Berichte

Vorstellung der Zukunftsmutigen (4/15)

  • Nach einem Monat mit vier digitalen Treffen, bei denen wir uns kennengelernt, in das Thema (Post-)Wachstum eingearbeitet und mit unseren Werten auseinandner gesetzt haben, wird es nun in den nächsten Wochen mit inhaltlichen Inputs vom WWF weitergehen. Auch wenn wir uns jetzt nicht mehr jede Woche treffen und davon berichten können, wollen wir die Tradition fortführend, dass sich weiterhin jede Woche eine Person von uns hier vorstellt. 

    Dazu orientiere ich mich an den Fragen, mit denen wir uns auch untereinander vorgestellt haben, bevor wir uns zum ersten Mal digital getroffen haben. Da ich die Fragen ganz schön tiefgehend und spannend fand, möchte ich meine Antworten hier mit Euch teilen. 

    Copyright: L. Storcks

    1. Wer bist du? Schreib ein paar Zeilen über dich als Menschen.
    Mein Name ist Lisa und ich bin (gerade noch) 25 Jahre alt. Ich studiere im Master Economic Policy Consulting in Bochum und schreibe gerade meine Masterarbeit über CO2-Bepreisung im Verkehrssektor. Vorher habe ich in der Politikberatung zur Energiewende in NRW sowie in der Unternehmensberatung zur Implementierung von effektiven Nachhaltigkeitsstrategien gearbeitet. Mein Bachelor in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fasst ganz gut zusammen, was mich seit Jahren antreibt: ich will verstehen, wie diese drei Systeme zusammenwirken und an welchen Stellschrauben gedreht werden kann, um eine sozial-ökologische Transformation zu gestalten.
    In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur oder als Umweltaktivistin unterwegs, liebe berührende Gespräche mit Herzensmenschen, beschäftige mich mit Achtsamkeit und Mental Health und bin leidenschaftliche Tänzerin.

    2. Worüber hast du zuletzt herzlich laut gelacht?
    Wie meine Masterarbeits-(Leidens-)Genossin und ich bei unserem morgendlichen Check-in bei Skype darüber philosophiert haben, wie man laut Paretoprinzip alles nur mit 80%igem Anspruch erledigen soll... :D

    3. Warum willst du Zukunftsmutige sein - was bewegt dich in Bezug auf unser Thema?
    Seit ich 12 Jahre alt bin, engagiere ich mich im Umweltschutz - erst bei Young Panda, dann in der WWF Jugend, beim 2°Campus, als Redakteurin und Aktionsteamerin und zunehmend auf bundespolitischer Ebene (mit Fokus auf Klimaschutz und Energiewende). Gleichzeitig optimiere ich seit Jahren meinen eigenen Lebens- und Konsumstil und muss doch immer wieder feststellen, dass richtiges Handeln im falschen System manchmal ganz schön schwierig sein kann. Deswegen habe ich mich auch für mein Studium entschieden.
    Als VWL-Studentin beschäftige ich mich jetzt schon seit sechs Jahren mit Fragen nach einem nachhaltigeren Wirtschaftssystem innerhalb planetarer Grenzen und habe mich dazu aus wissenschaftlicher Sicht intensiv mit Green Growth, Degrowth- und Postwachstumskonzpeten auseinander gesetzt. Außerdem habe ich im Rahmen des Utopivals 2016 einmal eine Woche ein Aussteigerleben geführt, aber gemerkt, dass dies langfristig nicht mein Weg ist. Ich möchte nicht eine Parallelwelt nach meinen Idealen aufbauen, sondern stattdessen eine Brücke bauen zwischen diesen Alternativen und dem gesellschaftlichen Mainstream - den Mainstream also mitnehmen auf dem Weg hin zu einer Wirtschaft, die innerhalb planetarer und sozialer Grenzen funktioniert. Aus theoretischer Sicht finde ich hierzu die Donut-Ökonomie von Kate Raworth und die Postwachstumsökonomie von Niko Paech spannende Ansätze, würde aber im Rahmen der Kampagne gerne selber mit der praktischen Umsetzung beginnen.

    4. Hast du ein Lieblingsfilm oder -buch und was fasziniert dich daran? 
    Mein Lieblingsbuch ist "Herzenhören", weil es so wunderschön poetisch geschrieben ist und so eindrücklich zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt und dass wir keine Augen brauchen, um zu sehen und keine Füße, um zu laufen...

    In diesem Sinne: ich freue mich riesig auf das kommende Jahr mit den Zukunftsmutigen, um gemeinsam aktiv eine wünschenswerte Zukunft zu gestalten! :) 

    Du möchtest Dich aktiv mit den Zukunftsmutigen austauschen und vielleicht auch bei unseren Projekten mitwirken? Dann schau mal in unserer Vernetzungsgruppe vorbei!

     

Kommentare

0 Kommentare