Berichte

Jetzt erst recht! Global Climate March am 29.11.

  • In Paris wird es rund um den Klimagipfel keine Demonstrationen geben können. Frankreich hat dies heute beschlossen. Für uns ist klar: Jetzt müssen wir erst recht auf die Straße! Überall in der Welt wird es am 29.11. Demonstrationen für den Klimaschutz geben, und nun ist es wichtiger denn je, dass wir möglichst viele Menschen sein werden.

    Unsere Botschaft ist klar: Der Klimaschutz darf nicht von Krieg und Terror zurückgedrängt werden. Die Rettung unserer Zukunft kann nicht warten! Und deshalb lassen wir uns auch nicht verunsichern, sondern gehen vereint auf die Straße!

    Wir von der WWF Jugend sind in Berlin ganz vorne mit dabei! Wir werden für nicht weniger als die Climate Revolution demonstrieren! Wir fordern:

    - einen ambitionierten und gerechten Klimavertrag in Paris!

    - weltweit 100% erneuerbare Energien bis zum Jahr 2050!

    - dass Deutschland zügig mit dem schrittweisen Kohleausstieg beginnt, der spätestens 2040 abgeschlossen sein muss!

    Deshalb: Komm mit und bereite mit uns den Climate March vor! Das kannst du tun:

    1. Zur Demo kommen!

    Die Demo startet am 29.11. um 12:00 Uhr am Hbf. WWF und WWF Jugend treffen sich um 11:30 Uhr an der Ecke Ella-Trebe-Straße / Berta-Benz-Straße, vor dem Hotel Steigenberger. (Google-Map). Wir werden kaum zu übersehen sein - achtet auf einen großen Panda und auf unseren neuen Riesenballon über uns. :) So sieht er aus:

    Zieht euch auf jeden Fall warm an, es wird garantiert kalt und vielleicht auch windig. Regnen wird's aber auf keinen Fall, das sagen wir jetzt einfach mal so. ;) Wir werden 50 Fahnen und mindestens 50 Schilder dabei haben, die wir zwischen 11:30 und 12:00 Uhr an euch verteilen. Außerdem brauchen wir Freiwillige für einige Panda-Kostüme, die bei den Temperaturen sicher gern getragen werden. ;) Deshalb seid bitte wenn möglich rechtzeitig am Treffpunkt.

    2. Motive für Schilder ausdenken!

    Auf die Schilder sollen genau die Klima-Botschaften, die ihr euch wünscht! Deshalb: Denkt euch starke Sprüche aus, aussagekräftige Symbole, pandastische Klimaschutz-Bilder! Ihr habt die Ideen, wir bringen sie auf die Pappen! Bis zum Freitag, den 27.11., könnt ihr hier eure Vorschläge posten.

    3. Eure Gedanken für die Kundgebung beisteuern!

    Der WWF findet, dass die Jugend den Ton angeben sollte, und übergibt deshalb an uns den Redebeitrag bei der Abschlusskundgebung. Diese großartige Chance sollten wir nutzen. Wir wollen eine Rede halten, die alle eure Gedanken vereint. Deshalb: Schickt mir per Community-Nachricht eure Sätze für die Rede. Was ist euch wichtig? Welche Botschaft möchtet ihr unbedingt drin haben. Die WWF Jugend Redaktion wird alle eure Gedanken bündeln und eine Rede formulieren, hinter der wir alle stehen können.

    4. Gebt den Tieren eine Stimme!

    Wir als WWF stehen für Naturschutz. Und daher ist es uns wichtig daran zu erinnern, dass der Klimawandel nicht nur uns Menschen bedroht, sondern auch die Vielfalt des Lebens. Bei unserer ursprünglichen Aktionsidee wollten wir in Paris den Tieren eine Stimme geben - dies tun wir nun bei der Abschlusskundgebung in Berlin. Damit unser Auftritt nicht nur inhaltlich auffällt, wollen wir Tiere auf die Bühne holen, und hier kommen die Künstler unserer Community ins Spiel:

    Bastelt für die Kundgebung eine Tierfigur! Damit die Tiere einigermaßen einheitlich aussehen, gibt es diese Vorgaben: ein gemaltes und vollständiges Tier auf Pappe, maximal 80x80 cm groß und an einem maximal 2 Meter langen Stock befestigt. Von Eisbär, Löwe, Nashorn über Schlange, Spinne, Biene bis Tukan, Möwe, Wal ist alles möglich! Wir können gar nicht genug Tiere dabei haben, also bastelt was das Zeug hält. ;)

    Bringt die Tierstöcke mit zum Treffpunkt (Lastenfahrrad unterhalb des Ballons), dort sammeln wir sie und bringen sie rechtzeitig zur Bühne.

     

    Wir freuen uns auf eine starke, laute und friedliche Demo mit euch - jetzt erst recht!

     

    Wichtiger Hinweis zum Thema An- und Abreise: Wir hatten euch bei der CrowdFinding-Kampagne versprochen, 50 % eurer Fahrtkosten (bis maximal 50 Euro) zu übernehmen. Die Aktion in Paris kann leider nicht stattfinden, aber wir möchten unser Versprechen möglichst halten und bieten euch diese Unterstützung für Berlin an. Alle die sich bisher beim Crowdfinding angemeldet hatten, bekommen die gleiche Fahrtkostenerstattung für Berlin, so wie es für Paris geplant war. Außerdem wird die Anmeldung weiter möglich sein - bis zum Samstag vor der Demo.

    Fotos © WWF Intl. / Claudio Santana; © WWF Intl. / Linda Rosier

Kommentare

3 Kommentare
  • Cookie
    Cookie Ich freu mich schon total! :)

    Habe allerdings noch ein kleines Problem:
    Es gibt keine Verbindung, die am Sonntag rechtzeitig in Berlin ist. Also falls das jemand aus Berlin oder Umgebung liest, der mir am Samstagabend einen Schlafplatz anbieten kann, w...  mehr
    19. November 2015
  • Peet
    Peet Das wird klasse! :)
    19. November 2015
  • Marcel
    Marcel Leute, wir sind schon 170! Noch könnt ihr euch anmelden - wir brauchen so viele wie möglich beim Climate March! die anmeldung läuft bis zum Samstag (28.11.), also bis wenige Stunden vor der Demo. Meldet euch so bald wie möglich an, dan...  mehr
    24. November 2015