Berichte

Jugend Zukunft Vielfalt Kongress 2014 auf Rügen

  •  Hallo Liebe Community,

    Beim diesjährigen Jugend Zukunft Vielfalt Kongress auf Rügen hatten ganz viele von der WWF-Jugend die Ehre dabei zu sein! Ein paar haben es auch ins Redaktionsteam geschafft und sind somit verantwortlich für einige der veröffentlichten Artikel im Internet.

    Die Teilnehmer des Kongresses von 2011 waren an der Planung mit beteiligt und somit war die Unterbringung, Verpflegung und das Programm sehr gut auf unsere Wünsche abgestimmt, sodass man wenn überhaupt auf hohem Niveau meckern kann. ;)

    Wir waren von morgens bis abends (eigentlich kann man dazu schon Nacht sagen) beschäftigt. Wir konnten sehr Interessanten Vorträgen zu hören, bei Workshops mit machen und Projektideen vorstellen, mit einer Gruppe weiter entwickeln und dann zur Wahl stellen.

    Bei alle dem konnten wir unsere Ideen, Gedanken und Meinungen mit einbringen, was ich sehr gut fand. Keine frontale Berieselung, sondern aktive Mitarbeit. Schließlich nennen sich die meisten Teilnehmer ja nicht umsonst Aktivisten im Umweltbereich. ;)

    Das Beste kam dann wie immer zum Schluss: Alle Projekte wurden nach der Gruppenarbeit noch einmal vorgestellt und jeder Teilnehmer bekam symbolische 35€ um sie zu verteilen an all die Projekte, die man in die Tat umgesetzt haben möchte.
    Wir als Jugendliche durften selbst entscheiden womit wir die Zukunft ein Stück verbessern wollen und das fand ich echt das größte von den Förderern!

    Noch etwas sehr erfreuliches: ALLE Projekte (bis auf eins) haben ihr Minimum-Budget erhalten und einige sogar den Maximalbetrag um das Projekt nicht nur zu starten, sondern auch optimal auszuführen. Ganz groß von einigen Jugendlichen war, dass sie geschaut haben wo noch was fehlt um möglichst viele Projekte die Umsetzung zu ermöglichen!

    Sogar die amtierende Umweltministerin wurde zu uns beordert um in unseren Fragen Antwort zu stehen!

    Alles in allem lässt sich sagen, dass das Programm gut auf uns abgestimmt war dank dem Vorbereitungsteam. Das Orga-team war sogar so spontan und hat uns noch den Baumwipfelpfad ermöglicht, obwohl es im Programm nicht vorgesehen war.

    Was im nachhinein noch zu berichten ist, dass sich genug engagierte Jugendliche auch nach dem Kongress noch an den Projekten teilhaben und auch schon in der Umsetzung sind.

    PS: Es tut mir sehr leid, dass ich so lange gebraucht habe um das mit euch zu teilen. Ich war mit dem Studienstart sehr eingebunden und so durch den Wind, dass ich es zwar den Artikel verfasst habe, aber nicht hoch geladen ... Ich bitte um Entschuldigung :D ; Bilder folgen noch!

    LG,
    eure Lilian ?

     

    PPS: Bald folgt auch ein Beitrag über Rügen und Stralsund, die ich nach dem Kongress auf eigene Faust noch eine Woche lang erkundet habe mit Bildern.

     

     

Kommentare

0 Kommentare