Berichte

Plasticfree July - The Challenge

  • ..., April, Mai, Juni, plastikfreier Juli! Moment mal, plastikfreier Juli? Ja, richtig gehört! Denn auf der Seite http://www.plasticfreejuly.org/ geht es genau darum, nämlich sich der Herausforderung zu stellen, im Juli Einweg-Plastik zu vermeiden!

    Menschen sollen angeregt werden, sich mit dem Problem "Plastik" zu beschäftigen und auch etwas gegen die Vermüllung unseres Planeten mit haufenweise Plastik zu tun. Besonders Einweg-Plastik trägt etwas zu der Vermüllung bei, da es nach einmaligem Benutzen schon auf dem Müll landet und seine 450 Jahre bis zur Zersetzung absitzt bzw. auch den Weg in die Meere findet. Auf der Internetseite wird deshalb betont, wie unsinnig es ist, einen Stoff wie Plastik nach kurzer Nutzungsdauer (bei Plastiktüten häufig ja sogar nur ein paar Minuten!) wegzuwerfen, obwohl er fast ewig hält!

     

    Darum werden auch auf der Seite Alternativen zu Plastik im alltäglichen Leben gezeigt und rechts am Rand wird man zu praktischen Plastikalternativen zu bestimmten Lebensbereichen weitergeleitet (Putz-Tipps, Koch-Tipps, Garten-Tipps, Körperpflege-Tipps und Einkauf-Tipps)!

     

    Bei der Plasticfree-July-Challenge gibt es keine Pflicht, den gesamten Juli mitzumachen (das ist mittlerweile leider auch nicht mehr ganz möglich, ich habe es leider heute erst entdeckt). Man kann auch nur einen Tag oder eine Woche mitmachen, das liegt ganz bei einem selbst.

    Außerdem kann man entweder auf JEDES Einweg-Plastik vezichten ODER die TOP 4 (Plastiktüten, Wasserflaschen, Einweg-Kaffeebecher und Trinkstrohhalme).

     

    Ein paar Regeln sind zu beachten:

    1. Versuche, im Juli auf Einweg-Plastik zu verzichten.

    2. Denk dran, es ist eine Herausforderung und kein Wettbewerb, also mach dir keine Sorgen, wenn nicht alles zu 100% perfekt klappt! :)

    3. Sammle jedes unvermeidbare Plastik in einer Tasche und teile es mit der Internetseite am Ende der Challenge.

    4. Du kannst selbst entscheiden, wie lange du mitmachst. Aber egal wie lange es ist, du bekommst einen Beitrag.

     

    Wenn du mitmachen möchtest, kannst du dich hier registrieren.

    Du bekommst dann Tipps und "Tools" sowie Informationen wenn ein Plasticfree July Event in deiner Nähe stattfindet.

    Natürlich kann man auch nur für sich selbst mitmachen ohne sich zu registrieren und einfach für einen Monat oder während eines anderen Monats auf Einweg-Plastik verzichten :)

    Die Idee erinnert mich auch an die Plastik-Pause und das Klima-Fasten, die in der WWF Community stattgefunden haben. Einige der spannenden Berichte zum Thema finden sich hier:

    - Tipp der Woche - Plastikfrei leben leicht gemacht

    - Meine Plastik-Pause (von Jayfeather)

    - Plastik-Pause - Ergebnisse des Experiments

    - 2-Grad-Campus - Fasten fürs Klima

    Die weiteren interessanten Berichte zur Plastik-Pause sind unter diesem Link zu finden:

    http://www.wwf-jugend.de/community/blogs?page=1&search=Plastik-Pause&show=1&category=0&orderby=creation_date

     

    Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen für ein plastikfreieres Leben oder eine Plastik-Pause geben. Seht euch auf jeden Fall mal bei Interesse die oben verlinkten Plastik-Alternativen auf der Internetseite von plasticfreejuly an! :)

     

    LG

Kommentare

1 Kommentar