Berichte

Alternativen zur Plastikflasche

  • Zur Plastikflasche gibt es viele Alternativen. Denn sie ist mit daran Schuld, dass die Meere und Strände zugemüllt sind. Und das weil manche Menschen ihren Müll nicht richtig entsorgen, sondern in die Natur werfen und weil Plastik um die 100 Jahre braucht, um sich zu zersetzen. Doch auch dann wären noch wuínzig kleine Plastikteilchen im Meer. Viele Fische und andere Wassertiere könnten diese aus Versehen verschlucken und daran sterben. In so gut wie jedem Supermarkt kann man Plastikflaschen kaufen. Doch die, die das nicht wollen, was machen die?

    Hier ein paar Tipps:

    1. Eine Alternative zur ewigen Plastikflasche wäre, einfach selbst Sprudelwasser herzustellen. Das dauert gerade mal eine halbe Minute (höchstens!!!). zB mit einer ''Maschine'' von Soda stream. Dazu braucht man nur eine Kohlenstoffdioxid-Kartusche, eben diese Maschine und normales Leitungswasser. Dann muss man nur Wasser in eine Flasche (die zu der Maschine gehört) füllen, sie an die Maschine schrauben, einen Knopf drücken und schon hat man Sprudelwasser. Das hilft der Umwelt und nebenbei spart man sich auch das ständige Schleppen der Wasserflaschen.

    2. Einfach Wasser und Saft in Glasflaschen kaufen.

    3. Man kann sich eine Emil-Flasche kaufen (Glasflasche mit ''Anzug'')  Werbung:/http://www.emil-die-flasche.de

    Ich hoffe, manche von denen, die diesen Bericht lesen, entscheiden sich für eine der Alternativen und helfen so der Umwelt ein kleines bisschen ;)

    Übrigens, bei mir zuhause haben wir eine Maschine von Soda stream :)

     

Kommentare

2 Kommentare