Berichte

Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China

  • Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines Volkes um den süßen Honig herzustellen und so den Nachwuchs ernähren zu können. Zudem können auch wir in den Genuss kommen, den süßen Nektar bei Tee und Gebäck zu genießen. Doch die Bienen produzieren nicht nur Honig. Sie bestäuben auch weltweit über 80% unserer Nutz- und Wildpflanzen und zählen damit zu den wichtigsten Bestäubern unseres Planeten. Doch die Bienen sind gefährdet. Wieso das?

    Die Varroamilbe macht den Bienen das Leben schwer

    Sie sind wohl die Hauptursache für das Massensterben der Bienen. Die kleinen Parasiten befinden sich mittlerweile in fast jedem Volk und saugen den Bienen Blut aus ihren Körperchen. Im Laufe von zwei Jahren ist die Population der Milben so groß, dass das Bienenvolk derart geschwächt ist, dass es keine weitere Saison überlebt und es schließlich stirbt. Das gilt jedoch nur für die Bienen, die unabhängig von (Hobby-)Imkern leben und die Milbenpopulation sich daher ungestört entwickeln kann.

    Pestizide für die Ernte

    Immer mehr Pestizide werden bei der Bewirtschaftung von Acker- und Nutzflächen verbraucht, um sich so lästige Insekten, die die Ernte zerstören könnten, möglichst ganz vom Leib zu halten. Doch die chemischen Substanzen bringen nicht nur die "lästigen" Tierchen zur Strecke - auch nützliche Tiere, wie die Bienen kommen durch den Einsatz von Pestiziden um. Gerade in Ländern, in denen keine strengen Vorschriften für den Gebrauch von Pestiziden gelten, ist die Biene gefährdet.

    Ausgerottet - Chinas menschliche Bestäuber

    Besonders schlimm ist die Konzentration von Umweltgiften in China. Teilweise ist die Belastung so hoch, dass es in besonders betroffenen Gebieten weder Bienen, noch Vögel gibt. Und das in mitten von riesiger Obst- und Gemüseplantagen. Doch wie lassen sich die Pflanzen dann bestäuben? Tagelöhner leisten Abhilfe. Pünktlich zur Blütezeit klettern ArbeiterInnen mit Leitern auf die Bäume und betupfen jede einzelne Blüte mit einem Wattebausch. Denn auf den Blüten haftet der so wichtige Blütenstaub. Andernfalls wächst kein Apfel, keine Birne, keine Beere.

    http://www.presseportal.de/pm/25171/3047184

    Übrigens: Auch in Deutschland ist die Biene gefährdet - im vergangenen Winter starben hierzulande mehr als doppelt so viele Bienenvölker wie üblich.

    Was kann ich tun?

    Neben der Möglichkeit selber Imkerei als Hobby auszuführen, was wirklich unglaublich viel Spaß macht (ich selbst tue es derzeit noch nicht - aber ich habe es mir sagen lassen ;-)), könnt ihr auch euren Garten bienenfreundlicher gestalten, indem ihr auf den Einsatz von Giften jeglicher Art verzichtet und auf natürliche Mittel zurückgreift. Zudem gibt es bestimmte Pflanzenarten die besonders spät blühen und den Bienen so eine erfolgreiche Überwinterung ermöglichen.

     

    #savethebees

     

    Quellen: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/naturschutz-im-garten/20386.html; http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/1398959/In-China-bestaeuben-Menschen-statt-Bienen-; http://www.laves.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=37815&article_id=74008&_psmand=23; http://www.presseportal.de/pm/25171/3047184; https://de.wikipedia.org/wiki/Bienen; http://www.malvorlagenwelt.com/coloreadas/biene-maja_1288217617_img.gif

     

Kommentare

3 Kommentare
  • Akatsuki
    Akatsuki Ich finde es echt sehr schlimm wie viele Bienen mittlerweile schon verendet sind. Auf unserer Terasse finden sich recht viel Wildbienen und wir haben auch einige Honig Bienen auf der Terasse. Bei uns haben wir auch viele verschiedene Pflanzen welche bei ...  mehr
    13. Juli 2016
  • Buchenblatt
    Buchenblatt Ich finde es erschreckend, dass selbst hier in Europa und mitten auf dem Land Insekten kaum Blüten finden. Die Bauern lassen fast nie Grünstreifen zwischen den Feldern mit Wildblüten stehen und in den Gärten legen viele Wert darauf, da...  mehr
    19. Juli 2016
  • VickyEckert
    VickyEckert Toller Bericht! Ich finde es auch schrecklich dass so viele Bienen sterben aber noch dazu finde ich es fast genau so erschreckend dass so wenige Menschen wissen wie wichtig die Biene für uns ist. Alle Menschen sollten die Biene respektieren ! So wie ...  mehr
    24. Juli 2016