Berichte

Wenn Engagement Schule macht!

  • "Ich finde es total super, dass wir endlich mal etwas für die Umwelt machen! Vielleicht ist es nur ein kleiner Beitrag - sozusagen nur ein halbes Geisternetz - aber das ist ja schon mal ein Anfang!"

    Melissa, 13 Jahre jung, ist Schülerin der siebten Klasse des Johann Heinrich Pestalozzi Gymnasiums Stadtroda. Zusammen mit ihren Mitschülern hat sie eine Aktion zugunsten des WWF Projekts gegen Geisternetze auf die Beine gestellt. Wie es dazu kam?

    Sicherlich kennt ihr das auch - in der Schule ist eigentlich nur selten Platz für Themen abseits vom straffen Lehrplan. Oft ist es sogar schwer, den geforderten Stoff bis Ende des Schuljahres zu schaffen. Da bleibt meist keine Gelegenheit, um mal in andere Themen reinzuschnuppern. Melissas Lehrerin und Schulleiterin des Gymnasiums Stadtroda, Frau Xylander, hat es trotzdem gewagt und den Ethikunterricht dazu genutzt, der siebten Klasse das Plastik Problem näherzubringen. Schließlich passt das bestens zum derzeit behandelten Rahmenthema Verantwortung!


    Melissa setzt sich für den Schutz der Meere ein - und will auch mal bei der WWF Jugend reinschnuppern! ;o)

    Melissa und ihren Mitschülern war die Problematik recht neu. Plastikstrudel im Meer? Noch nie gehört. Geisternetze in der Ostsee? Ohje, wie schrecklich! Überall Plastik? Tatsache! Mit Hilfe des WWF Jugend Schulmaterials und Ausschnitten aus der Dokumentation 'Plastic Planet' haben die Siebtklässler verstehen gelernt, was unser Plastikrausch anrichtet. Dagegen muss man doch etwas unternehmen können!

    Da kam die WWF Jugend Spendenaktion gerade richtig! Unsere Idee - mit Plätzchen und Kuchen die Meere retten! Wie das funktionieren soll? Ganz simpel! Jeder von euch hat die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden und Mitschülern einen Kuchenbasar in der eigenen Schule zu organisieren. Das gesammelte Geld für die köstlichen Naschereien kommt dann dem WWF Projekt gegen Geisternetze zugute.


    Ich war total stolz auf die Jungs und Mädels, die alles so wunderbar organisiert haben!


    Großer Ansturm auf Muffins, Brownies, Cakepops und Plätzchen!

    Melissa und ihre Klassenkameraden haben aber nicht nur fleißig Plätzchenteig ausgerollt und Kuchenformen befüllt. Sie hatten noch mehr geniale Ideen! Ein netter Papa hat einige kleine Werbegeschenke, wie Schlüsselanhänger und Kulis, gesponsert, die dann per Los einen neuen Besitzer gefunden haben. Auf einem Flohmarkt wurden Bücher, Yugioh Karten, Geschicklichkeitsspiele und kleine Edelsteinschatzkisten verkauft. Und die Mädchen hatten noch eine besonders kreative Idee - in der Turnhalle bauten sie ein kleines Nagelstudio auf, um interessierten Mitschülern für einen kleinen Spendenbetrag die Fingernägel kunterbunt zu lackieren.

    Natürlich wollten sie die anderen Schüler des Gymnasiums auch über das Plastikproblem informieren. Deshalb haben sie im Unterricht geniale - dreidimensionale - Plakate gebastelt, die zeigen, warum Geisternetze ganz und gar nicht gut für die Meere sind. Richtig eindringlich wurde das Thema mit den leckeren Plätzchen in Fischform!

    Und das Ergebnis? Stolze 80,22€ haben sie in den zwei Tagen gesammelt! Mit dem Betrag helfen die Jungs und Mädels dem WWF, notwendige Ausrüstung, wie bspw. sogenannte Bergesäcke, für das Projekt zu kaufen! Und dabei gab es noch Konkurrenz durch einen Nebenstand der achten Klasse, die sich ein bisschen Taschengeld für ihre Kursfahrt nach England dazuverdienen wollten und auch sehr schmackhaften Kuchen vorweisen konnten! ;o)

    Für Melissa ist aber ganz klar, dass jetzt weitergemacht werden muss. "Wir haben uns überlegt, unsere Plakate nochmal zum Tag der Offenen Tür zu präsentieren, damit unsere Eltern und all die anderen Menschen auch davon erfahren, wie schlecht Plastik ist. Und dann werden wir wieder für den WWF sammeln, damit noch mehr Geisternetze aus dem Meer gefischt werden können."


    Na, habt ihr unser Kampagnenlogo schon entdeckt? ;o)

    Wir danken euch ganz herzlich für euren engagierten Einsatz! Die Robben, Möven und Schweinswale in der Ostsee werden sich freuen, wenn ihr Zuhause endlich frei von Geisternetzen sein wird! Ihr habt einen wichtigen Beitrag dazu geleistet! :o)


    Daumen hoch für so viel Einsatz! :o)

    *******************************************************

    Bilder © Ulrike Leupold / WWF

Kommentare

10 Kommentare
  • Luke24
    Luke24 tolles Engagement!
    20. Dezember 2014
  • midori
    midori @Taki Stand die ganze Zeit im Kalender. Zwar nicht als konkrete Aktion in Thüringen, aber als Spendenwoche.
    20. Dezember 2014
  • AlinaSky
    AlinaSky Klasse Einsatz! :) immer wieder schön von solchen gelungenen Aktionen zu hören!
    20. Dezember 2014
  • anni95
    anni95 Total klasse!
    21. Dezember 2014