Berichte

Das Great Barrier Reef - Nachhaltigkeit?

  • Auf der 39. Komitee-Sitzung der UNESCO-Welterbe-Konvention, die am Sonntag anfängt, bis zum 7. Juli 2015 dauert und in Bonn stattfindet wird diskutiert, ob Australien mehr für den Schutz des Great Barrier Reef unternehmen muss. Entschieden wird, ob das Riff auf die Rote Liste gefährdeten Welterbes kommt. Die australische Regierung wurde schon mehrmals vom Welterbe-Komitee ermahnt, von nun an wird es darum gehen die sich zunehmend steigernde Belastung der Umwelt und somit auch des Riffs zu senken.

     
    Was genau die australische Regierung vorhat und wie sie es umsetzen will kann man im “Reef-2050-Long-Term-Sustainability-Plan” nachlesen, den man unter folgendem Link findet:

    http://www.environment.gov.au/marine/gbr/publications/reef-2050-long-term-sustainability-plan

     
    Das Ziel des Plans ist, To ensure the Great Barrier Reef continues to improve on its Outstanding Universal Value every decade between now and 2050 to be a natural wonder for each successive generation to come.”

     

    Der komplette Bericht besteht aus 111 Seiten und wurde u.a. von der australischen Regierung sowie dem UNESCO World Heritage Center und dem internationalen Verband für die Erhaltung der Natur (IUCN) zusammengestellt und entwickelt.

    Im Jahr 2014 wurde dieser Plan in die Tat umgesetzt und die bisherige Bilanz für 2014 & 2015 sieht wie folgt aus:

    - $205.1 Millionen

    - kleine Fortschritte

     

    In den nächsten fünf Jahren sollen weitere $200 Millionen für die Verbesserung der Wasserqualität, der Schutz verschiedener Lebensräume und die Erhaltung und Erholung der Riff-Bewohner investiert werden. Insgesamt will die Regierung in den nächsten zehn Jahren für die folgenden Aspekte mehr als $2 Milliarden ausgeben:

     

    - Gesundheit des Ökosystems

         -> Im Bereich des Weltkulturerbegebiets ist das Ökosystem in mindestens "guter Verfassung" mit einer steigenden Tendenz

    - Biodiversität

         -> Die Diversität der Lebensräume und Arten werden in jedem Jahrzehnt bis 2050 verbessert

    - Erbe

         -> Das wertvolle Erbe bleibt für jetzige sowie zukünftige Generationen erhalten. Ausserdem werden die Rechte der Ureinwohner als auch der Einwohner Australiens respektiert und gleich behandelt

    - Ökonomische Vorteile

         -> Ökonomische Aktivitäten innerhalb des Gebiets unter Beachtung des universellen Werts des Riffs durchgeführt

    - Wasserqualität

         -> Verbessert Ökosystem allgemein bis 2050

    - Vorteile/Profit für die Gesellschaft

         -> Gut informierte Generationen = Voraussetzung

    Genau diese Punkte werden auch am Ende des Jahres während der UNFCC Konferenz in Paris diskutiert werden, wo Australien einer neuen Einigung (Vertrag) zum Schutz des Riffs zustimmen muss.

     

    Im Juni 2014 wurde die 'Partnership Group' gegründet, die die Aufgabe hatte den Plan mit auszuarbeiten. Zwischen September und Oktober 2014 war die Entwicklung des Plans offen und zugänglich für die Öffentlichkeit. Die 6809 Einsendungen und einegegangenen Vorschläge setzen sich u.a. aus 6621 vom WWF zusammen.

     

    Der größte Feind jedes Riffs weltweit ist der Klimawandel. Beschädigung des Riffs kann z.B. von der erhöhten Temperatur des Ozeans, ansteigendem Wasserpegel oder unregelmäige Wetterveränderungen kommen. Um Veränderungen durch den Klimawandel zu kontrollieren plant die australische Regierung strengere Kontrolle der Wasserqualität, Spezialisten, die Erfahrung haben sollen eingesetzt werden, Zusammenarbeit mit Ureinwohnern die beim Schutz helfen und die Verbesserung und Reparatur verschiedener Messgeräte.

    "Only by working towards the outcomes across all the themes will the threats be responded to, resilience strengthened and the vision delivered."

     

    Die Bilder habe ich selbst fotografiert (August 2014, Great Barrier Reef, QLD)

    http://www.wwf.de/great-barrier-reef/haekel-demonstration/

    http://www.wwf.de/great-barrier-reef/

    http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF-Information-Weltnaturerbe-in-der-Kritik-des-UNESCO-Komitees.pdf


    http://www.environment.gov.au/marine/gbr/publications/reef-2050-long-term-sustainability-plan

    http://www.environment.gov.au/system/files/resources/d98b3e53-146b-4b9c-a84a-2a22454b9a83/files/reef-2050-long-term-sustainability-plan.pdf

Kommentare

2 Kommentare
  • RichardParker
    RichardParker Dass wäre so wichtig!!! Hoffentlich haben sie den Schuss jetzt endlich gehört und setzen den Plan auch um!!!

    Die Bilder sind fantastisch, ich bin neidisch, ganz offiziell :D Nein, nur ein bisschen, das war bestimmt ein einmaliges Erlebnis ;)
    22. Juni 2015
  • luisa2412
    luisa2412 Ja, das hoffe ich auch!!
    Es war großartig, kann ich jedem empfehlen der da ist! :D
    22. Juni 2015