Berichte

Tipp der Woche! - Coole Klimaspiele

  • Es ist kurz vor Weihnachten und während die einen auf der Suche nach Geschenken durch die Läden hetzen und durchs Internet surfen, sitzen die anderen bei der Klimakonferenz in Lima und überlegen, wie man unsere Erde retten kann.

    Jetzt lässt sich beides miteinander kombinieren. Wir haben zwei tolle Spieletipps für euch, die sich sicher auch unter dem Weihnachtsbaum gut machen! ;o)

    Keep cool - das Brettspiel zum Klimawandel!

    Ärgerst Du Dich über die globale Klimapolitik und würdest es gerne anders machen? In KEEP COOL übernimmst Du eine Doppelrolle in der globalen Klimapolitik. Es gilt wirtschaftliche Interessen durchzusetzen, wie etwa die der Entwicklungsländer oder der von den USA angeführten Industrieländer. Aber auch starke politische Gruppen wie die Ölindustrie oder Umweltverbände bestimmen über Sieg und Niederlage. In jedem Spielzug müssen Sie zwischen gemeinschaftlichem Klimaschutz und egoistischem Handeln abwägen. Das Risiko: Katastrophen wie Dürren, Hochwasser und Krankheiten. Die Chance: Wohlstand und ein stabiles Weltklima. Wer zuerst sein Ziel erreicht, gewinnt. Geht man aber zu rücksichtslos vor, verlieren alle.

    Das Brettspiel ist zweisprachig gestaltet (deutsch/englisch) und kann schon ab 12 Jahren eigenständig gespielt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das Spiel online zu spielen!

    ***************************************************************

    Cooling Down - Die Nachhaltigkeitskonferenz! (Tipp von JuliusS)

    Eine Energiewende ist notwendig. Die Klimaaufheizung schreitet voran, die globalen Naturkatastrophen nehmen zu. Die Spieler – sie repräsentieren die Weltgemeinschaft - haben aber nicht mehr viel Zeit, den weltweiten Anstieg des Treibhausgases Kohlendioxid entscheidend zu senken. Im Stress des global ausgelegten Weltspieles lernen sie, was es heißt, Verantwortung für die Zukunft der Atmosphäre und damit für das künftige Klima der Erde und seiner Bewohner
    zu übernehmen.

    Das Spiel ist ein spannendes Trainingsfeld für werdende Weltbürger.
    Die Lobby von „Weltmacht Energie“ setzt weiter auf die Verbrennung von Öl, Gas und Kohle – und das „grüne CO2“ der weltweiten Rinderherden muss auch beachtet werden.

    Ein massiver Ausbau der Atomkraft wird vorbereitet – das Zeitfenster wird immer enger, doch noch einen nachhaltigen Zukunftspfad, etwa den „sanften Energiepfad“, zu erreichen. In welchem Zustand wird die Welt im Jahre 2050 sein? Wird es gelingen, die CO2-Emissionen um 50 Prozent zu reduzieren - nach einem Spieldurchgang von 60 Jahren? Was passiert wenn die Erderwärmung trotz „grüner“ Energien weiter steigt? Landen wir alle in der „Kuhdung-Kultur“?


     

    Na dann, auf in den Spielspaß! So werden die Feiertage auf jeden Fall nicht lang und ihr könnt schon mal Weltretten für das nächste Jahr üben, wenn die Klimakonferenz nach Paris kommt! ;o)

    Und für alle, die noch keinen glücklichen Tannebaum haben - unser letzter Tipp der Woche:Happy Tree.

Kommentare

8 Kommentare
  • Ronja96
    Ronja96 Das finde ich klasse. So denken bestimmt auch mal Leute, die bisher noch nicht wirklich darüber nachgedacht haben, was der Klimawandel bedeutet, darüber nach.
    Danke für den Tipp!
    13. Dezember 2014
  • Laura619
    Laura619 Sehr sehr cool! Danke für\'s Aufmerksam machen!
    13. Dezember 2014
  • f.lindenberg
    f.lindenberg Dazu fällt mir auch noch das Brettspiel Green Deal ein: http://karma-games.com/de/Produkt/greendeal/
    15. Dezember 2014
  • midori
    midori @f.lindenberg Super, danke für den weiteren Tipp! Auch sehr interessant!
    15. Dezember 2014