Berichte

Einer von 700 Verbliebenen

  • Der Berggorilla gilt als einer der am größten gefährdeten Affenarten weltweit. Der heutige Bestand wird auf weniger als 700 Tiere geschätzt. Doch wer oder was sind Berggorilla eigentlich und warum sind sie so gefährdet?

    Berggorilla leben in Zaire,Ruanda und Guanda. Die meiste Zeit halten sie sich, aufgrund ihres Gewichtes von bis zu 200kg, auf dem Boden auf,wo sie sich von unterschiedlichen Pflanzenarten ernähren.Eine "Berggorilla-Gemeinschaft" besteht aus einem ausgewachsenen Silberrücken-Männchen und 4-5 fortpflanzungsfähigen Weibchen, sowie ebensovielen Jungtieren. Berggorilla gehören zu den engsten Verwandten der Menschen und benötigen ein Streifgebiet von 400-800 Hektar.

    Die Wohngebiete der Berggorilla, sowie die Berggorilla selbst, stehen unter strengem Naturschutz. In Ruanda wurde außerdem der Nyungwe Forest National Park errichtet. Warum gelten die Tiere darum immernoch als bedroht? Obwohl große Flächen unter Naturschutz stehen, versuchen Wilderer immernoch die Tiere zu jagen und zu töten. Außerdem kommt es vor,dass Berggorilla in Fallen verenden, die für andere Tiere gedacht waren.

    Doch verschiedene Organisationen, wie auch WWF, setzen sich in diesen Gebieten ein und betreiben gezielt Tourismus, um die Menschen mit den "ruhigen und sanften Riesen" vertraut zu machen.Außerdem können auch die "betroffenen Menschen", also die, die in diesen Gegenden wohnen, Geld mit dem Tourismus verdienen, sodass auch für die Einwohner der Erhalt dieser Tierart von großer Bedeutung ist.

     

Kommentare

3 Kommentare
  • MJ1499
    MJ1499 Kennt jemand von euch Peter Singer? Das ist ein Naturschützer, der mit der Teleologie(eine gewisse Ethik, wie man ENtscheidungen treffen sollte, auch genannt Utilitarismus oder Folgenethik) begründet, warum man Menschenaffen vor Gesetz s behandeln sollte ...  mehr
    20. Januar 2010
  • Taki
    Taki schau mal bei bookcrossing.com rien. Einige Bücher sind vom Ihm im Umlauf
    21. Januar 2010
  • spliting
    spliting @ Urmel ja leider hast du recht aber man muss sihc einmal überlegen dass es auch angriffe von den affen auf die Menschen gibt das rechtfertigt aber nicht die Ausradierung der Affen =(
    26. Januar 2010