Berichte

Von Tigern, Weltrettern und dem 2°C-Limit – meine Zeit bei der WWF Jugend

  • Was passiert, wenn ein zwölfjähriges Mädchen „nur mal kurz die Welt retten“ will?
    Es wird zum Beispiel Mitglied bei Young Panda, kommt zum Tigertag nach Duisburg, erlebt den Aufbau der WWF Jugend, engagiert sich beim 2°Campus und wird ganz nebenbei Teil einer wundervollen Community.


    Alles begann mit diesem Foto: der „Young Panda“-Tigertag in Duisburg.

    Wir klebten alle unsere kleinen gemalten Tigertatzen zu einer großen Tatze zusammen, um ein Zeichen für den Schutz der Tiger zu setzen (und dieses Foto wurde an die Regierungschefs der Tigerstaaten gesendet). Vor allem konnte ich dort aber endlich die „Young Pandas“ live erleben und lernte die ersten WWF Jugend-Mitglieder kennen. Ich war sehr beeindruckt, auf einmal so viele Menschen zu treffen, denen der Schutz unserer Erde genauso am Herzen lag, wie mir.


    Nachdem ich bei „Young Panda“ bereits einige Unterschriften, Mal- und Postkartenaktionen unterstützt und in den Magazinen immer mehr über den Klimawandel und bedrohte Arten erfahren hatte, wollte ich endlich „richtig“ aktiv werden.
    Auch meine Projektarbeit in der achten Klassehatte ich schon unter der Überschrift „Rette die Erde“ über den Klimawandel geschrieben und stellte vor allem Tipps zusammen, wie jeder Einzelne im Alltag das Klima schützen kann.


    So wechselte ich 2011 dann endlich zur WWF Jugend und erregte als „Weltretter“ mit meinem T-Shirt das Interesse meiner Mitschüler ;) Mit der WWF Jugend hatte ich das Gefühl, endlich einen Ort gefunden zu haben, an dem ich aktiv meinen Beitrag zum Erhalt unseres Planeten leisten kann.


    Als ich im WWF Jugend Magazin schließlich vom 2°Campus erfuhr, ging alles ganz schnell. Ich war hellauf begeistert von dem Ansatz, eigene Lösungsmöglichkeiten für das Leben in einer treibhausgasarmen Gesellschaft im Jahr 2050 entwickeln zu können. So bewarb ich mich und erhielt im Januar 2012 tatsächlich die Nachricht, dass ich angenommen wurde! :) Mit einer wundervollen Gruppe von Gleichgesinnten bekam ich also eine Einführung in die Themen Klimaschutz, Klimapolitik und Klimaforschung , war bei der Earth-Hour in Berlin dabei, arbeitete in der Energiegruppe an der Optimierung der organischen Solarzelle und wir setzten unsere Ergebnisse in Postern und Kurzfilmen um und vor allem hatten wir wahnsinnig viel Spaß zusammen! :)



     


     

    Durch den 2°Campus entstand auch mein Profil hier in der Community und über die NRW-Gruppe erfuhr ich auch von den regionalen Aktionen, wie z.B der Earth Hour 2013 in Dortmund:



    Im Juni folgte eins meiner absoluten Highlights, das WWF-Jubiläum in Berlin. Es war unglaublich schön und inspirierend, so viele engagierte Menschen, junge und alte, aus Deutschland und aus der ganzen Welt an einem Ort zu treffen. Egal, ob bei der Schicht am Info-Stand, beim Button-Verteilen zur Begrüßung oder bei den Reden im Festakt, überall bekam man vor Augen geführt, was der WWF schon alles bewegt hat und sammelte Ideen für die nächsten 50 Jahre.



    Ich war überglücklich, als Junior-Mentorin für die Energiegruppe beim 2°Campus 2013 und 2014 ausgewählt zu werden. Somit konnte ich meine Erfahrungen mit den neuen Gruppen teilen, durfte die Arbeit an der organischen Solarzelle (2013) und Kleinwindkraftanlagen (2014) unterstützen und vor allem die tollen Gruppen auch persönlich kennenlernen. Man kann sich jetzt übrigens auch für den Durchgang 2015 bewerben, eine absolut empfehlenswerte Erfahrung!




