Berichte

Die wundervolle Natur vor der Tür

  • Dieser Bericht ist nichts mega Spannendes. Auch nichts Wissenschaftliches. Und lang wird er auch nicht.

    Es geht nur darum: Was man im Ort so alles entdecken kann und was dem Menschen entgeht.

    Ich hatte die letzte Zeit sehr viel Stress. Arbeiten, Auftritte, Hausaufgaben, Vorbereitungen, ein Jugendtag zum Organisieren, Probleme von Freunden usw. Eines Mittags hielt ich es nicht mehr aus. Ich ging einfach raus und in den Wald hinter meinem Ort. Ich wanderte so durch die Gegend und nach dem langen, kalten Winter und den vielen Aufgaben und Sorgen fiel mir erst richtig auf, wie geil da alles war. Ich lag im Wald auf dem Boden zwischen Sonne und Schatten, Käfern und Vögeln. Nur einmal kam ein Auto und das hat schon gestört. Auf jeden Fall lief ich da lang und ich sah plötzlich in ca. 10 Meter Entfernung einen Fuchs durchs Gebüsch rennen. Das war eine Sensation. Füchse, die kannte ich bisher nur aus Zoo und Film oder auch tot. Aber das war der erste, den ich lebend in meiner Nähe gesehen hatte. Und später Abends war da noch ein Reh. Rehe, die seh ich dauernd. Die stehen hier immer am Straßenrand und so. Aber dieses war ganz allein und rannte übers offene Feld und irgendwie hat es mich beeindruckt. Und mir fiel auch da erst auf, wie unglaublich viele Bauern hier noch mit dem Traktor und dem Heu arbeiten. Für mich wäre diese Arbeit nichts. Aber an dem Tag fand ich das einfach nur schön. In einer modernen, meistens aufregenden, erfrischenden aber hektischen Welt noch so was "altes" zu sehen, das war toll.

    Was ich damit sagen will: Es sind auch in der Natur die kleinen Dinge, die so schön sind. Und deshalb ist es wichtig, das Große zu schützen. Also ich fahr fast nur mit Bus und Zug  oder laufe. Was macht ihr???

Kommentare

9 Kommentare
  • katzenpfote
    katzenpfote Cool! Ja, ihr habt\'s erkannt, genau deswegen habe ich diesen Bericht geschriben...
    24. Juni 2010
  • Killari
    Killari Super Beitrag! Ihr sprecht mir alle voll aus der Seele. Ein Spaziergang im Wald oder so ist wie ein Abstecher in eine andere Welt...egal wieviel Stress man vorher hatte, für den Moment kann man alles vergessen und ist einfach nur fasziniert und überwältig...  mehr
    6. Juli 2010
  • AnnaP
    AnnaP Schöner Bericht! mir geht es genau so! Wir haben bei uns in der Nähe ein kleines Naturschutzgebiet, wo ich gerne hingehe um ein bisschen zu entspannen. Man sieht dort auch oft Tiere, zum Beispiel Rehe, Feldhasen und Greifvögel.
    9. Juli 2010
  • Akasha
    Akasha Mir geht es nicht anders...wenn ich mal wieder Zeit für mich selbst benötige, flüchte ich einfach in einen hier naheliegenden Wald. Im Wald, generel in der Natur, kann man wirklich alle Sorgen loswerden. Die Natur ist wirklich sehr faszinierend und wunderschön.
    29. Juli 2010