Berichte

lecker vegan kochen - geht das?

  • Wir, die Teilnehmer des 2°Campus, haben uns während des 2. Blocks das Experiment gestellt eine Woche vegan zu essen. Zwar gab es am Anfang einige Proteste von manchen Teilnehmern, aber schließlich haben wir dann doch das Experiment gemeinsam als Gruppe gestartet. Da wir uns während der Woche in Berlin selbst versorgen mussten, fiel es uns erst einmal nicht schwer auf tierische Produkte zu verzichten. Es ist viel leichter vegan zu leben, wenn man das Essen schon so bekommt und nicht noch überlegen muss, was rein darf und was nicht. „ Ich fand es gar nicht so schlimm. Was ich aber vermisst habe, war fetthaltige Milch und nach einer Woche hat man dann auch schon mal wieder Lust auf Fleisch, als nicht Vegetarier. Aber es war trotzdem ein Erlebnis so etwas mit zu machen und das kann ich nur empfehlen“ (Jenny)
    Zum zweiten Mal besuchten wir also, während der Zeit in Berlin, das MADIA in Potsdam. Das MADIA ist ein veganes Familiencafé, in dem man die Möglichkeit hat, mittags essen zu gehen oder an diversen Tanzveranstaltungen o.ä. teilzunehmen. Es basiert seit über 20 Jahren auf ehrenamtliche Mitarbeit und wächst immer weiter.


    Dieses Mal besuchten wir das MADIA um gemeinsam mit drei Mitarbeiterinnen zu kochen. Nach einem Smoothie als Auftakt, begannen wir mit einem kleinen Theorie Teil, bei dem wir die Möglichkeit hatten, unsere Fragen zum veganen Leben zu stellen. Wir wurden über mögliche Problematiken aufgeklärt und darüber in Kenntnis gesetzt, wie man diese beheben und damit umgehen kann.



    Anschließend ging es ans Eingemachte: Aufgeteilt in Gruppen bereiteten die einen die Vorspeise, Hauptspeise und andere wiederum die Nachspeise vor. Die Vorspeise waren Tofutürmchen mit Rotebeete und einer Avocado Creme. Die Hauptspeise war vegane Lasagne und als Nachspeise gab es Schokoladen Cupcakes.

     

    Nachdem es beim Kochen einige kleine Schwierigkeiten gab (wie z.B. eine rausgeflogene Sicherung beim Herd), fügten sich die Gruppen wieder zusammen. Wir setzten uns alle zusammen an den Tisch um gemeinsam zu essen. Auch nach anfänglicher Skepsis einiger Gerichte gegenüber, waren alle überrascht wie lecker das selbstgekochte Essen war. Vor allem die Tofütürmchen überzeugten restlos alle der Gruppe.

    Aber auch die Cupcakes (die fast alle nur MIT tierischen Produkten kannten) sorgten für Verwunderung.

    Mir persönlich hat der Besuch im MADIA sehr gut gefallen.
    Die Woche in Berlin neigt sich nun langsam dem Ende zu und ich bin mir sicher, dass wir alle die wundervolle Zeit vermissen werden.

    Bilder: eigene Aufnahmen

Kommentare

3 Kommentare
  • FranziWWF
    FranziWWF Wow-das sieht echt lecker aus!:)
    ~Toller Bericht :)
    8. August 2014
  • Sunlight
    Sunlight Ja, das sieht echt lecker aus und wirkt so als hättet Ihr einen richtig netten Nachmittag gehabt! :)
    Mich würde näher interessieren, was die Mitarbeiterinnen zu den Problematiken des veganen Lebens bzw. den Lösungsmöglichkeiten ge...  mehr
    8. August 2014
  • MirjamK
    MirjamK Hallo,
    vielen Dank für die Kommentare. Ich weiß meine Antwort kommt ziemlich spät, aber ich hatte einiges um die Ohren in letzter Zeit und komme daher erst jetzt dazu zu Antworten. Auf das Problem mit Vitamin B12 sind wir unter anderem au...  mehr
    11. September 2014