Berichte

STOP ILLEGALES FISCHEN - Piratenfischerei

  • Helft mit und stoppt illegales Fischen: Seit den 80er Jahren gehen die Fischmengen in unseren Ozeanen zurück. Seither wird Überfischung kritisch diskutiert. Das Problem sollte durch neue Fischfangregionen behoben werden. Diese Verschiebung des Problems stößt heute an ihre Grenzen, da inzwischen große Teile der Ozeane als überfischt gelten. 80 Prozent der Fischbestände sind laut der UN-Welternährungsorganisation (FAO) bereits überfischt oder bis an die biologischen Grenzen ausgebeutet.

    Eins der Hauptverursacher ist die Piratenfischerei (IUU=Illegal, unreported and unregulated fishing). Piraten fischen meist mit falsch oder nicht-registierten Schiffen, welche mit ihren Grundschleppnetzen in Sachen Artenvielfalt den Meeresboden in eine Wüste verwandeln. Außerdem schrecken Piraten nicht davor weg ihre illegalen Tätigkeiten in sogenannten MPAs (marine protected areas) auszuweiten, wodurch der Schutz von seltenen Tier- und Koralenarten nicht mehr gewährleistet ist.

    Überfischung ist eines der gravierendsten Probleme, die wir als globale Gemeinschaft bekämpfen müssen.

    Die Environmental Justice Foundation (EJF) will Piratenfischerei stoppen. EJF sieht Umweltsicherheit als ein Menschenrecht. In der Piratenfischerei werden mehrere tausend Menschen auf Schiffen versklavt, um weiterhin trotz Ressourcenmangel ökonomisch maximal rentabel zu bleiben. Lerne mehr über EJF's Strategien, um Überfischung und moderne Sklaverei zu beenden:

    TAKE ACTION & HELP US

    Mehr Infos auf www.ejfoundation.org 

    oder folgt uns auf twitter @ejf_de
    facebook.com/ejfoundation

     

     Bildmaterial von EJFoundation UK. www.ejfoundation.org

     

Kommentare

1 Kommentar
  • LenaLuchs
    LenaLuchs Ja, das ist wirklich ein ernstzunehmendes Problem... Gut dass du darauf aufmerksam machst :)
    16. Januar 2015