Berichte

Earth Hour 2016 Heidelberg

  • Lange wurde sie geplant, angekündigt, verbreitet und vorbereitet; jetzt ist sie schon wieder vorbei: die Earth Hour 2016! Als die Letzten in Tahiti das Licht ausgeschalten haben war in Heidelberg die Earth Hour schon längst wieder rum.

    Um 19:00 trafen wir uns am Anatomiegarten – jedenfalls die Meisten von uns. Während die anderen schon mal den Stand aufbauten, lief ich in Eile (es war ja schon 19:00) gerade an ihm vorbei ohne ihn zu bemerken… Als schließlich auch ich es geschafft habe zu unserem Infostand zu finden, sah dieser schon ganz gut aus. Fehlte nur noch der Eisbär, den wir aus Kerzen legen wollten. Denn der echte Eisbär (na gut, Silas im Eisbärkostüm) war schon da, außerdem SarahEvaDariaJan, Thorsten, Tobias und ich.

     Unser Kerzen-Bär. Nein, kein Ameisenbär! Ein Eisbär. Das sieht man doch.

    Von links nach rechts: Thorsten, Sarah, Daria, Eva, Silas, Johanna, Tobias, Jan

    Klimaschutz ist Artenschutz
    Unser Tierquiz wurde eher zu Informationskarten über bedrohte Tierarten umfunktioniert. Doch auch so konnte es als „Schätzquiz“ verwendet werden und die Bestürzung war angemessen, als wir der Familie eröffneten, dass es weltweit nur noch etwa 1800 Pandas gibt. Dagegen muss man etwas tun! Zum Beispiel persönliche Klimaschutzvorsätze formulieren.                                                                    „Habt ihr eine Idee was ihr persönlich tun könnt, um unser Klima zu schützen?“ Mit ein bisschen Hilfe hatte auch der Jüngste eine Idee, was der Klimawandel mit seinem Wasserverbrauch zu tun hat und schrieb auf seine Tüte: „Lieber duschen statt baden“

    Klimaschutzvorsätze

    Damit hätten wir dann auch etwas Interaktives und die Jugend-Magazine und Flyer gingen schneller weg als erwartet.

    Ein super Magnet war natürlich auch unser Eisbär- Symbol für die vom Klimawandel bedrohten Arten und vor allem mit Kindern ein beliebtes Fotomotiv. :-)


    Tatsächlich war unser Stand relativ gut besucht, wenn nicht gerade die Hip-Hop/Showtanz Gruppe ein paar Meter weiter auftrat. Glück hatten wir natürlich auch, weil diesen Samstag „lange Einkaufsnacht“ war und die Läden an der Hauptstraße lange geöffnet hatten- dementsprechend viel war dort auch los.

     

    Das Schönste aus dem Aktionspaket: Die WWF-Weltkugel-Laternen ?

    Gegen 22:00 bauten wir unseren Stand ab, hinterließen ein paar Wachsspuren auf Flagge und Boden und machten uns auf die abenteuerliche Fahrt nach Hause ;-)

     

    Bilder von Sarah, Eva, Thorsten und mir

Kommentare

7 Kommentare
  • regentag
    regentag Ich bin so stolz auf Euch! Ihr habt die Aktion großartig gestemmt, schade, dass ich nicht dabei war! Aber allein die Bilder sprechen Bände! Freue mich schon auf das nächste Ortsgruppen-Treffen mit euch!
    20. März 2016
  • Cookie
    Cookie Super Einsatz! Das mit den Kerzentüten mit den Botschaften finde ich total schön! ^_^
    20. März 2016
  • seaeagle
    seaeagle Hat echt Spaß gemacht! :)
    Danke für den super Bericht!
    22. März 2016
  • Marcel
    Marcel Vielen Dank für euren Bericht und vor allem diese wunderschöne Earth Hour! Total klasse, dass ihr mit den Passanten ins Gespräch gekommen seid - Jedes einzelne Gespräch bewegt etwas in der Gesellschaft und ist wichtig für den Klim...  mehr
    23. März 2016