Berichte

Grüne Praktika und Jobs

  •  

    1. Praktikum zum Themenbereich Ökologie & Nachhaltigkeit bei der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg, Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg


    Beschreibung:
    Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg bietet Interessierten die Möglichkeit durch ein Praktikum ab Oktober 2017 Einblicke in die politische Bildungsarbeit im Themenbereich Ökologie & Nachhaltigkeit zu erhalten. Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg. Sie ist Trägerin von politischer Bildung und engagiert sich für eine Gesellschaftspolitik nach ökologischen, sozialen und demokratischen Grundsätzen, fördert lokale und regionale Handlungsansätze in Brandenburg und setzt sich für Nachhaltigkeit und eine ökologische Umgestaltung der Gesellschaft ein. Weitere Informationen über die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg finden Sie unter: http://www.boell-brandenburg.de/de.

    Wir bieten Ihnen:

    -die Möglichkeit, sich in der Projektarbeit zu engagieren;
    -spannende Einblicke in die politische Bildungsarbeit der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg;
    -Kompetenzentwicklung in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit sowie im Veranstaltungsmanagement;
    -ein ambitioniertes, junges Projektteam;
    -die Vertiefung und Weiterentwicklung eigener Fähigkeiten und Kompetenzen.

    Anforderungen:
    Ihre Qualifikationen:

    -Interesse an grünennaher politischer Bildungsarbeit;
    -Studium mit passender fachlicher Ausrichtung sowie erste Kenntnissen zu den Themenfeldern Ökologie und Nachhaltigkeit;
    -Spaß am Kommunizieren mit Menschen, Begleiten von Veranstaltungen sowie am Verfassen und Redigieren von Texten;
    -sicherer Umgang mit moderner Kommunikationstechnik;
    -eigenständiger Arbeitsstil und hohe Einsatzbereitschaft;
    -erste interkulturelle Kompetenzen und Erfahrungen.


    Das Praktikum kann nur studienbegleitend erfolgen und ist auf eine Dauer von drei Monaten angelegt. Alternativ sind auch sechs Monate in Teilzeit möglich. Das Vollzeitpraktikum wird mit 300,00 EUR/mtl. vergütet, bei einem Teilzeitpraktikum entsprechend reduziert. Das Büro befindet sich in Potsdam. (mehr)

     

    2. BFD / Bundesfreiwilligendienst in Vogel- und Umweltstation Regenstauf, Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.


    Beschreibung:
    Der Landesbund für Vogelschutz ist Bayerns größter und ältester Arten- & Biotopschutzverband mit 80.000 Mitgliedern und Förderern.

    Für unsere Vogel- und Umweltstation in Regenstauf suchen wir eine/n Bundesfreiwillige/n in Vollzeit (39 Wochenstunden). Es wird eine Beschäftigungsdauer von mindestens einem Jahr angestrebt. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilzeitfähig.

    Wir bieten ein breites Aufgabenfeld:

    -Mithilfe in der Vogelauffangstation: Annahme von Anrufen, Bearbeitung von Mailanfragen, Abholung und Betreuung verletzter Vögel
    -Mithilfe bei unseren Umweltbildungsaktionen mit Kindern und Erwachsenen


    -Vorträge an Schulen
    -Unterstützung bei der Betreuung unserer LBV-Kreisgruppen in der Oberpfalz
    -laufende Bürotätigkeiten, Unterhaltsarbeiten an Gebäude und Freigelände


    Absolventen einschlägiger Fachrichtungen (Biologie, Forstwissenschaft /-wirtschaft, Landespflege) sind besonders eingeladen, sich zu bewerben.
    Gerne dürfen sich auch Erwachsene, die eine "Auszeit" suchen, bewerben.

    Anforderungen:
    Für die Arbeit in unserer Einrichtung ist ein gültiger PKW-Führerschein (Klasse B) Voraussetzung. Wir suchen engagierte und aufgeschlossene Mitarbeiter, die Freude am Umgang mit unterschiedlichen Menschen und Gruppen haben. Die Betreuung und Pflege unserer Tiere ist mit viel Verantwortung verbunden. (mehr)

     

    3. Praktikum in der vorbereitenden Organisation sowie Durchführung des NaturVision Filmfestivals, NaturVision Filmfestival

    Beschreibung:
    Für das NaturVision Filmfestival 2018 bieten wir eine Vollzeit-Praktikumsstelle im Bereich der vorbereitenden Organisation sowie Durchführung des Filmfestivals.
    (Festivaltermin: 19.-22. Juli 2018, Einsatzort: Ludwigsburg)

    Jedes Jahr legen wir das Augenmerk auf ein bestimmtes Sonderthema, welches den Zuschauern durch besondere Filme und/oder Aktionen nähergebracht wird. Im Festivaljahr 2018 beschäftigen wir uns unter anderem mit dem Thema Boden/Landschaften. Im urbanen Bereich ist der Dreh- und Angelpunkt die Knappheit des verfügbaren Bodens. Wie kann eine Stadt – ihre Wohn- und Arbeitswelt – unter diesem Aspekt zukunftsfähig, nachhaltig und lebenswert gestaltet werden.

