Berichte

Pseudo-wissenschaftlicher Walfang: Ein Ende in Sicht!

  • Buckelwal © iStock

    Dem ein oder anderem dürfte vertraut sein, dass Japan ein Schlupfloch nutzt und noch immer umstrittene Waljagd im Schutzgebiet des Südpolarmeers betreibt, obwohl bereits seit 1986 kommerzielles Jagen von Großwalen verboten ist. Angeblich würde dies aus wissenschaftlichen Gründen geschehen.

    Japan und andere Befürworter des Walfangs blockieren jegliche Schutzbemühungen auf den IWC-Konferenzen, daher seien Fortschritte nur sehr schwer zu erzielen. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hatte bereits im März entschieden, dass Japan gegen das internationale Walfangmoratorium verstoße. Japan versuche seither Möglichkeiten zu finden weiterhin auf legalem Wege Wale jagen zu können. Volker Homes, Leiter Artenschutz beim WWF forderte Konsequenzen. Es müsse geahndet werden, wenn sich ein Land über internationales Recht stelle. Der kommerzielle Walfang müsse endlich zum Erliegen gebracht werden.


    Das Urteil des Internationalen Gerichtshofs wird nun durch die Internationale Walfangkomission (IWC) in geltendes Recht umgesetzt. IWC hat letzte Woche getagt und beschloss, dass die Jagd auf Wale für wissenschaftliche Forschungsprogramme mit sofortiger Wirkung unter strikte Kontrolle der Internationalen Walfangkommission (IWC) gestellt werde. „Illegaler kommerzieller Walfang wurde viel zu lange unter dem Deckmantel der Forschung geduldet. Tausende von Walen fielen diesem Missstand bisher zum Opfer. Damit ist jetzt endlich Schluss“, so Volker Homes.

    Finnwal © naturepl.com / Mark Carwardine / WWF

    Japan und andere Walfangnationen hatten dagegen gestimmt. Japanische Vertreter kündigten außerdem an, dass Japan den "wissenschaftlichen Walfang“ im nächsten Jahr wieder aufnehmen wollen würde. Dies müsse verhindert werden.
     

    Quellen:

    http://www.wwf.de/2014/september/japanischer-walfang-muss-gestoppt-werden/

    http://www.wwf.de/themen-projekte/weitere-artenschutzthemen/politische-instrumente/iwc/

    http://www.wwf.de/2014/september/japanische-walfaenger-an-die-kette-gelegt/

Kommentare

6 Kommentare
  • Ronja96
    Ronja96 Ich habe auch schon gelesen, dass sie angeblich nur forschen wollen. Aber das hab ich auch für sehr unwahrscheinlich gehalten.
    Vielen Dank für deinen Bericht!
    24. September 2014
  • Ria2000
    Ria2000 Man hat es ja imer mal mitbekommen, welchen Vorwand sie genutzt haben. Ichfand das immer schon bescheuert!
    Schöner Bericht, danke :)
    24. September 2014
  • Chillkroete
    Chillkroete Vielen Dank für den Bericht! :) ich habe es auch nicht geglaubt, dass sie nur forschen wollen...
    24. September 2014
  • Gruenertiger
    Gruenertiger Danke für die Info.
    26. September 2014