Berichte

Plastik ersetzen im Altag

  • Plastik ersetzen im Alltag
    Lebensmittel:
    Wochenmarkt statt Supermarkt
    Der Vorteil daran ist das der Wochenmarkt alle Produkte wir z.B. Salat, Erdbeeren, Käse, Bananen, Karotten und so weiter frisch anbietet, meist kann man auf dem Wochenmarkt sogar Geld sparen und das was in Deutschland angebaut werden kann wird da auch meist aus der Region angeboten. Doch es hat auch einen Nachteil denn der Wochenmarkt ist meist nicht um die Ecke wie der Supermarkt. Aber trotzdem lohnt es sich da hin zu fahren!
    Im Glas statt im Plastikbecher
    z.B. Milch, Jogurt, Aufstrich und so weiter im Glas statt in Plastik hat den Vorteil dass dort keine beim Transport abgeriebenen Plastik Partikel drinnen sind und sie robuster beim Transport sind als in Plastik verpackte Produkte. Und sie haben meist mehr Füllmenge. Aber sie sind fast immer teurer als die Produkte in Plastik Verpackungen.
    Papp Verpackungen für Tiefkühlwahre statt Plastik Verpackungen
    Das tolle an Papp Verpackungen führ Tiefkühlwahre ist das sie umweltfreundlich sind und keine Teilchen in den Inhalt abgeben. Doch zumeist sind sie auch teurer.
    Fleisch aus der Metzgerei statt abgepackt im Supermarkt
    Das Fleisch aus der Metzgerei ist meist besser im Geschmack und frischer, jedoch haben Nachforschungen von „Abenteuer Leben täglich wissen“ leider ergeben das Supermarkt und Metzgerei meist von den gleichen fleischverarbeitungsfirmen beliefert werden aber trotzdem hat man den Vorteil das beim Mezger die Plastikbelastung deutlich niedriger ist!
    Kosmetik:
    Shampoons, Bodylotionen, Deos oder Lippenpflege im Glas
    Es ist umweltfreundlicher wenn wir Shampoons, Bodylotion, Deos oder Lippenpflege im Glas kaufen und nicht in Plastik Verpackungen außerdem möchte sich wohl keiner so gerne Plastik ins Haar, auf den Körper oder auf die Lippen schmieren. Es macht auch kaum einen preislichen unterschied.
    Peelings selbermachen
    Peelings selber zu machen hat den Vorteil das man ganz genau weiss was drinnen ist, es ist günstiger, und umweltfreundlicher und zudem ist es nicht besonders schwer.

     

Kommentare

3 Kommentare
  • BlueLikeTheSky
    BlueLikeTheSky Viele hilfreiche Tipps, danke! :)

    Was mich in den letzten Tagen auch überzeugt hat: KEIN SHAMPOO mehr :D Also zumindest kein Herkömmliches! Ich hab das selber gemacht und zwar aus Vollkorn-ROGGENMEHL :D Einfach 5 EL mit lauwarmen Wasser verr&uu...  mehr
    9. Februar 2016
  • Hummelelfe
    Hummelelfe Coole Idee, BlueLikeTheSky :)
    9. Februar 2016
  • Luke24
    Luke24 Interessante und sicher gute Tipps, vor allem hinsichtlich des Verpackungsmaterials!

    Bezüglich des Wochenmarktes hörte ich allerdings kürzlich im WDR-Radio, dass dieser aus ökologischer Sicht nicht unbedingt besser als der herköm...  mehr
    9. Februar 2016