Berichte

Und er ist immernoch da...

  • Irgendwie lieben wir ihn alle, so sehr, dass wir ihn nie gehen lassen, doch er lässt uns gehen. Und zwar lieben gerne. Er ist immer bei uns, lässt uns nie fallen, außer WIR wollen es, und dann stoppt er uns (notfalls auch) abrupt. Er ist immer nah und doch wird er kaum beachtet. Er gibt uns Nahrung und Platz zum Spielen. Wir demonstrieren mit ihm und für ihn. Doch obwohl er uns ein Leben lang begleitet, bekommt er doch nicht die Beachtung, die er eigentlich haben sollte. Und genau das wird jetzt geändert.
    Worum es geht? Schon eine Idee? Noch nicht? Okay hier kommt noch ein kleiner Tipp. Lasst mal kurz den Kopf hängen, dann könnt ihr ihn sehen :)
    Es geht natürlich um den Boden. :) Auf den soll nun mehr Aufmerksamkeit gelenkt werden, durch das Internationale Jahr des Bodens.

    Wir in der Community nutzen dieses, von der UN festgelegte Jahr, mal dazu, genauer auf dieses Etwas zu gucken, auf dem wir Tag für Tag durch die Gegend laufen. Wir, das sind Lara (RichardParker), Janina (Janinadl), Johanna (Johannisbeere1502) sowie Ronja (Ronja96) von den Berichte-Paten und ich.
    Doch nun zu diesem Boden. Was ist das eigentlich?
    Wenn man bei Wikipedia nachgucken will, bekommt man erstmal eine endlos lange Liste mit Vorschlägen. Von Orten über den juristischen Bergriff, bis hin zur Geologie und Biologie. Bei dem Internationalen Jahr des Bodens geht es um diesen geologisch, biologischen Begriff.
    Doch auch da ist es nicht wirklich klar, was jetzt genau gemeint ist. Die einen sagen, es seien nur die oberen paar Erdschichten, die anderen behaupten es seien die sichtbaren Flächen von allem was irendwann mal Erdoberfläche war. Toll. Das bringt uns jetzt auch nicht wirklich weiter. Also andere Quellen suchen. Zum Beispiel ein Biobuch, wenn ich schon etwas über die Biologie von diesem Boden wissen will, ist das doch bestimmt die zuverlässigste Quelle. Dort findet man dann den schönen Spruch: "Der Boden ist die unter dem Einfluss von Klima und Lebewesen veränderte oberste Schicht der Erdkruste." Und diese oberste Schicht der Erdkruste ist selbstverständlich auch nochmal unterteilt.

    Also der Reihe nach. L ist das obere, unverwitterte Laub, kleine Äste, Moos und soetwas, also das, was auf der Erdoberfläche draufliegt (Kann auch Asphalt sein...).

    Dann haben wir den Oberboden (A), dieser wird meist noch in A und O unterteilt. O ist der Humus, also das schon zersetzte organische Material.
    A ist die Schicht in der hauptsächlich organische Substanzen zu finden sind.

    Danach kommt der Unterboden, dieser besteht einer Mischung von organischem und mineralischem Material, aber hauptsächlich Ton und andere anorganische Substanzen.
    Zum Schluss kommt dann der Untergrund (C), welcher das Ausgangsmaterial für den Boden ist, also rein mineralische Strukturen.

    Diese Grundstruktur ändert sich meistens in der Ausprägung der einzelnen Gebiete.
    Während wir im Regenwald einen unglaublich großen Oberboden haben, ist in der Wüste eher die B und C Schicht zu finden.

    Jetzt haben wir also einigermaßen geklärt, was dieser Boden ist, aber welche Probeme gibt es denn jetzt damit? Und warum ist dieser Text ein Fall für die Community und nicht für die Internationale Bodenvereinigung?
    Diese Fragen werden in den nächsen Berichten noch eingehender beschrieben, doch hier schonmal ein kleiner Ausblick:

    Der nächste (geplante) Artikel kommt von Lara. Sie wird mit dem Zusammenhang von Klimawandel und Böden die Frage beantworten, warum wir uns hier überhaupt damit beschäftigen.
    Als nächstes geht Ronja dann genauer auf die Desertifikation ein, bevor wir von Janina etwas über die Auswirkungen von Landwirschaft auf die Böden erfahren werden.
    Und da wir dann auch noch etwas fröhlicheres brauchen, hat sich Johanna dazu bereiterklärt, etwas über nachhaltige Landwirtschaft zu schreiben, und wie das unserem Freund, dem Boden zu gute kommt :D

    Ich hoffe, ich konnte euch einen kurzen Einblick in die Thematik geben. :D
     

    Quellen:

    Bilder: IYS-Logo: http://www.fao.org/soils-2015/resources/german/en/

    Graphik: Eigene Darstellung

    sonsitge Bilder: Eigene Fotographien

     

    Zitat Boden: Heinrich Walter, 1898-1989, Geobotaniker

    aus: Basiswissen Schule Biologie, Abitur, Duden Verlag, 2011

    weitere Infos: FAO (Seite auf Englisch)

     

Kommentare

3 Kommentare
  • LSternus
    LSternus Das ist echt interessant. Ich hatte mich ehrlich gesagt noch nie so wirklich intensiv mit dem Boden beschäftigt.
    9. Februar 2015
  • FenyaM
    FenyaM Guter Bericht, mir hat die Erklärung der Aufteilung des Bodens in die unterschiedlichen Schichten besonders gut gefallen, und die Fotos waren eindeutig besser als die meiner Freundin, die eine zeit lang absolut fasziniert davon war, Boden zu fotograf...  mehr
    21. Februar 2015
  • Buchenblatt
    Buchenblatt Ich finde es super, dass 2015 das internationale jahr des Bodens ist. Bevor ich davon gehört hatte, dass das jahr des Bodens ist, hatte ich mir nie über ihn Gedanken gemacht. In Erdkunde haben wir jetzt das Thema Desertifikation. Ich bin schon ...  mehr
    9. März 2015