Berichte

Bald ist wieder Buzzer-Tag! 10 Tickets für Shaun das Schaf!

  • In ein paar Tagen geht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Filmverleih STUDIOCANAL und dem WWF Deutschland in die nächste Runde. Nach der erfolgreichen Kooperation im Jahre 2013 zur Natur-Doku "African Safari 3D" unterstützt der Filmverleih STUDIOCANAL auch zum Kinostart des Films "Shaun das Schaf – Der Film" die Arbeit des WWF Deutschland.

    Shaun das Schaf hat schon seit vielen Jahren seine Fans – Kinder genauso wie Erwachsene. Am 19. März kommt nun der erste Kinofilm über das superkluge Schaf, seine Freunde, den Bauern und den Hütehund Blitzer in die Kinos. Wie die TV-Kurzfilme kommt auch dieses Shaun-Abenteuer für die große Leinwand ganz ohne Dialoge aus. Alle Knetfiguren sprechen über ihre Mimik oder mit Händen und Füßen. Produziert wurde die Kinoadaption der TV-Serie vom "Wallace & Gromit"-Studio Aardman Animations.

    Lust auf diesen witzigen Film? Wir verlosen 5 x 2 Kino-Tickets für "Shaun das Schaf - Der Film"! Beim nächsten Buzzer-Tag am 17. März haben alle mit 70 oder mehr Aktivitätspunkten die Chance auf zwei Tickets. Wir drücken euch die Daumen - viel Glück!

    Ist ja nett, dass STUDIOCANAL die WWF-Projekte fördert - aber wie passt das mit einem animierten Film über Schafe zusammen? Das passt durchaus, denn der WWF engagiert sich unter anderem auch für den Schutz von Schafsherden. Bis vor wenigen Jahren erfolgte das Einzäunen einer Schafherde nur unter dem Gesichtspunkt der Ausbruchsicherheit, nicht aber zum Zweck des Schutzes vor großen Beutegreifern wie dem Wolf. Diese Art der Tierhaltung hat dem Wolf leicht gemacht, Nutztiere zu erbeuten. Schon gab's Ärger um die Rückkehr die Wölfe, obwohl auch sie so wichtig für unseren Artenreichtum sind. 

    Der WWF berät Schäfer über sinnvolle Möglichkeiten, die Tiere zu schützen. Auch auf der politischen Ebene ist der WWF aktiv, um die Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen flächendeckend voran zu treiben und Managementpläne für Wolfsregionen zu entwickeln. Wenn Wölfe in einer Region plötzlich auftauchen und es zu Schäden kommen sollte, bietet der WWF gemeinsam mit den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern Soforthilfe-Sets mit Elektrozäunen an. Mehr zum Thema Herdenschutz gibt's hier!

Kommentare

2 Kommentare
  • AnnaHaas
    AnnaHaas Das ist ja witzig, dass der WWF mit so einem Projekt zusammenarbeitet!
    9. März 2015
  • Buchenblatt
    Buchenblatt Die Zusammenarbeit ist ja eine super Idee.
    Ich bin ein Shaun-das-Schaf-Fan, hätte aber nicht gedacht, dass das irgendetwas mit dem WWF zu tun hat.
    9. März 2015