Berichte

Tipp der Woche! - Willkommen im Anthropozän – Sonderausstellung Deutsche Museum München

  • Das Wort Anthropozän stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie „Das menschlich [gemachte] Neue“. Der Begriff wurde von dem Chemiker Paul Crutzen geprägt. Er stellte in einem Artikel fest, dass der Mensch seit 200-300 Jahren die Erde drastisch verändert, nicht nur lokal sondern auch global. Eine der wichtigsten Veränderungen ist hierbei der Klimawandel. Daher wird überlegt, unser jetziges Erdzeitalter Anthropozän zu nennen.

    Im Deutschen Museum in München gibt es noch bis Ende September 2016 eine Sonderausstellung zum Zeitalter des Menschen. Die Ausstellung ist in sechs Themen untergliedert: Urbanität und Ressourcen, Mensch – Maschine, Mobilität, Natur, Ernährung und Evolution.

    Durch viele Filme, Graphiken und Ausstellungsstücke ist die Anthropozän-Ausstellung interaktiv und interessant gestaltet. Es ist möglich viele Informationen aufzunehmen, ohne lange Texte lesen zu müssen. Auch die hellen Räumlichkeiten der Ausstellung laden zum Verweilen ein.

    Die Ausstellung lohnt sich wirklich für jeden, denn auch, wenn du schon vieles zum Thema Natur, Ernährung und anderes weißt, wirst du immer noch neue spannende Informationen und Fakten finden.

    Das Deutsche Museum hat täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Kinder und Jugendliche (6-15 Jahre), Schüler, Azubis und Studierende 4,00 €, für Erwachsene 11,00 €. Mit der Eintrittskarte kannst du natürlich auch alle anderen Ausstellungen des Deutschen Museums besuchen, zum Beispiel Nano- u. Biotechnologie, Starkstromtechnik, Spielzeug und und und...

    Das Deutsche Museum ist sehr groß!

    Und falls du noch keine Pläne fürs Wochenende hast und in der Nähe von Berlin wohnst, schau doch mal bei der Ozeanwerkstatt vorbei.


    Copyright Fotos Deutsches Museum München

Kommentare

1 Kommentar