Berichte

Trash is for tossers

  • Hallo ihr Lieben!

    Heute möchte ich euch gerne 2 Blogs vorstellen, die mich in letzter Zeit sehr inspiriert und zum Denken angeregt haben.

    Zum einen der Blog von Madleen, der „DariaDaria“ heißt und die seit einigen Monaten vegan und grün lebt. Was das bedeutet ?

    Sie ernährt sich 100% vegan, verzichtet also auf jegliche tierischen Produkte in ihrem Essen, benutzt ausschließlich Naturkosmetik, die vegan-zertifiziert ist (also weder an Tieren getestet wurde {crueltyfree}, noch tierische Inhaltsstoffe enthält) und achtet beim Kauf ihrer Kleidung auf Siegel wie fairtrade oder ecocert. Auch für ihre Anziehsachen müssen natürlich keine Tiere sterben {kein Pelz, kein Fell, keine Wolle, kein Leder, etc.}.

    Ich persönlich finde Maddie sehr inspirierend und kann euch ihren Blog nur ans Herz legen. Sie gibt auch zahlreiche Tipps für einen grüneren Lebensstil, die leicht umsetzbar sind.

    Falls ihr euer Interesse wecken konnte, ist hier der Link zu ihrem Blog: http://dariadaria.com

     

    Der zweite Blog, den ich euch gerne ans Herz legen möchte, ist der von Lauren Singer. Sie ist Amerikanerin und bekannt als das „no waste“ girl.

    Sie kam zu ihrem Namen, indem sie beschloss, nur noch so wenig Abfall und Müll wie möglich zu produzieren- erfolgreich.

    Die gerade einmal 23-Jährige schafft es, inmitten einer Wegwerfgesellschaft, so gut wie KEINEN Abfall zu produzieren. Auf ihrem Blog „Trash is for Tossers“ gibt sie hilfreiche Tipps und Tricks, wie man ebenfalls an sich arbeiten und seinen Abfall minimieren kann.

    Dies passiert in zwei Schritten: zunächst einmal muss man sich selbst klar machen, wie viel und welche Art von Müll man täglich produziert, und im zweiten Schritt muss man für eine Veränderung sorgen, indem man den Abfall verringert (Tipps dafür finden sich zahlreiche auf ihrer Webseite) und nicht mehr Benutztes entsorgt.

    Sie lebt nach einem minimalistischen Prinzip: Sie besitzt nur das Nötigste, was man zum Leben braucht und verzichtet freiwillig auf Luxus und unnötigen Schnick Schnack. Sie gibt außerdem sehr hilfreiche „zero waste“-Alternativen zu herkömmlichen alltäglichen Gebrauchsgegenständen.

    So empfiehlt sie Zähnbürsten aus Bambus anstatt aus Plastik und wiederverwendbare Abschminkpads anstelle der Baumwoll-Pads. Einen großen Teil ihrer Kosmetik stellt Lauren sogar selber her. Zutaten und Anleitung dazu findet ihr ebenfallls auf ihrem Blog. Ich bewundere Lauren für ihre Standhaftigkeit und ihren Ehrgeiz, dieses Projekt durchgezogen und zu einem Lebensstil gemacht zu haben, mit dem sie Menschen weltweit anregt und ermuntert, es ihr gleich zu tun.

    Ganz nach dem Motto „If I can do it, everyone can“.

    Wie recht sie hat- jeder kann es schaffen, sich selbst und der Umwelt zuliebe den eigenen Müll zu reduzieren. Hier der Link zu ihrem Blog: http://www.trashisfortossers.com

    Ich hoffe, ihr schaut da mal vorbei, ich kann diese beiden Lifestyle-Blogs wirklich nur wärmstens empfehlen ! ?

     

    Alles Liebe

    Laura

Kommentare

4 Kommentare