Berichte

Weltmeere beeinflussen das Klima

  • Während beim UNO-Klimagipfel nur über die reduzierung von Treibhausgasen gesprochen wird, blicken Klimaforscher der University of Exeter besorgt auf das Meer. Die verschiedenen Ströme und Zirkulationen (z.B. der Golfstrom) in den Weltmeeren können das Wetter und die Klimaerwärmung deutlich beeinflussen.

    Die AMOC Strömung (atlantische meridionale Umwälzbewegung) zieht sich durch den Atlantik und bringt Wärme aus den Tropen in die Nordhalbkugel. Wenn diese Strömung nicht mehr existiert, wären die Folgen fatal.

    Ein Grund das die Strömung ''abgeschaltet'' wird, könnte zum Beispiel sein, das Kaltes Frischwasser in den Nord-Atlantik strömt und die Zirkulation so unterbindet. Die Oberflächentemperatur würde so um bis zu 3 Grad Celsius abkühlen, was zu folge hätte, das die Temperatur in manchen Gebieten um bis zu 8 Grad Celsius runterkühlt. Dazu würde der Meeresspiegel in Europa und Amerika um bis zu 80 centimeter steigen ! Das Problem ist, das dieser Prozess irgendwann auf jeden fall passieren wird, man kann nur noch nicht sagen wann. Da aber diese Ströme schon lange untersucht werden, ist die Chance hoch eine Lösung zu finden um dieses Szenario zu verhindern.

    Quelle: www.natur.de/de/20/Neue-Stroemung-neues-Klima,1,,1544.html

Kommentare

5 Kommentare
  • lucakleine
    lucakleine #Laura619: Doch es wird schon daran geforscht, das ist nur nicht so einfach, da man Naturprozesse nicht so einfach unterbinden kann.
    13. Januar 2015
  • somebodywholovesourearth
    somebodywholovesourearth Woher soll denn dieses kalte Frischwasser kommen?
    13. Januar 2015
  • Luke24
    Luke24 Davon habe ich auch schon mal was gehört.
    In den letzten Eiszeiten verhielten sich die Meeresströmungen wohl teilweise auch ganz anders, was wohl auch durch die Wanderung der Kontinente bedingt ist....
    14. Januar 2015
  • RichardParker
    RichardParker Ja, mir kommt das auch bekannt vor...
    Hoffentlich kann die Forschung dem etwas entgegen setzen.
    17. Januar 2015