    Dauer:
    6 Wochen bis 6 Monate bis Anfang August, möglicher Beginn im Zeitraum Februar bis Juni

    Tätigkeit:
    Sie sind Teil des Organisationsteams beim NaturVision Filmfestival, dies umfasst z.B. folgende Aufgaben:

    -Unterstützung im Gesamtbereich der Organisation
    -möglichst Übernahme eigener Projekte je nach persönlichen Neigungen und Fähigkeiten
    -kleinere Sekretariatsaufgaben


    Wir bieten:

    -die Möglichkeit, sich aktiv mit einzubringen
    -Arbeit in einem netten und kreativen Team
    -unvergessliche Festivaltage

    Das Praktikum ist Vollzeit und vergütet. (mehr)

     

    4. Projektmanagement Klimaschutzkommunikation, 4K | Kommunikation für Klimaschutz


    Beschreibung:
    Die Agentur 4K | Kommunikation für Klimaschutz hat ihren Sitz in Hannover und verfügt über mehrjährige Erfahrung bei der Umsetzung und Betreuung innovativer Kampagnen und Konzepte zu den Themen Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Zu den Auftraggebern der Agentur zählen v.a. Kommunen (z.B. Hannover, Göttingen, Frankfurt/M., Magdeburg).

    Wir unterstützen Städte und Regionen bei der Erarbeitung von Klimaschutzprogrammen und begleiten Umsetzungsprozesse, u.a. im Rahmen der energetischen Stadtsanierung. Der Schwerpunkt unseres Beratungsangebotes liegt darin, die lokalen Akteure zu identifizieren, Beteiligungsprozesse anzustoßen und Netzwerke zu moderieren.

    Wir suchen eine/n Projektmanager/in für folgende Aufgaben:

    -Aufbau und Betreuung von Beteiligungsprozessen im kommunalen Klimaschutz für Städte, Regionen, soziale Einrichtungen
    -Projektkoordination energetisches Sanierungsmanagement
    -Bestandsanalysen, Maßnahmenkonzepte, Berichte
    -Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


    Wir bieten:

    -die Mitarbeit in einem kreativen Projektteam
    -selbständiges und eigeninitiatives Arbeiten
    -ein strukturiertes und systematisches Umfeld
    -eine Vollzeit- oder Teilzeitstelle mit leistungsgerechter Vergütung
    -flexible Arbeitszeiten

    Anforderungen:
    Wir erwarten von Ihnen:

    -gute Kenntnisse zu Klimaschutz, Energieeffizienz (insbesondere im Gebäudesektor) und erneuerbaren Energien auf lokaler und nationaler Ebene
    -einen einschlägigen Hochschulabschluss
    -Berufserfahrung Projektmanagement, Moderation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    -die Fähigkeit, selbständig Sachverhalte zu analysieren, zu bewerten und Zusammen-hänge herzustellen
    -sicheres und freundliches Auftreten, organisatorisches Geschick
    -sicherer Umgang mit MS Office, Outlook, Präsentationstechniken (mehr)

     

    5. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Forschungsprojekt zu Mikoplastik, Goethe-Universität Frankfurt


    Beschreibung:
    In der Abteilung Aquatische Ökotoxikologie (Prof. Dr. Jörg Oehlmann) am Institut für Ökologie, Evolution und Diversität des Fachbereichs Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist, vorbehaltlich der endgültigen Mittelzuweisung, zum 01.09.2017 oder später die Stelle für eine(n)

    Wissenschaftliche(n) Mitarbeiterin/Mitarbeiter
    (E13 TV-GU, 65% - Teilzeit)

    befristet bis 31.08.2020 im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekts "PLAWES – Plastikkontamination im Modellsystem Weser - Nationalpark Wattenmeer: ein ökosystemübergreifender Ansatz, Teilprojekt Interaktion von Plastik mit Biota" zu besetzen. Das Teilprojekt wird in Kooperation mit der Environmental Toxicology Group am Department of Biology der Norwegian University of Science and Technology (NTNU) in Trondheim (Prof. Dr. Martin Wagner) bearbeitet.

    Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stellen umfasst die Untersuchung der Exposition von aquatischen Invertebraten mit Mikroplastik im Feld, um die Belastung von Organismen unter Realbedingungen abzuschätzen, sowie die Untersuchung der Toxizität von "neuem" und in der Weser gealtertem Mikroplastik in Laborstudien mit Mollusken (Gastropoden und Bivalvier). In den Toxizitätstests werden neben Life-History-Parametern Effekte auf die Physiologie und die Immun- und Stressantwort nach Mikroplastik-Exposition analysiert.

    Anforderungen:
    Einstellungsvoraussetzung sind ein sehr guter biowissenschaftlicher Master- oder Diplomabschluss mit inhaltlichem Schwerpunkt in der aquatischen Ökotoxikologie oder verwandten Gebieten, Führerschein der Klasse B, hohe Belastbarkeit, gute Organisationsfähigkeiten und Kommunikationskompetenz, sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie hohe Mobilität, da wesentliche Teile des Arbeitsprogramms in Norwegen durchgeführt werden. Ferner sind Erfahrungen mit In-vivo-Tests, Transkriptomanalysen (RNA-Seq und qRT-PCR) und in uni- und multivariater Statistik erwünscht. (mehr)

     

    Quelle: https://www.greenjobs.de

Kommentare

0 Kommentare