Berichte

Ein Fahrrad mit Kofferraum

  • Fahrradfahren hält fit, ist klimaschonend und in vielen Städten ist man sogar schneller unterwegs, als mit dem Auto. Mühsam wird es aber, wenn es um den Transport von Gegenständen geht. Meinen Wocheneinkauf bekomme ich mit Fahrradkorb und Rucksack gut unter, das Fahrgefühl ändert sich dann aber drastisch.


    Jetzt hat der Designstudent David Hotard aus den USA ein Fahrrad gebaut, dass extra für den Transport gedacht ist: mit einem Kofferraum. Anstatt, wie bei Satteltaschen oder Gepäckträgern, die an das Rad angepasst werden, hat der Student das Fahrrad neu designed und an den Stauraum angepasst. Ganz nach seinem Motto: "lets design a bike around bags not a bag around bikes"

    So kompliziert, wie dieses Konstrukt, sieht sein Fahrrad allerdings nicht aus. Der kleine Kofferraum ist in der Felge des Vorderrads untergebracht, diese ist innen hohl und bietet genug Platz für einen Rucksack. Durch eine Öffnung kann es von oben beladen werden. Damit sich der Kofferraum beim Fahren nicht mit drehen kann und die Ladung durchgeschüttelt wird, gibt es mehrere Kugellager. Beim Treten in die Pedale dreht sich der Reifen und die kleinen Kugeln zwischen Reifen und Felge drehen mit, während der Kofferraum stehen bleib.

    Hier findet ihr ein Bild des Fahrrads

    Das neue Rad, dass David Hotard „Transport“ genannt hat, ist allerdings nur ein Prototyp einer Studie und ob das Gefährt in die Produktion gehen soll, ist noch unklar. Es sieht stylisch aus und ist sicherlich angenehm zu fahren, besonders viel transportieren lässt sich damit aber leider nicht.

    Homepage des Designers

    Lösungen für schweres und größeres Transportgut, das über einen Rucksack hinaus geht, gibt es zum Glück schon länger! Mit sogenannten Lastenfahrrädern lassen sich Kinder oder sogar Möbel transportieren.
     

    Zum Beispiel hat das Startup Unternehmen Urban-e aus Berlin ein Elektro Lastenrad entwickelt, mit dem sich bis zu 100kg transportieren lassen, da sind auch ein paar Bierkästen für die nächste Party kein Problem mehr. Die meisten Lastenräder sind nicht ganz billig, in großen Städten kann man sie aber auch ausleihen. Selbst in kleineren Städten mit Transition Town Bewegungen gibt es meistens ein Lastenfahrrad zu Verfügung.


    Quellen:

    http://green.wiwo.de/designer-erfindet-das-rad-neu-naemlich-mit-kofferraum/
    http://davidhotard.com/Transport-1
    http://green.wiwo.de/grune-mobilitat-drei-deutsche-startups-die-man-kennen-muss http://www.urban-e.com/

    Titelbild: Simon Sutcliffe (Flickr) , Zeichung: adrewnether (Flickr), Lastenfahrrad: FaceMePLS (Flickr)

     


     

Kommentare

11 Kommentare
  • Clonker
    Clonker Als reiner Radfahrer kann ich das nur befürworten.
    Man gewöhnt sich zwar daran bei jeden normalen Einkauf seinen Wanderrucksack bis oben hin zu befüllen und die Last zu tragen, Spaß macht es jedoch bei größeren Einkäu...  mehr
    6. Januar 2015
  • lonelyguy
    lonelyguy Toller Beitrag ich fahre auch viel lieber Fahrrad als dass ich autofahre davon wird mir schlecht
    7. Januar 2015
  • Ria2000
    Ria2000 Ja, das ist echt ool! :D
    8. Januar 2015
  • FriedaRockt
    FriedaRockt Sowas braucht die Welt!
    Der mangelnde Platz ist denke ich mal für viele Menschen auch ein wichtiger Grund NICHT das Fahrrad zu nehmen!
    27. Januar 2015