Berichte

Tipp der Woche! – konferenz n zu nachhaltiger Entwicklung an Hochschulen

  • Bewirb Dich noch bis morgen, 9. Oktober 2016 für das Wandercoaching des netzwerk n! 
    Viele Studierende haben sich bereits über Aufgaben, Inhalte und Formate von Hochschulen Gedanken gemacht. Netzwerk n treibt dabei besonders der Gedanke der nachhaltigen Entwicklung an: Was aktuell an Hochschulen gelehrt, geforscht und gelebt wird, hat oft wenig zu tun mit den multiplen Krisen unserer industriellen Wachstumsgesellschaft. Ein Beispiel aus den Wirtschaftswissenschaften: Hier werden kaum existierende Alternativen zum Modell des endlosen Wachstums gelehrt, mit dem Resultat, dass führende Ökonomen die Finanzkrise von 2008 nicht vorausahnten. Das will das netzwerk n ändern: Gemeinsam mit Euch wollen wir Hochschulen weiter denken und so gestalten, dass diese Verantwortung übernehmen und durch ihr Handeln zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

    Worum geht es genau?
    Das netzwerk n e.V. bietet studentischen Nachhaltigkeitsinitiativen eine kostenlose mehrmonatige Begleitung durch zwei sogenannte Wandercoaches an, um sich rund um das Thema nachhaltige Hochschule inhaltlich, methodisch und strategisch weiterbilden und coachen zu lassen. Die Coaches sind vom netzwerk n ausgebildet und hochmotiviert, auch mit Euch und Eurer Initiative zu arbeiten. Alle interessierten Gruppen und Initiativen (studentisch und gemixt) können sich bis zum 9. Oktober 2016 hier bewerben! 

    Du findest die Idee klasse, bist aber nicht kurzentschlossen genug, um Dich bis morgen anzumelden? ;)
    Dann gibt es noch eine andere Möglichkeit für Dich: vom 3.-5. Dezember findet eine Konferenz zum Thema "konferenz n – Hochschule weiter denken - Studentisches Engagement für nachhaltige Hochschulen - Alles neu durch die Sustainable Development Goals?" in Berlin statt. Alle weiteren Infos gibt es hier!

    Gemeinsam wollen wir am Samstag und Sonntag, den 3. und 4. Dezember 2016, am HU-Campus in Berlin-Adlershof der Frage nachgehen, wie die SDGs an Hochschulen genutzt werden können, um Aufmerksamkeit für Eure Nachhaltigkeitsprojekte zu erzielen. Gleichzeitig möchten wir sie mit Euch kritisch diskutieren, Eure konkrete Arbeit kennenlernen sowie weitere Ideen entwickeln.

    Am Montag, den 5. Dezember 2016, diskutieren vormittags wir in der Heinrich-Böll-Stiftung die entstandenen Ideen mit Vertreter_innen der Wissenschafts- und Hochschulpolitik aus Bund und Ländern. Im Dialog wollen wir herausfinden, wie ein wissenschaftspolitischer Beitrag auf Bundes- und Länderebene zur Realisierung der SDGs konkret aussehen kann. Wir laden Studierende, Professor_innen und Akteure aus der Wissenschaftspolitik ein, sich auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

    Hier als Vorgeschmack ein kleiner Einblick in die konferenz n vom letzten Jahr:

    Unis nachaltig gestalten ist das Eine, Du bist aber gleichzeitig noch ein großer Waldliebhaber? Dann schau mal in den letzten Tipp von Anne! :)

Kommentare

0 Kommentare