Berichte

Walddiebe im Humboldt Redwoods State Park

  • Mammuntbäume können bis zu 120m hoch, 7m breit und 2000 Jahre alt werden. Im "Humboldt Redwoods State Park" befindet sich 50% des gesamten Bestandes von Mammutbäumen. Nun sind jedoch sogenannte "Poacher", Walddiebe, in diesen Nationoalpark eingedrungen. Aus reinelr Gedgier haben diese einige "Burls", geschwulstartige Holzkröpfe am Stamm, abgesägt, um diese zu verkaufen. Die Maserung und Farbe dieser "Burls" sei bei Kunsthandwerkern, Möbelschreinern und Souvenirhändlern sehr beliebt und bringen je nach Größe um die 2000 Dollar ein.

    Mit diesem Vorgehen wird vor allem die Fortpflanzung der Mammutbäume erschwert, da diese gerade in den "Burls" angelegt ist. Zudem können Insekten und Schädlinge den Baum leichter befallen.

    Vor etwa 50 Millionen Jahren waren Mammutbäume noch über der ganzen Nordhalbkugel verbreitet, bis im 19. Jahrhundert das massenhafte Fällen der Bäume begann. Bis heute wurden schon 96% des Gesamtbestandes gefällt und diese Baumart steht nur noch im "Humboldt Redwoods State Park" und im "South of Prairie Creek" unter Naturschutz.

    Auch der Ranger Jeff Denny ist entsetzt über das Vorgehen der Walddiebe: "Sie zu berauben, das ist, als würde man eine Kirche demolieren."

     

    Quellen:

    Lippische Landeszeitung, 11.07.2014

    http://humboldtredwoods.org/

Kommentare

3 Kommentare
  • Pandafreundin
    Pandafreundin Oh nein - ich hoffe das kann schnell wieder gestoppt werden!
    Hast du wirklich gut zusammen gefasst, danke! :)
    12. Juli 2014
  • Peet
    Peet "Vor etwa 50 Millionen Jahren waren Mammutbäume noch über der ganzen Nordhalbkugel verbreitet, bis im 19. Jahrhundert das massenhafte Fällen der Bäume begann. "

    Das ist schlicht und einfach falsch...Der Rückzug der Mamm...  mehr
    12. Juli 2014
  • Ronja96
    Ronja96 @Peet: Aber bedeutet die industrielle Nutzung nicht, dass die Bäume gefällt werden, damit der Mensch daraus alles mögliche machen kann?
    Vielleicht habe ich das auch falsch verstanden. Wenn ich das falsch in den Bericht geschrieben habe, tu...  mehr
    12. Juli 2014