Berichte

Sensation im Tiger-Reservat

  • Im indischen Panna Tiger Reservat tapsen seit kurzem drei Tigerbabies durch die Wälder. Das ist eine große Sensation, denn noch vor einem Jahr gab es keinen einzigen Tiger mehr in dem Reservat. Wilderer hatten innerhalb eines Jahrzehnts rücksichtslos jeden einzelnen der 30 bis 35 Großkatzen ausgerottet.

    Im vergangenen Jahr wurden dann zwei Tigerweibchen und ein Männchen aus anderen Reservaten nach Panna umgesiedelt. Der WWF hatte die Tiere damals mit Sendehalsbändern ausgestattet. „Dass diese Tiger jetzt Nachwuchs bekommen haben, ist ein wahrer Hoffnungsschimmer für den gesamten Tigerschutz“, sagt Katalina Engel, Tiger-Expertin vom WWF. Noch nie zuvor sei die Fortpflanzung bei umgesiedelten Tigern in der Wildnis zuvor geglückt.

    Für den WWF sind die drei Tigerbabies ein toller Beweis dafür, dass Tigerschutz wirkt. Mit der Umsiedlung der Tiger wurden auch die Schutzbemühungen stark intensiviert. „Genügend Beutetierbestände und der Schutz vor Wilderei sind das A und O für das Überleben der Tiger“, so Katalina Engel. Ob sich der Tigerbestand im Panna Tiger Reservat wieder erholt, hängt vor allem von diesen beiden Faktoren ab.

    Foto: (c) Madhya Pradesh Forest Department

Kommentare

4 Kommentare
  • Sina13
    Sina13 echt toll =) da weiß man,dass es sich lohnt für diese tiere zu kämpfen!
    2. Juni 2010
  • Marcel
    Marcel Super! Tigerschutz wirkt!
    2. Juni 2010
  • midori
    midori Nun freu ich mich gleich noch mehr auf das Tigercamp! :o)
    2. Juni 2010
  • MaRgIt
    MaRgIt die sin sicher voll süß =)
    da sieht man die Erfolge des Tigerschutzes
    das motiviert weiter zu machen und bringt vielleicht auch andere dazu etwas für Tiger zu tun
    6. Juni 2010