Berichte

Earth Hour 2019 in Frankfurt am Main

  • „Sieht 1:1 aus wie auch den Malediven.“, findet Anna. Passanten die vor unserer Installation stehen bleiben, können nicht nur Fische und Delfine in dem aufgebauten Meer finden, sondern auch Plastikflaschen, -Tüten und Dosen. Sogar ein Poporutscher ist dabei.

    Viele Passanten die vorbeikommen, regt unser Kunstwerk zum Nachdenken an. Eine erzählte mir unser Meer erinnere sie an Ihre Heimat in Thailand. Eine der Inseln, auf der normalerweise viele Touristen unterwegs wären, hätte geschlossen werden müssen, da die Strände zu vermüllt worden sind.

    Währenddessen ist die Party im Frankfurter Hof schon im vollen Gange. Die Tanzfläche ist voll und mittendrin der Panda. „Mal sehen ob Ihr so viel Energie erzeugen könnt, dass die Beleuchtung, nach der Earth Hour, auch wieder angeht.“, meint der DJ. Durch das Tanzen der Menschen kann die Tanzfläche Energie erzeugen und wieviel Energie gerade Produziert wird, wird auch immer angezeigt.

    Die erten Tänzer auf der Tanzfläche - noch ist die Batterie rot

     

    Dieses Jahr hatten wir bei der Earth Hour wirklich ein großes WWF-Jugend Team. Vielen Dank an alle die dabei waren und auch zur Vorbereitung hatten wir viel Unterstützung: Beim Müllsammeln für die Kunstinstallation hat uns unteranderem #cleanffm und Word Cleanup Day Frankfurt unterstützt (hier geht’s zum Artikel). Die vielen schönen Laternen und Tiere wurden von Kindergarten- und Grundschulkindern gebastelt.

Kommentare

0 Kommentare