Berichte

Genug ist genug! ...dein Einsatz gegen Plastikmüll

  • Im Rahmen des Jugendforums für nachhaltige Entwicklung in Brandenburg hat sich eine Gruppe von Jugendlichen gegründet die den Namen "Unser PlasTick" trägt. Gemeinsam planen wir eine Plastikfilmnacht und einen Plastikaktionstag am 13.12./14.12.2014 in Potsdam.

    Plastik begleitet uns durch den Alltag. Es ist fast immer da und doch birgt es Risiken für Mensch und Umwelt. Auf der Plastikfilmnacht und dem Aktionstagwollen wir der Problematik auf den Grund gehen und für Aufmerksamkeit sorgen. Das ist deine Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Jugendlichen gegen Plastikmüll aktiv zu werden!

    In der Plastikfilmnacht soll es darum gehen, dass wir uns gemeinsam mit folgenden Fragen beschäftigen und diese diskutieren:

    1.) Was ist Plastik?
    2.) Wie wird es hergestellt?
    3.) Was besteht alles aus Plastik?
    4.) Und welche Risiken birgt dieser Kunststoff?

    Am Plastikaktionstag wollen wir euch durch Workshops und Aktionen Alternativen aufzeigen, um dem Plastikproblem zu begegnen:

    Upcycling-Aktion
    Upcycling ist eine gute Methode, um aus Abfallprodukten oder nutzlos gewordenen
    Plastikmaterial neuwertige und brauchbare Produkte zu kreieren. Ohne aufwendige Bearbeitung wollen wir schöne und nützliche Dinge für den Alltag selber herstellen.

    Cradle to Cradle-Workshop
    Cradle to Cradle, von der Wiege zur Wiege, heißt: von Anfang an in Kreisläufen
    zu denken und auf diese Weise erst gar keinen Müll im gewöhnlich Sinn entstehen zu lassen. In unserem Workshop wollen wir dieses Konzept näher kennenlernen.

    Do it yourself-Aktion
    Do it yourself bietet nicht nur die Möglichkeit unseren Konsum von Plastikdingen und
    Plastikverpackungen zu reduzieren. Zugleich fördert es die Kreativität und schafft
    einen persönlichen Bezug zu unseren Alltagsgegenständen. In unserer Aktion wollen wir
    gemeinsam Zahnsalz herstellen, um eine mögliche Alternative zu herkömmlichen Zahnpasta aus Plastikverpackungen auszuprobieren.

    Pre-Cycling-Workshop
    Beim Precycling geht es darum erst gar keinen Müll entstehen zu lassen, in dem beispielsweise beim Einkaufen auf unnötiges Verpackungsmaterial bewusst verzichtet wird. Precycling kann auch unterstützt werden, indem Gebrauchtes gekauft, Dinge getauscht und nicht mehr benötiges verschenkt wird. In diesem Workshop wollen wir konkrete Ideen kennenlernen.

    <div data-configid="0/10313714" style="width: 540px; height: 250px;" class="issuuembed"></div><script type="text/javascript" src="//e.issuu.com/embed.js" async="true"></script>

    Die Veranstaltung ist kostenfrei, auch die Reisekosten bekommt ihr erstattet und Wir werden übrigens mit biologischen und veganen Zutaten vom Familiencafé Madia bekocht.

    Habt Ihr Lust? Dann meldet euch hier schnell an  ;-)

Kommentare

7 Kommentare
  • JuliusS
    JuliusS Okay habs grad gesehn :)
    27. November 2014
  • Anais
    Anais @Cookie: Haha, das kann ich mir vorstellen - trotzdem vielen Dank für deine Unterstützung bei der Vernetzung ;))

    @Schilffeder: Das ist wirklich schade, aber vielleicht bist du ja bei der nächsten Aktion mit dabei ;))
    28. November 2014
  • sophka_
    sophka_ super guter beitrag! ich finde es soo schlimm, dass alle einfach ihren müll ins meer werfen und denken "ach das meer wirds schon schlucken"
    30. November 2014
  • sophka_
    sophka_ und ich kann/darf leider auch nicht:(
    30. November 2014