Berichte

Kleidung aus Bio-Baumwolle - große Nachfrage?

  • „Gibt es überhaupt Bio-Schafe?“, entgegnet mir eine Frau, als ich eine Umfrage mache.
    Immer wieder hatte ich in Geschäften einzelne Waren aus Bio-Baumwolle entdeckt. Nun wollte ich eine Umfrage starten, wie viele Menschen denn eigentlich die biologische Baumwollkleidung tragen und wie sie das steigende Angebot annehmen.

    Zu zweit gingen wir in die Stadt und fanden sofort Läden und Kaufhäuser, die Ware aus Bio-Baumwolle zwischen der aus konventionell erzeugter Wolle zum Verkauf anboten oder sogar Werbung für ihr Umweltbewusstsein machten. Genug Produkte gab es also – aber wo sind die Kunden? Verkäuferinnen ließen uns wissen, dass viele Kunden gezielt Bio-Baumwollkleidung kauften und auch danach verlangten.

    Auf der Straße begann die Umfrage. Nach ungefähr dreißig Befragungen waren wir zufrieden und konnte ein tolles Ergebnis sehen: Rund 70% der Befragten sprachen sich für die biologische Baumwolle aus. Leider nur theoretisch. Momentan tragen nämlich nur die wenigsten Bio-Baumwollware, obwohl wir eindeutig befinden, dass das Preisleistungsverhältnis stimmt und die Kleider modisch sind.

    Bewusstes Einkaufen muss wohl noch mehr verbreitet werden, schließlich ist es wichtig, die kleinen Bauern in Entwicklungsländern anstatt Großkonzerne zu unterstützen. Durch den Verzicht auf Pestizide und chemische Düngemittel ist der Arbeitsaufwand höher als beim konventionellen Anbau von Baumwolle. Jedoch werden Umwelt und Arbeiter so geschützt, denn chemische Mittel gelangen auch in den Boden und ins Grundwasser.
    Auch eine große Rolle spielt die Färbung der Kleidung, bei der viele Betriebe ihnen Arbeitern nicht ausreichend Schutz vor den giftigen Stoffen bieten. Handschuhe und Schutzanzüge? Fehlanzeige.
    Und wohin geraten die giftigen Abfälle? Kaum ein Unternehmen achtet auf umweltbewusste Entsorgung – Müll und Flüssigkeiten werden in Bäche und Seen geleitet. Tiere, Pflanzen und Menschen erkranken oder sterben.

    Warum also nicht nach Produkten aus Bio-Baumwolle fragen? Viele Geschäfte führen diese und die Preise sind nicht hoch.
    Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit für unseren Planeten bitte!

     

    TIPP: Bei Pimkie gibt es auch WWF-Kleidung aus Bio-Baumwolle (:

Kommentare

6 Kommentare
  • Anni09
    Anni09 Wenn ich Kleidung aus Biobaumwolle finde, die mir auch noch gefällt kaufe ich sie natürlich sofort. Aber wenn ich z. B. bei H&M die Produkte aus Biobaumwolle sehe, kann ich nur den Kopf schütteln, weil die Produkte nicht so super schön sind. Das kann aber...  mehr
    26. Juni 2010
  • KatevomDorf
    KatevomDorf tja. das ist weidermal unwissenheit gepaart mit vorunrteilen. einfach selbst die meinung bilden. hat noch keinem geschadet und die referenz kann dann nur aus erster hand sein.
    und nicht die meinung von dem der mal gehört hat, dass der gesagt hat.. , da...  mehr
    26. Juni 2010
  • Blumenkind
    Blumenkind Ja, zum Glück steigt die Nachfrage und die Ware! Aber wir müssen noch viele Leute aufmerksam machen. Dazu müsste eigentlich ein kurzer Artikel reichen....
    Mal sehen ;)
    30. Juni 2010
  • Killari
    Killari Ich finde auch, dass es in Richtung Bio-Baumwollklamotten ein immer größeres Angebot gibt, aber ein bisschn mehr Werbung dafür wäre schon cool. H&M macht immer so viel Werbung für Anti-Aids-Kampagnen, warum dann nicht auch für Naturschutz? Ich finde die B...  mehr
    5. Juli 2010