Berichte

Wir fahren nach Paris! - ...und der WWF unterstützt dich dabei!

  • Am 12.12. steigt das Highlight des Jahres: die große klima-Demo in Paris! Viele Zigtausende aus der ganzen Welt werden in der französischen Hauptstadt demonstrieren. Und wir sind mitten drin!

    Was haben wir vor? Wer sich bei unserem CrowdFinding anmeldet, bekommt in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder exklusive Updates zur Aktion. Alle Fragen rund um die Planung werden direkt mit euch Aktivisten geklärt. Eine wichtige Frage für uns ist aber auch: Wie kommen wir dort hin?

    Wir vom WWF Team haben zunächst versucht, Busse für euch zu organisieren. Mittlerweile sind wir aber zu dem Entschluss gekommen, dass euch das gar nicht optimal hilft. Für viel Geld hätten wir Busse aus wenigen großen Städten abfahren lassen können. Aber was ist mit denjenigen, die außerhalb von Köln, Frankfurt, Hamburg und Berlin leben? Außerdem haben viele von euch mitgeteilt, dass ihr individuelle Anreisepläne habt. Die Fahrtzeiten wären zwangsläufig immer nur für einen Teil der Gruppe passend gewesen. Deshalb wollen wir unsere Unterstützung für euch effektiver organisieren.

    Wir wollen euch bei eurer Anreise unterstützen, egal wann ihr anreist und aus welcher Stadt ihr anreist.

    Das heißt: Jeder, der sich beim CrowdFinding anmeldet und bei der Aktion in Paris mitmacht, erhält vom WWF 50 Prozent des Fahrpreises erstattet (maximal jedoch 50 Euro)! Beispiel: Du fährst mit einem Fernbus für 99 Euro nach Paris und zurück, reichst danach das Formular zusammen mit den Tickets beim WWF ein und erhältst 50 Euro erstattet - die Fahrt hat dich somit nur 49 Euro gekostet.

    Wie komme ich an das Formular? Wir werden bei der Aktion in Paris alle Teilnehmer der Aktion mit Name und E-Mail-Adresse notieren und unterschreiben lassen. Wer sich mit diesen Daten beim CrowdFinding angemeldet hatte, bekommt von uns nach der Aktion das Formular an diese E-Mail-Adresse geschickt.

    Welche Möglichkeiten habe ich, nach Paris zu reisen? Die WWF Jugend Aktionsteamer haben hier jede Menge super Tipps zusammengestellt: Mitfahrgelegenheiten, Bus, Bahn und sogar mit dem Fahrrad.

    Wie kann ich in Paris übernachten? Der WWF kann euch bei den Fahrten helfen, Übernachtungen können wir aber leider nicht für euch organisieren. Unserer Erfahrung nach solltet ihr euch bald um einen Schlafplatz kümmern, wenn ihr über Nacht in Paris bleiben wollt. Noch gibt es viele günstige Zimmer in Hostels, viele Airbnb-Plätze, Couchsurfing-Angebote und auch Initiativen extra für Demo-Teilnehmer. Hier müsst ihr euch bald im Internet schlau machen. Je näher der 12.12. rückt, desto schwieriger wird es natürlich, noch günstige Schlafplätze zu bekommen.

    Wir wollen euch allen helfen und natürlich dabei darauf achten, dass es gerecht und fair zugeht. Und klar ist euch sicher auch, dass wir Flugreisen und teure Tickets nicht unterstützen möchten. Hier also alle Regeln für die Reisekostenerstattung zusammengefasst:

    1. Die An- und Abreise nach Paris musst du selbstständig organisieren.

    2. Die Fahrtkosten werden nach der Aktion nur (!) bei Vorlage der Original-Belege erstattet (Originaltickets bzw. abgestempelte Bahnfahrkarten / Busfahrkarten; auch die online ausgedruckten Tickets nehmen wir an). Das dazugehörige Formular schicken wir allen CrowdFinding-Teilnehmern, die sich für Paris angemeldet haben und bei der Aktion dabei sind.

    3. Wir erstatten 50 Prozent der Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt bis maximal 50 Euro. Das Datum der An- und Abreise kannst du frei wählen - wichtig ist allein, dass du am 12.12. bei der Aktion mitmachen kannst.

    4. Ganz im Sinne des Klimaschutzes bitten wir dich klimafreundlich anzureisen, d.h. entweder mit dem Zug, Fernbus oder durch die Bildung von Fahrgemeinschaften. Je früher du deine Zugreise buchst, desto kostengünstiger ist sie für den WWF. Flugreisen erstatten wir nicht.

    5. Falls das Ticket mit der Buchung einer Bahncard 25 / Probebahncard preiswerter wird, übernehmen wir die Kosten auch hier mit. Für den unwahrscheinlichen, aber möglichen Fall, dass eine 1.-Klasse-Fahrt aufgrund eines Sparpreises günstiger ist als eine 2.-Klasse-Fahrt, erstatten wir diese günstigere Fahrt - hierfür aber bitte einen Screenshot bzw. Ausdruck beilegen, auf dem nachgewiesen ist, dass die 1. Klasse günstiger war als die gleiche Fahrt per 2. Klasse.

    6. Falls ihr euch in einer Gruppe zusammenfindet und mit dem Auto fahrt, dann erfolgt die Kosten-Erstattung wie folgt:

    * Bei einer Person (Fahrer*in) werden 50 % bis max. 50 € erstattet.

    * Bei Mitnahme von anderen Personen werden 50 % der Gesamttankquittung bis max. 100 € erstattet.

    * Hierfür bitte unbedingt die Originaltankquittungen + den Streckennachweis (Googlemaps) einreichen.

    7. Falls eine Gruppenkarte genutzt wird, aber die anderen Personen auf der Gruppenkarte nicht mit zur Demo kommen, dann zahlen wir nur den anteiligen Preis (50 %, max. 50 €) der Demo-Person.

    8. Das Fahrtkostenerstattungsformular erhaltet ihr in der Woche nach dem 12.12. (und zwar nachdem ihr euch bei uns gemeldet habt und insofern wir auf unserer Liste eure Unterschrift haben) per E-Mail zugeschickt.

     

    Wir freuen uns auf eine fantastische Demo mit euch! Meldet euch JETZT an! Kommt mit uns nach Paris und zeigt der Welt, dass wir bei der UN-Klimakonferenz das letzte Wort haben!

Kommentare

10 Kommentare
  • CaroLu
    CaroLu reicht es am 12. erst anzureisen oder muss man am 11. am besten schon dort sein?
    9. Oktober 2015
  • Gruenertiger
    Gruenertiger Coole Sache!
    10. Oktober 2015
  • Carina
    Carina Liebe Community,

    ich würde so gerne nach Paris kommen, um gemeinsam mit euch ein Statement für den Klimaschutz zu setzen. Aber meine Prüfungsphase wird ab dem 10. Dezember laufen und ich glaube mittlerweile nicht, dass ich es da schaffen ...  mehr
    17. Oktober 2015
  • lenalier
    lenalier heyy,
    aber wo und wann treffen wir uns denn dann in Paris ? Lena :)
    29. Oktober 2015