    Abgerundet wurde meine tolle Zeit beim 2°Campus durch meine Abschlussarbeit in der 12. Klasse zum Thema „Klimaschutz und Klimaforschung am Beispiel des WWF-2°Campus“. So konnte ich die Botschaft des 2°Campus auch an meiner Schule verbreiten und es wurde sogar Umweltminister Remmel eingeladen. Mehr dazu findet Ihr hier.


    Parallel zum 2°Campus ging es weiter mit den NRW-Aktionen. Hier bei der Panda Road Show in Münster mit dem Weltrettertest….


    … und in Köln an der „Bambushütte“.

    Und nach einem spannenden Planungstreffen war schon wieder ein Jahr um und es ging zur nächsten Earth Hour in Dortmund:


    Nicht zuletzt folgte unsere Bastel-Aktion im Kölner Zoo:


    Natürlich war das nur ein kleiner Teil aller Aktionen, bei denen ich gern dabei gewesen wäre, habe ich mir oft gewünscht, mehr Zeit zu haben oder nicht so weit „weg“ zu wohnen. Aber ich wollte Euch gern einmal mit auf die Reise nehmen und all die schönen Tage und Momenten mit Euch teilen, die ich hier erleben durfte. Jedes Mal habe ich neue tolle Menschen und Freunde getroffen, die den selben Idealen folgen wie ich und unsere Welt mit kleinen großen Taten ein bisschen besser und klimafreundlicher machen wollen. Ihr zeigt mir immer, dass wir zwar nur ein kleiner Teil unserer Gesellschaft sind, aber das es schon ganz schön viele Menschen gibt, die verstanden haben, dass wir unsere Erde und unser Klima schützen müssen - und zwar sofort. Trotzdem bewegt mich weiter die Frage, wie man eine gesamtgesellschaftliche Transformation in Richtung Nachhaltigkeit erreichen kann, weswegen ich jetzt auch mein Studium der „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ beginne und gespant bin, zu welchen Erkenntnissen ich komme. Doch wenn ich an Euch alle denke und weiß, dass für eine gesellschaftliche Transformation nur 10% benötigt werden, die sich aktiv beteiligen und der Rest dann „dem Strom folgt“, bin ich guter Hoffnung.


    Danke dafür, danke, dass Ihr alle da seid und dass ich ein Teil dieser Community sein darf :)


    In diesem Sinne: auf die nächsten 5 Jahre und darauf, dass wir es schaffen, „nur noch kurz die Welt zu retten“!


    Bilder:
    Titel: D.Heene
    (1) http://blog.zeit.de/kinderzeit/2010/08/30/die-riesentigertatze_7027
    (2) P.Grewer
    (3) D. Heene
    (4) M.Pdobed
    (5) P. Jelinek
    (6) & (7) A. Morascher
    (8) M. Podobed
    (9) M. Gluschak
    (10) & (11) M. Podobed
    Danke, dass Ihr alle mir diese Fotos als Erinnerung habt zukommen lassen!

Kommentare

13 Kommentare
  • Pandafreundin
    Pandafreundin Wirklich toll, auch dass es dir immernoch so viel Spaß macht! - weiter so! :))
    25. September 2014
  • Anais
    Anais Wie cool, dass das damals mit der Tigertatze schon deine erste Erfahrung gewesen ist. Hab grade an die gemeinsame Zeit zurück gedacht. Es war so toll mit dir. Ich finde es echt schön an dieser Stelle mal wieder von dir zu hören :))
    Toller Bericht :))
    26. September 2014
  • Gruenertiger
    Gruenertiger Toller Bericht!
    26. September 2014
  • Gluehwuermchen
    Gluehwuermchen Super Klasse! Mach einfach weiter so, es ist total toll, mit welchem Engagement du dabei bist!
    27. September 2014