...

    Die Tiere können ja dann trotzdem noch rumlaufen
  • Profil
    31. Jan.
    Finde die Idee auch gut, sollten wir auf jeden Fall beim Treffen mitdiskutieren. Dani, bist du auch beim Treffen dabei?
  • Profil
    31. Jan.
    Nein,leider nicht. Das ist kurz vor den Vor-Abiklausuren :(
    Aber wenn dann irgendwas vorbereitet werden muss, kann ich gerne helfen