Berichte

Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)

  • Das Thema kennen hier alle.

    Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürdigkeit bestimmter Siegel. Sie tauchen in vielen Bereichen unseres Lebens auf und lassen uns im Glauben die bessere Alternative zu sein. Meistens ist sie das auch, aber als Mädchen kann ich für mich sagen, dass das mit der Kosmetik so eine Sache ist. Zumindest, wenn man nicht mit den üblichen Bekannten, wie beispielsweise Alverde oder Lavera verweilt.

    Ich möchte gerne eine kleine Reihe über drei Siegel starten, die ich mir in Bezug auf Naturkosmetik mal genauer ansehen werde.

    Alverde und Lavera tragen wie einige andere Hersteller auch, dass eine oder andere Siegel, das ihr Produkt als Naturkosmetik zertifiziert. Da ich bekennender Alverde-Liebhaber bin, habe ich dieses hier schon sehr häufig gesehen:

    Das Natrue-Siegel. Ich habe immer wieder gehört, dass dieses Siegel glaubwürdig ist, aber ich wollte es genau wissen und habe recherchiert.

    Das Natrue-Siegel gibt es seit 2008, ein Jahr nachdem die gleichnamige Organisation gegründet wurde. und der Schwerpunkt liegt hier auf den Inhaltsstoffen:

    - natürliche Inhaltsstoffe: Diese Stoffe werden ausschließlich durch physikalische Verfahren gewonnen

    - naturnahe Inhaltsstoffe: Das sind die Stoffe, die das Ergebnis von zugelassenen chemischen Reaktionsverfahren auf natürliche Inhaltsstoffe sind.

    - naturidentische Inhaltsstoffe: Pigmente oder Minerale zum Beispiel, dürfen nur verwendet werden, wenn sie dem Verbraucherschutz (zum Beispiel als Konservierungsmittel) dienen oder der Reinhaltung natürlicher Inhaltsstoffe. Alle kommen aus der Natur.

     

    In der Zertifizierung an sich wird in drei Stufen unterschieden.

    Naturkosmetik:

    Das ist sozusagen die Grundlage. Hier wird festgelegt welche Inhaltsstoffe verwendet werden dürfen und wie sie verarbeitet werden. Auch gibt es nach Produkt eine Untergrenze für natürliche und eine Obergrenze für naturnahe Inhaltsstoffe.

     

    Naturkosmetik mit Bio-Anteil:

    Es gelten dieselben Bestimmungen wie bei der Naturkosmetik auch, nur müssen 70 Prozent der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Die Ober- und Untergrenze für die oben bereits genannten Inhaltsstoffe ist schärfer.

     

    Biokosmetik:

    Auch hier gelten dieselben Bestimmungen, wie bei den anderen nur, dass 95 Prozent der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen müssen. Ober- und Untergrenze sind hier am niedrigsten bzw. am höchsten.

     

    Um das Siegel transparent in seiner Glaubwürdigkeit zu machen gibt es 13 Produktkategorien. Das bedeutet es gibt für jede Kategorie unterschiedliche Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, damit das Produkt zertifiziert wird. Die Natrue-Organisation verbietet Unternehmen das sogenannte Greenwashing. Das heißt, dass lediglich ein oder zwei Produkte zertifiziert werden und man den Verbraucher so in dem Glauben lässt alle Produkte seien grün. Deshalb gibt es die 75 Prozent Regel. Demnach müssen mindestens 75 Prozent der Einzelprodukte einer Produktreihe (gekennzeichnet durch die Marke) den Voraussetzungen des Siegels entsprechen.

     

    Außerdem zählt die Natrue-Organisation zu den nicht gewinnorientierten Verbänden. Ihre Haupteinnahmen beziehen sie aus der Mitglieds- und Siegelgebühr.

    Die angeführten Aspekte sprechen für mich eine deutliche Sprache: Auch wenn es die hundertprozentige Sicherheit nie gibt: Das Natrue-Siegel finde ich durchaus glaubwürdig und somit auch vertrauenswürdig.

     

    Alle Informationen könnt ihr gerne auch hier nachlesen:

    http://www.natrue.org/de/consumers/what-makes-the-natrue-label-special/

     

    Bildquelle (Bild 2):

    http://www.evidero.de/die-wichtigsten-nachhaltigkeitssiegel/slide/natrue

     

Kommentare

1 Kommentar
  • Persephone und Marcel gefällt das
  • Kathi.Sunflower
    Kathi.Sunflower Vielen Dank für den informativen artikel! Da kann man direkt mit noch besserem gewissen einkaufen gehen :D
    15. September 2016