Berichte

Tipp der Woche! - Too good to go

  • 313 Kilogramm pro Sekunde.
    19 Tonnen pro Minute.
    1.127 Tonnen pro Stunde.
    27.041 Tonnen pro Tag.10 Millionen Tonnen pro Jahr.

    Das ist unsere Bilanz an verschwendeten Lebensmitteln - Tag für Tag, Jahr für Jahr. All diese Lebensmittel landen allein in Deutschland unnötigerweise auf dem Müll, denn sie sind noch genießbar.

    Für unsere Umwelt bedeutet das einen unnötigen Flächenverbrauch für den Lebensmittelanbau in der Größe von Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland. Dazu kommen unnötig freigesetzte Treibhausgase in Höhe von 48 Millionen Tonnen.

    Die Initiative "Too good to go" möchte diesem Treiben ein Ende setzen und Lebensmittel, die zu gut zum Wegschmeißen sind, vor der Tonne retten. Die Idee startete 2015 in Dänemark und mittlerweile haben sich Teams in vielen Ländern etabliert, die die Idee in die Wirklichkeit umsetzen.

    Aber wie funktioniert "Too good to go"?

    Zunächst musst Du Dir die App herunterladen. Dann gibst Du Deinen Standort ein und die teilnehmenden Restaurants der Umgebung werden Dir angezeigt. Davon suchst Du Dir eins aus, wählst die Anzahl der Essensboxen und folgst den weiteren Schritten. Du bekommst dann eine Quittung zugeschickt, mit der Du im Laden zur angegebenen Zeit auftauchst. Dort erhälst Du dann Deine Box, die Du Dir mit allem füllen kannst, was bisher nicht verkauft worden ist und sonst im Müll landen würde.

    Das schmeckt nicht nur Dir, sondern auch der Umwelt! Mit einer "Too good to go" Box kannst Du etwa 2 Kilogramm CO2 einsparen. Wer möchte, kann sein Essen auch an bedürftige Menschen spenden. 1 Euro des angezeigten Preises für Dein Essen geht an die "Too good to go" Initiative, der Rest an das entsprechende Restaurant.

    Bald wird es übrigens auch möglich sein, dass Du Deinen eigenen Behälter mitbringen kannst, statt eine Box nehmen zu müssen. Derzeit werden Boxen aus Zuckerrohr und Biokunststoff sowie Papiertüten verwendet.

    Du kennst ein Restaurant, dass sich an der Initiative beteiligen soll? Hier ist das notwendige Anmeldeformular zum Lebensmittel retten! ;o)

    Wenn Du "Too good to go" ausprobiert hast, freuen wir uns auf Deine Erfahrungsberichte!

    **************************

    Hier geht es zur Folge von letzter Woche: Abeego Frischhaltefolie

Kommentare

3 Kommentare
  • Jayfeather
    Jayfeather sehr cool!
    15. April 2016
  • MayaG.
    MayaG. Super coole Idee!
    20. April 2016
  • Affen.Brot.Baum
    Affen.Brot.Baum Ich mag dergleichen ideen unheimlich gern. Was für mich nur so unheimlich schade ist, ist die Tatsache, dass man sich immer eine APP herunterladen muss. Ich habe kein Smartphone und kann deswegen an solchen Ideen leider nicht teilhaben.

    Gibt es viel...  mehr
    22. August 2016