Berichte

Tiere, die nicht jeder kennt! (3) – Die Yeti-Krabbe

  • Im Gegensatz zu ihrem Namensgeber dem Yeti gibt es die Yeti-Krabben wirklich. Yeti-Krabben wurden bis 2012 nur im südlichen Pazifik gesichtet, südlich der Osterinsel. Dort leben die Krabben in hydrothermalen Feldern. Ein hydrothermales Feld ist eine Wasseransammlung in einer Gesteinsschicht wo hohe Temperaturen herrschen und häufig treten dort vulkanische Gase und Minerale aus.

    Der rote Punkt zeigt die Osterinsel und südlich von ihr leben die Yeti-Krabben im Pazifik.

    2012 wurden dann in der Tiefsee nördlich der Antarktis an einer der heißen unterirdischen Quellen eine große Ansammlung der Yeti-Krabben entdeckt. 

     

    Mitsamt Scheren sind Yeti-Krabben ca. 15 cm groß und ihre Farbe ist immer weiß, es wurden noch keine Yeti-Krabben in anderen Farben gesichtet. Man geht davon aus, dass die Yeti-Krabbe blind oder so gut wie blind ist. Da ihr Lebensraum in der dunklen Tiefsee ist, haben sich die Augen der Krabbe zu Pigmenten zurück gebildet. 

    Über ihre Wahrnehmung ist daher noch nicht alles bekannt. Es wird spekuliert, dass die Borsten, wegen denen sie ihren Namen hat, eine Rolle für die Orientierung spielen. 

    Diese dichten Borsten bedecken die Scheren und die Laufbeine der Krabbe, zusätzlich sind diese Körperteile auch noch von Stacheln bedeckt. Die meisten der Borsten sind sehr flexibel, doch die Krabbe besitzt auch deutlich härtere und stabilere Borsten die in einem Dorn enden. 

    Über die Lebensweise der Yeti-Krabben ist noch, wie bei anderen Tiefseebewohnern, nicht viel bekannt. Man vermutet dass sie wie andere Krabbenarten  Allesfresser sind.

    Im Jahr 2001 wurden diese Tiere von einem deutschen Forschungsschiff gesichtet, richtig entdeckt und beschrieben wurde die Yeti-Krabbe allerdings erst im Jahr 2005. 

    Zum Schluss habe ich noch ein lustiges Video von den Yeti-Krabben für euch, Lets-Dance:

    Den Tipp für dieses Tier habe ich von NelEng bekommen, danke dafür! Ich würde mich freuen wenn auch ihr mir ein Tier nennt, dass für diese Rehe geeignet ist. Schickt mir einfach eine Nachricht, fals euch eines einfällt.:)

    Hier findet ihr alle Berichte der Reihe: *klick*

     Quellen:

    Wikipedia Yeti-Krabben , Bild Osterinsel, Bild Antarktis

Kommentare

10 Kommentare
  • Ria2000
    Ria2000 Ne, ich kannte das vorher auch noch nicht!
    18. Januar 2015
  • Nina1999
    Nina1999 Hey,

    ich finde deinen Beitrag richtig gut. Sehr informativ geschrieben. Ich habe bis zu deinem Beitrag noch nie etwas von einer Yeti-Krabbe gehört. Wirklich interessant, was es auf unserer Welt gibt, von dem wir kaum etwas wissen.
    20. Januar 2015
  • vince
    vince Tolle Leistung Fenris, du bist der beste (:D)
    Ich kannte diese Krabbe auch noch nicht!
    29. Januar 2015
  • Bjarne2000
    Bjarne2000 Ich glaube, ich kannte die mal, aber nicht viel darüber. Aber was ich sagen wollte: Hat jemals jemand widerlegt, dass es den Yeti nicht gibt? Es werden doch täglich neue Arten entdeckt, und der Himalaya ist nicht gerade dicht besiedelt...
    13. Februar 2015