Berichte

Das menstruations- DIY- "Wir bluten ohne Müll!"

  •                   „Mama? Sag mal, haben wir noch irgendwo Binden oder Tampons?“ rufe ich durch die Badezimmertür. Ich habe das Gefühl, dass sich pünktlich zu meiner Menstruation alle Hygieneartikel in Luft auflösen.
    „Wenn im Bad keine mehr sind, müssen sie wohl alle sein!“ antwortet meine Mutter und ich seufzte. Dann tut es wohl Klopapier, solange bis ich neue Binden gekauft habe. Mir stellt sich die Frage gar nicht, ob es sich lohnt, mit dem Auto ins nächste Dorf zu fahren, nur um Binden zu kaufen. Natürlich lohnt sich das! Ich entscheide mich ja nicht dafür, jeden Monat aufs Neue zu Bluten oder mir mehrere Tage in der Woche Einlagen in meine Unterwäsche zu kleben, weil ich es so stylish finde. Nein, diese Einmalprodukte müssen sein! Da hat ein menstruierender Mensch einfach keine andere Wahl?

    Oder?

    Ich kann mir vorstellen, dass viele von euch die Antwort auf diese Frage kennen.
    Wir haben eine Wahl! Allerdings werden viele Alternativen durch das große Regal, voll von Einmalprodukten verdeckt und dieses Regal versperrt uns leider die Sicht auf die müllfreie Zukunft menstruierender Menschen.
    In meinem letzten Artikel habe ich euch einen Blick hinter das Regal werfen lassen, aber nicht alle Alternativen müssen im Supermarkt oder in der Drogerie gekauft werden.
    Denn Slip Einlagen könnt ihr in ein paar Schritten selber herstellen und am besten ist, ihr müsst sie nach dem Verwenden einfach nur bei 60 °C waschen und könnt sie so sorgenfrei jahrelang verwenden.

    Erinnert ihr euch noch an die Zahlen aus meinem letzten Bericht „Nur ein bisschen Blut!“ ?
    Ein menstruierender Mensch verbraucht im Jahr zwischen 1-6Kg Müll, allein durch Mensturationsartikel und in den Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich kommen jährlich dadurch 600 000 Badewannenfüllungen an Müll zustande. Ich glaube, wir sind und alle einig, wenn ich sage, dass das zu viel ist.
    Umso schöner ist, dass wir das ändern können!
    Zum Anlass des „Plastic Free July“ ermutige ich euch, eure Binden und Slipeinlagen selber zu nähen! Und keine Sorge, es benötigt nicht Viel!

    Das Schnittmuster:

    https://documentcloud.adobe.com/link/review?uri=urn:aaid:scds:US:79bc851d-d0a1-4fa4-aa9d-733adcd72a9f

    Ihr baucht:
    - eine Stoffschere
    - eine Nähmaschine
    - Stecknadeln
    - einen Stift
    - Druckknöpfe

    Stoff:
    - einen saugfähigen Baumwollstoff oder Fleece
    - einen festen Baumwollstoff (ideal Wasserabweisend)

    Schritt 1

    Kopiert euch das Schnittmuster auf Din-A4 Papier und schneidet die Vorlagen aus.

    Schritt 2


    Beginne mit den Einlagen aus saugfähigem Baumwollstoff oder Fleece. Von der kleinen Einlage braucht ihr nur eine Einlage, von der mittleren zwei und bei der Maxi-Binde könnt ihr zwischen zwei und drei variieren, je nach stärker eurer Menstruation.
    Malt die Umrisse der Vorlage auf euren Stoff und schneidet schließlich die Einlagen aus.
    Es ist keine Nahtzugabe nötig!

    Tipp: Faltet den Stoff so, dass Ihr gleich zwei oder drei gleichzeitig ausschneiden könnt, dann sind  die Binden auf jeden Fall identisch.

                       
    Schritt 3

    Für die Oberseite der Binde legt ihr die Silpeinlagen Vorlagen auf den saugfähigen Baumwollstoff und zeichnet auch hier die Umrisse nach.
    Ich habe noch einen Zentimeter Nahtzugabe hinzugefügt, weil Ich Binden generell etwas breiter mag, jedoch kann diese auch weggelassen werden, dann werden die Binden etwas schmaler.

                             

    Schritt 4

    Für die Unterseite macht ihr es genauso, wie bei Schritt drei. Dafür nehmt ihr erneut den festen Baumwollstoff und schneidet ihn zurecht.

    Tipp: Sollte euch euer Stoff zu kratzig erscheinen, könnt ihr ihn mit jedem beliebigen Stoff ersetzten, der euch angenehmer erscheint!
                  


    Schritt 5

    Nun legt ihr eure Einlage auf die Binden- Unterseite. Die Einlage liegt auf der Innenseite! Nehmt euch nun ein paar Stecknadeln und befestigt die Einlage an dem Stoff.

                               
    Schritt 6

    Dreht eure Silpeinlage so, dass die Außenseite oben liegt und legt den Schnitt für die Unterseite falsch herum auf die Oberseite der Slipeinlage und steckt ihn fest.
    Beim Nähen muss ein Flügel ausgelassen werden, damit die Slipeinlage wieder umgestülpt werden kann!
    Jetzt näht ihr Ober- und Unterseite zusammen. Dabei nehmt ihr einen normalen Stich!

                                 
    Schritt 7

    Schneidet die Nahtzugabe, nahe der Naht ab. Danach stülpt ihr durch den offenen Flügel die Slipeinlage auf die richtige Seite. Schaut, dass auch alle Ecken heraus gestülpt wurde.
    Danach steckt ihr den offenen Flügel fest und näht nah am Rand den Flügel zu.
                   
    Schritt 8

    Ihr seid nun fast fertig. Jetzt befestigt ihr jeweils zwei Druckknöpfe an den Flügeln.

    Habt ihr einmal den Dreh raus, könnt ihr mit Stoffen variieren und herausfinden, was am besten zu euch passt!

               

    Info:
    >>Wieso benutze Ich den Begriff „menstruierender Mensch“?
    Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle menstruierenden Menschen Frauen sind und nicht alle Frauen menstruieren.
    Es ist enorm wichtig, jeden Menschen der menstruiert einzubeziehen und keinen Menschen auszuschließen. <<                                                                                                                                          

Kommentare

11 Kommentare
  • Cookie
    Cookie @Tara: Da stimme ich dir voll und ganz zu.

    Besonders krass an der Werbung fand ich ja, dass sie nicht mal auf die Menstruation abgezielt hat, sondern wirklich vermittelt werden sollte, dass es richtig toll sei, JEDEN Tag eine Slipeinlage zu tragen, um...  mehr
    15. Juli - 1 gefällt das
  • TaraWon
    TaraWon @Cookie Verrückt, Ja! Dabei ist Ausfluss und unser Menstruationsblut enorm reichhaltig und voll gepackt mit Nährstoffen. Im Selbstversuch habe ich mal meine Pflanzen einmal im Monat mit einer Mischung aus Menstruationsblut und Wasser gegossen, weil ich...  mehr
    15. Juli - 2 gefällt das
  • Jayfeather
    Jayfeather @TaraWon: Das ist ja eine witzige Idee Hört sich erstmal ein bisschen verrückt an, finde ich aber echt cool!
    15. Juli - 1 gefällt das
  • stellasophies
    stellasophies Toller und wichtiger Beitrag! Danke, dass ihr diesem Thema den Raum gebt
    20. Juli - 1 gefällt das