Berichte

Nimm dich in Acht, Tiger!

  • Wilderei, Klimawandel, schwindende Lebensräume und immer weniger Beute. Der Tiger ist heute von vielen Faktoren bedroht. Doch wo lauern die zehn größten Gefahren für die gestreifte Großkatze? Ab heute wird hier jeden Tag eine Bedrohung unter die Lupe genommen.

    1# Europa: Hunger nach Palmöl

    Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet im Supermarkt um die Ecke eine Gefahr für den Tiger lauert? Sie heißt Palmöl und ist in Produkten enthalten, die wir alltäglich verwenden: von der Seife über die Margarine zur Eiscreme bis hin zum Lippenstift. Im Moment werden fast 6 Millionen Tonnen Palmöl pro Jahr nach Europa importiert. Um diesen enormen Bedarf zu decken, müssen vor allem in Südostasien immer mehr unberührte Naturwälder neuen Palmöl-Plantagen weichen.

    Riesige Regenwaldflächen sind auf der indonesischen Insel Sumatra schon zerstört worden. Und damit auch die Heimat des stark bedrohten Sumatra-Tigers. Einige Konzerne sind schon soweit, dass sie Palmöl nur noch aus nachhaltigem Anbau beziehen. So verhindern sie, dass für ihre Produkte unberührte Natur vernichtet wird. Echte Vorbilder sind viele Firmen aus der Schweiz und Großbritannien. Allerdings zeigt gerade die deutsche Industrie wenig Interesse an nachhaltig gewonnenem Palmöl.
     

    Foto: © WWF

Kommentare

1 Kommentar
  • WitchWars
    WitchWars Dove scheint sogar sehr stolz auf die Verwendung von Palmöl zu sein, sonst würde das ja nicht tausend mal auf einer Packung drauf stehen.
    11. Februar 2010