Berichte

Wieso die Erde retten, wenn das Ende kommt?

  • Autsch, heiß! Oh weia, jetzt habe ich es doch laut gesagt...


    "Wisst ihr es gibt gar keinen Klimawandel, das ist alles Natur pur, nichts Ungewöhnliches! Was regt ihr euch denn so auf? irgendwann kommt doch eh die Zombieapokalypse, das riesen Erdloch, was alle verschlingt, der Untergang der Welt und wir sind alle verloren..."


    "…da kann man doch die Füße hochlegen und noch ein bisschen Holz in die Glut schmeißen, vielleicht geht die Menschheit dann schneller dahin und überirdische Wesen aus dem Universum werden den Planeten Erde zerstören und neu erschaffen. Vielleicht explodiert sie auch einfach und die Explosion ist so gewaltig, das nichts mehr an seinem Platz bleibt und wir wieder am Anfang der Weltgeschichte sind, tja in diesem Fall hätte Steven Hawking es ziemlich vergeigt und lieber auf den Neubeginn gewartet."


    "Apropos Mensch, ich bin bekennender Misanthrop. Es ist prinzipiell ganz gut, wenn es ein paar Hungersnöte, Umweltkatastrophen und Krankheitsepidemien gibt, dann sind wir ein paar tausend Menschen weniger, auch gut. Wer jetzt immer noch nicht geschnallt hat, dass ich menschenfeindlich bin, tja Pech gehabt. Also wieso sollte ich an der Rettung der Welt interessiert sein? Wir sind über 7 Milliarden Menschen, da können auch andere anpacken, enttäuschend genug, dass sie es überhaupt versuchen, schließlich hätte die Welt schon vor vier Jahren untergehen sollen…


    Als ob man etwas dagegen tun könnte!! Man was soll es denn? Man kann gar nicht alle Menschen zu mehr Umweltbewusstsein erziehen. Wir haben es einfach vergeigt, allein schon mit unserer Existenz. Die Welt geht zu Grunde, das ist gewiss und ich werde nichts dagegen tun, weil unausweichlich ist und Menschen mir sowieso gleich sind. Lächerlich, etwas retten zu wollen, was zum Scheitern verurteilt ist…


    Jetzt reicht es aber wirklich! Kennt ihr das? Jeder kann sein wie er will und denken was er will, aber das heißt ja noch lange nicht, dass ich es mir jeden Tag anhören muss. Immer diese Gequatsche, wenn du bei dir selber anfängst, hast du schon etwas Gutes getan. Ich werde lachen und jubeln, wenn eure gerettet Welt in der Dunkelheit versinkt. Das Ende kommt, die Zombieapokalypse, sie steht uns unmittelbar bevor, flieht ihr Narren, anstatt zu retten, was nicht gerettet werden kann!"


    Ich kommentiere diese Aussagen bewusst nicht, das könnt ihr machen. Ich denke mal die ewig gestellte Frage, warum man sich jetzt um unsere Erde bemühen sollte, oder eben nicht, bietet genügend Anreize.

Kommentare

2 Kommentare
  • Marcel und Pferdefreak gefällt das
  • Fencer
    Fencer Also ich denke man sollte sich GERADE jetzt um die Erde bemühen. Nicht weil die Zombieakalypse kommt ;P, sondern weil jetzt noch eine Chance besteht, das Klima zu retten, es steigt ja "nur" langsam. Aber ehrlich gesagt habe ich mir auch sch...  mehr
    6. Januar 2016
  • zaziemo
    zaziemo Zusammen können wir aber viel bewirken! Vielen Dank für deinen Beitrag zur Blogparade! Hier drüben sammeln wir übrigens in den Kommentaren alle Beiträge, die eingereicht wurden. Schau doch mal rein, wenn du magst: mehr
    14. Januar 2016