Berichte

KLIMAWELLE Bonn 2010 (German Version)

  • Die WWF Jugend traf sich am 05.06.2010 zur Klimawelle in Bonn. In Bonn findet eine der Zwischenkonferenzen statt, bevor es dann zur COP nach Mexiko geht. Viele Naturschutzorganisation & Tierschutzorganisationen (aber auch andere) trafen sich folglich und demonstrierten - wir gehörten dazu.

     Morgens um 7:30 nahmen Clara und ich die Bahn in Dortmund Richtung Hauptbahnhof, von HBF ging es dann nach Oberhausen, um dort umzusteigen Richtung Dinslaken. Dort haben wir Maide und einen anderen WWF Jugendler getroffen.

    Von Dinslaken aus ging es dann nach Bonn - alles zusammen etwa vier Stunden Fahrt. Das einzige was wir wussten, war "Kaiserplatz". Nach kurzer Zeit haben wir diesen auch gefunden - ein schöner Brunnen und hunderte von Fahrrädern.

     

    alt

     

    alt

     

    Dort habe ich dann Janine angerufen, die mit Laura uns dann abholen kam. Wir gingen zu Fuß zu dem Büro, bei dem wir Tim mit den ganzen Holzhänden treffen wollten. Er erwartete uns schon mit einem Lächeln. jeder schnappte sich ein paar Hände - insgesamt 40.

     

    alt

    alt

     

    Wir brachten sie zurück zum Kaiserplatz, an dem mittlerweile schon mehr Menschen sich getroffen haben. Dort haben wir die Flagge an zwei Holzstäbe befestigt und wer wollte, hat sich die WWF Leibchen übergezogen.

     

    alt

     

    Der Platz füllte sich schnell - man sprach von über 1500 Menschen. WWF, Greenpeace, Robin Wood, Bund, die Grünen, etc - alle waren am 05.06.2010 in Bonn, um zu demonstrieren.

     

    alt

     

    Wunderschön waren auch die großen Puppen, etwa doppelt so hoch wie ein Mensch. Diese marschierten dann am Anfang der Demo. Aber fast genauso schön war unsere Pandaverkleidung, die Janine trug.

     

    alt

    alt

    alt

     

    Um etwa halb zwei ging es dann los, wir waren mittlerweile etwa 20 von der WWF Jugend. Jeder nahm sich zwei Hände, zwei nahmen die Flagge und es ging los. Wir waren relativ in der Mitte der Demo. Die Atmosphäre war atemberaubend.

     

    alt

     

    Dreimal sollten sich alle Beteiligten auf den Boden setzen, dann eine Laolowelle machen (passend zum Namen "Klimawelle") und anschließend dann loslaufen - was sich als ziemlich schwer entpuppte wegen des wirklich sehr sehr warmen Wetters und der strahlenden Sonne.

    Nach kurzer Zeit hat der WWF sich verdoppelt. Viele Menschen wollten unsere tollen Holzhände auch tragen. Das war wirklich toll!

     

    alt

    alt

     

    Auf der ganzen Strecke waren raffinierte Veränderungen in den Werbungen an den Wänden eingebaut worden.

     

    alt

     

    Als wir dann endlich wieder am Platz ankamen, sprangen erstmal ein paar in den Brunnen, um sich abzukühlen, denn wirklich jedem war die Hitze anzumerken.

    Wir trennten uns voneinander. Ich reiste mit Maide, Clara und der andere WWF Jugendler noch nach Köln, um ein Eis bei dem schönen Wetter am Rhein zu genießen.

    Von dort aus ging es dann zurück nach Hause - ein echt gelungener Tag. :)


    Liebe Grüße aus Dortmund, Gerrit


    Bilder von Gerrit Köchling

     

Kommentare

15 Kommentare
  • Carina
    Carina stimmt, haben die nicht nach der demo gesagt es wären 1600 gewesen?
    auf jeden fall ein super bericht :).
    PS: die hand hängt jetzt bei mir an der wand xD
    8. Juni 2010
  • nera8
    nera8 Yeah, meine auch =D. Allerdings sah sie vor der Demo noch etwas sauberer aus =( Ich werde mir nächstes Mal eine schönere einpacken. Und das Holz lagert überings fein in unserem Gartenhäuschen, also wenn für die nächste Aktion nochmal was gebraucht wird, k...  mehr
    9. Juni 2010
  • MonaR
    MonaR coole Aktion, hät auch gern mitgemacht! :( nächstes mal halt dann. :)
    Das Pandakostüm sieht übrigens echt super aus! ;)
    14. Juni 2010
  • isabella
    isabella och ich wäre soooo gerne dabei gewesen...hört sich anch spaß an den ihr da hattet:-)
    15. Juni 2010