Berichte

SKIN FOOD - Basics selber machen!

  • Nachhaltige und natürliche Pflegeprodukte sind nicht nur gut für den Menschen und die Umwelt, oft sind sie auch noch sehr teuer!
    Doch beginnt mensch erst Pflegeprodukte selber herzustellen, wird der finanzielle Aufwand immer geringer. Viele Zutaten kann mensch selber in der Küche herstellen und das sogar sehr einfach.
    Heute präsentiere ich euch zwei Möglichkeiten um sich seine eigenen Öle und Blumenwasser selber herzustellen. 

    Aus Blumenblättern kann Einiges herausgeholt werden, so ist sie ein "must-have" für unsere alltägliche Körperpflege.
    Rosenwasser und Wildrosenöle sind allerdings selten billig, dafür aber schön zu Hause herstellbar!

    I. Das Wildrosenöl

    Zutaten:

    300-500ml Öl (Basis) , hierbei kannst du zwischen einfachem Sonnenblumenöl, Jojobaöl oder Olivenöl entscheiden. Letzteres hat einen starken eigengeruch und wird den Rosenduft überdecken!

    eine Hand Rosenblätter, unbehandelt und am besten am morgen Pflücken!


    So gehts:

    Die Rosenblätter zupfen und kurz unter kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit ein abgedunkeltes Fläschchen (z.B. eine alte Sahne-Flasche oder  die Flasche des verwendeten Öls) abkochen und abtrocknen. 
    Rosenblätter in die Flasche füllen und mit dem Öl übergießen. Die Flasche gut verschließen und am besten im Kühlschrank 5-8 Wochen stehen lassen.
    Das Öl durch einen Sieb laufen lassen und das fertige Wildrosenöl in der abgedunkelten Flasche kühl Lagern.

    Info: Wildrosenöl ist reich an Vitamin A und C, sowie ungesättigten Fettsäuren und eignet sich bestens für trockene Haut.

     

    II. Rosenwasser (Rosendestillat)

    Zutaten:

    ca. drei Hände Rosenblätter, unebhandelt und frisch

    1l destilliertes Wasser (Drogeriemarkt)

    Eiswürfel

    So gehts:

    Ihr benötigt einen Topf und einen Deckel, der leicht gewölbt ist. In den Topf stellt ihr eine Schüssel, die hitzebeständig ist. Um diese Schüssel und in den Topf legt ihr die Rosenblätter und übergießt diese mit dem destillierten Wasser. 
    Den Deckel legt ihr falsch herum auf den Topf. 
    In die Mitte des Deckels legt ihr ein paar Eiswürfel.
    Ihr erhitzt das destillierte Wasser so, dass es anfängt zu dampfen, aber nicht zu kochen!
    Nun braucht ihr ganz viel Geduld. 
    Das verdunstete Wasser tropft nun vom Deckel in die Schüssel im Topf, die Eiswürfel bilden eine kalte Barriere und das Wasser tropft schneller in die Schüssel.
    Dieses Wasser ist euer Rosenwasser! Dieser Vorgang braucht seine Zeit!

    Info: Rosenwasser wirkt beruhigend und beugt Pickel und Irritationen der Haut vor. Der angenehme Duft ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Kommentare

1 Kommentar