Berichte

Vegan - Da haben wir den Salat! - Zucchinispaghetti & Chia-Pudding

  • Während meines Italienurlaubs habe ich es wieder einmal festgestellt: Pasta ist einfach unglaublich lecker! (Ja, normale Nudeln aus 100% Hartweizengries sind durch und durch vegan ;)) Nur leider sind Nudeln nicht gerade kalorienarm - und wenn es sich nicht um Vollkornnudeln handelt auch nicht sonderlich nährstoffreich.

    Zucchinibandnudeln mit Karotten-Mandel-Soße

    Die kalorienarme und absolut geniale, nudelige Alternative sind ZUCCHINISPAGHETTI. Also Spaghetti aus Zucchini und sonst nichts. Die haben pro 100g nur ca. 19 kcal, das heißt, man kann quasi nicht zu viel von ihnen essen. Und nebenbei sind Zucchini auch noch vitaminreich und lässt sich im eigenen Garten anbauen - was will man mehr?

    Zucchinispaghetti mit Avocado-Basilikum-Pesto

    Aber wie soll man aus dem länglichen Gemüse Spaghetti machen? Das funktioniert leider nur mit einem speziellen Spiralschneider. Den kann man im Internet, inzwischen aber auch in einigen Haushaltswarengeschäften ab ca. 20€ kaufen. Aber diese Investition lohnt sich, denn mit dem kurios aussehenden Gerät kann man nicht nur Zucchini in lange dünne Nudeln zerdrehen, sondern quasi jedes Obst und Gemüse. Wie wäre es mit einem Kohlrabinudelsalat, einer Karottenpasta oder Apfelnudeln? In dem Spiralscheider dreht man die Zucchini mit Druck durch ein scharfes Messer. Wer jetzt keinen Spiralscheider zur Hand hat, kann alternativ Zucchini-Bandnudeln mit einem normalen Spargelschäler herstellen. Dazu einfach die Zucchinis in längliche dünne Streifen schälen.

    Für zwei Personen braucht man - je nach Hunger, etwa 4-5 Zucchinis. Diese kann man entweder roh mit einem Pesto der Wahl vermischen und genießen oder auch angebraten mit allen erdenklichen Soßen genießen.

    Zucchinispaghetti mit Orangen-Tomaten-Curry

    Falls ihr Inspirationen für Soßen braucht hier ein zwei extravagantere Vorschläge:

    Carbonara-mäßig und ziemlich sättigend werden die Zucchini-Spaghetti, wenn du sie mit Räuchertofu und Mandelmus servierst.

    Du brauchst für 2 Portionen:

    4 Zucchinis

    80g weißes Mandelmus (gibt es im Bioladen)

    ½ Bund Petersilie

    150g Räuchertofu

    1 Zwiebel

    1 Knoblauchzehe

    Olivenöl

    2 TL Zitronensaft

    Salz, Pfeffer

    EINE GROßE PFANNE

    Die Zucchinis in Spaghetti schneiden und mit 2 EL Olivenöl und Meersalz durchmischen. Das Mandelmus mit etwa 200ml Wasser verrühren. Die Petersilie waschen und klein hacken. Das Tofu, die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden. Dann den Tofu in einer Pfanne mit heißem Olivenöl anbraten bis er gut riecht und eine goldene Farbe annimmt. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Den Mandelmus-Mix, 2 TL Zitronensaft und die Petersilie hinzugeben und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Die Soße sollte nun leicht köcheln, bis sie angedickt ist. Nun kannst du die Zucchininudeln in die Pfanne geben und unter die heiße Soße heben. Nach nur zwei Minuten sind sie schon durch und bereit, verschlungen zu werden!

     

    Fruchtig und cremig: Zucchini-Salat mit Mango-Avocado-Soße!

    Dieses Rezept reicht wohl eher für drei Personen:

    5 Zucchinis

    2 Mangos

    3 Frühlingszwiebeln

    1 EL Rosmarin

    1/3 Avocado

    Achtung, hier werden die Zucchinis roh gegessen, das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack. Probieren sollte man es aber auf jeden Fall mal! Außer eines Spiralschneiders braucht man hierfür auch einen Standmixer.

    Die Zucchinis durch den Spiralschneider drehen und in eine große Salatschüssel geben. Für die Soße die beiden Mangos schälen und klein schneiden und gemeinsam mit einem EL Rosmarin und dem Drittel einer Avocado in den Mixer geben. Ggf. mit etwas Wasser zu einer glatten Soße pürieren und über die Spaghetti gießen. Die Frühlingszwiebeln waschen, klein schneiden und darüber streuen. Alles gut durch mischen.

    Boun appetito!

    Dinner for four

    Noch eine außergewöhnliche Nachtischidee gefällig? Wie wäre es mit Chia-Pudding? Chia Samen sind gerade als so genanntes Superfood ziemlich angesagt und dementsprechend auch relativ teuer. Zwar enthalten sie Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe, aber im Übermaß verzehrt können Chia-Samen die Darmschleimhaut reizen, weil sie viele Saponine enthalten. Gehypt wird Chia außerdem von der Abnehmindustrie, weil Chia-Samen sehr viel Flüssigkeit aufnehmen und im Magen aufquellen, so dass sie lange satt machen. Aber das können Leinsamen und Kleie genausogut. Also bleibt auf dem Boden der Tatsachen und probiert Chia wenn ihr Lust auf Abwechslung habt, aber erhofft euch keine Wunder von den „Heilsamen der Maya“ ;)

    Um einen Chia-Pudding für eine Person herzustellen, lässt man ca. 2 EL der Chia-Samen in einer Schüssel mit 200ml Kokosreismilch oder einem anderen süßlichen Milchersatzprodukt am besten über Nacht im Kühlschrank quellen. Diese glibberige Masse kann man nun mit püriertem oder klein geschnittenem Obst nach Wahl vermischen, dekorieren oder in Dessertgläsern abwechselnd schichten. Die Konsistenz könnte am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen, schmeckt aber dennoch lecker und ist sicher ein Nachtisch, den deine Freunde noch nie gegessen haben.

    Hier noch ein geistreicher Artikel über Superfoods (obwohl er in der Brigitte erschienen ist).  

    Letzte Woche lief uns bei veganer Pizza und Schokoladen-Porridge das Wasser im Mund zusammen.

     

    Übrigens: *Veganer leben nicht länger, sie sehen nur älter aus!*

Kommentare

6 Kommentare
  • Gruenertiger
    Gruenertiger Sieht lecker aus! :)
    2. September 2015
  • Ronja96
    Ronja96 Von Zucchininudeln habe ich noch nie gehört. Sollte ich aber auf jeden Fall mal probieren. Vielleicht gönne ich mir auch so einen kuriosen Spiralschneider =)
    2. September 2015
  • SarahU
    SarahU Die Zucchini-Spaghetti sehen ja wirklich lecker aus!
    ... muss ich mal probieren!
    Danke für die Rezepte! :)
    Chia-Pudding habe ich schon öfter gemacht, ist echt super. .. ich mische aber immer noch etwas veganen Schoko- oder Vanillepudding unte...  mehr
    2. September 2015
  • Laura619
    Laura619 mhhh das sind ja mal tolle Rezepte ! Danke dafür, liebe Anja! :-)
    6. September 2015