Berichte

WWF Jugend Adventskalender (1)

  • Hurra, endlich ist der 1. Dezember da und ein Hauch von Weihnachten liegt in der Luft. Auch unsere WWF Jugend Community kommt nun langsam in Weihnachtsstimmung, eifrig beginnen die Vorbereitungen und die Vorfreude auf das Fest steigt. Die Redaktion will euch auch in diesem Jahr wieder auf dem Weihnachtsweg begleiten. Mit unserem Adventskalender wird jeden Tag eine Überraschung in die Community hereinschneien und hey – hier ist die erste schon!

    Schau dich um in deinem Zimmer; hast du denn schon dekoriert?


    Naja, wir wollen ja nicht übertreiben ;-) Und wenn wir vorsichtig anmerken dürfen: so ganz ökologisch sieht das Spektakel nicht aus.
    Aber nachhaltige Weihnachtsdeko geht natuerlich: Upcycling schon die Ressourcen, ist günstig und sieht auch ziemlich gut aus! Also dann schmeißt mal die Rudolf-Kassette rein, schnappt euch ein bisschen Bastelkrams und los gehts:



    Windlichter aus Konservendosen

    Werkzeug:
    • Hammer
    • Nagel
    • Stift

    Material:
    • Konservendose

    1. Zeichne mit einem Filzstift ein Muster deiner Wahl auf das Etikett einer leeren Konservendose (das Papier wird erst später entfernt, sodass man den Filzstift auf dem Windlicht am Ende nicht mehr sehen kann).
    2. Schlage mit Hammer und Nagel beliebig viele Löcher entlang der gezeichneten Konturen.
    3. Entferne das Papier der Konservendose. Falls dies durch den Klebstoff schwierig sein sollte, hilft es die Konservendose in warmem Spülwasser einzuweichen, bis sich der Klebstoff gelöst hat.
    4. Stelle eine Kerze in die Dose, zünde sie an und genieße den Advent!

     


    Weihnachtssterne aus Klopapierrollen

    Werkzeug:
    • Schere
    • Pinsel
    • Kleber

    Material:
    • Klopapier-/Küchenpapierrollen
    • Tusche oder andere Farbe

    1. Falte die Klopapierrolle zu einem Rechteck und schneide sie in sechs gleich große Ringe.
    2. Bemale die Ringe nun von innen und außen (z.B. innen weiß und außen rot).
    3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, klebst du die Ringe an den Spitzen zu einem Stern zusammen. Dazu kannst du normalen Bastelkleber benutzen.

    Falls du größere und ausgefallenere Sterne möchtest, kannst du einfach mehrere Papprollen zerschneiden und den “Grundstern” beliebig erweitern. Sei kreativ!

     

    Weihnachtssterne aus Orangenschalen

    Werkzeug:
    • Ausstechförmchen für Plätzchen
    • Messer

    Material:
    • Orangenschale

    1. Schäle eine Orange so, dass du ein möglichst großes Stück Orangenschale erhältst.
    2. Stech mit einem Ausstechförmchen Sterne und andere Formen aus. Falls es allein mit Ausstechförmchen nicht funktionieren sollte, nimm ein Messer zur Hilfe.
    3. Aufessen der geschälten Orange ;)

    Nachdem die Sterne getrocknet sind kannst du sie als Deko im Adventskranz, Weihnachtsbaum oder auf Geschenken benutzen.

     



    Weihnachtsstern aus altem Papier

    Werkzeug:
    • Schere

    Material:
    • altes Papier

    1. Schneide das Papier in 30 gleich große Quadrate. Aus Quadraten von 15x15 cm wird später ein Stern mit etwa 20 cm Durchmesser entstehen.
    2. Falte aus den 30 Quadraten die Unterelemente des Sterns:
    a. Falte das Quadrat zunächst einmal in der Mitte, sodass eine Mittellinie entsteht. Entfalte wieder. Falte zwei gegenüberliegende Ecken zur Mitte. Dreh Papier auf die andere Seite. Falte beide Kanten bis zur Mittellinie.

    b. Drehe das Papier auf die andere Seite. Falte beide Kanten entlang der gestrichelten Linie. Drehe um.



    c. Falte beide überstehenden Ecken um. Falte einmal in der Mitte und entfalte wieder. Nun hast du ein fertiges Unterelement (siehe Foto: Vor- und Rückseite). 

    3. Füge 3 Unterelemente zusammen, sodass eine Zacke entsteht:
    a. Entfalte je eine Seite von insgesamt drei Unterelementen. Lege die mittlere Fläche A der ersten Untereinheit auf die große Fläche B der zweiten Untereinheit.

    b. Lege die mittlere Fläche der dritten Untereinheit auf die große Fläche der ersten Untereinheit. Füge die kleinste Fläche C der zweiten Untereinheit in die Lasche D der dritten Untereinheit. Die erste Zacke ist damit fertig.

    4. Baue Schritt für Schritt weitere Unterelemente an die erste Zacke an, sodass stets mehr Zacken hinzukommen:
    a. Entfalte eine Seite einer der Untereinheiten (1). Nimm eine neue Untereinheit (2) dazu und lege erneut die mittlere Fläche von 1 auf die große Fläche von 2. Nimm noch eine Untereinheit (3) und lege die mittlere Fläche von 2 auf die große Fläche von 3. füge die kleinste Fläche von 3 in die Lasche von 1. Damit ist die zweite Zacke fertig.

    b. Füge auf dieselbe Weise weiterhin Zacken hinzu, bis die ersten fünf Zacken gemeinsam eine Seite des Stern formen.

    c. Füge weiterhin Zacken hinzu, bis du alle Untereinheiten verbraucht hast.

    d. Schließe den Stern ab, indem du die letzten freien Seiten der Unterelemente ineinander fügst

    Weitere Upcyclingideen findet ihr auf der Kampagnenseite der Upcycling Bude. Hier Könnt ihr euch auch unser Bastelheft herunterladen. Wenn ihr noch eigene Upcyclingideen habt, dann schickt eure Anleitungen mit Fotos gerne an Marcel. Nach einem letzten Check werde wir sie ebenfalls auf unserer Seite veröffentlichen. 

    Fröhliche Weihnachten zusammen! Und denkt dran morgen wieder ein Türchen aufzumachen :o)

Kommentare

9 Kommentare
  • Weltverbesserer
    Weltverbesserer Coole Tipps.S ieht echt schön aus. Ich bin schon total gespannt auf die nächsten "Türchen". (-; So gespannt auf die nächsten Türchen bei einem Adventskalender War ich noch nie. So vergeht die Zeit bis Weihnachten auf...  mehr
    1. Dezember 2016
  • Sunlight
    Sunlight Vielen lieben Dank für die wunderbaren Basteltipis!
    1. Dezember 2016
  • Jayfeather
    Jayfeather @LSternus: Ich habe die Orangensterne vor ca. einem Monat gemacht und von Schimmel ist bis jetzt nichts zu sehen, die sind knüppel-hart geworden. Ich denke nicht, dass sich das noch verändert.
    2. Dezember 2016
  • Madamsel
    Madamsel Danke für die vielen positiven Reaktionen! @Johanna: Ich habe mich beim Basteln des Windlichts auf den Boden gekniet und die Dose zwischen die Beine geklemmt. Improvisatorisch, aber es funktioniert ;-)
    2. Dezember 2016