Berichte

Vegan und Vegetarisch - Rezepte und Buchtipps

  • Nachdem mir vor einiger Zeit mal die Bio-Zeitschrift Schrot&Korn in die Hände fiel, fand ich ein paar interessante vegetarische und vegane Rezepte. 

    Es sind einige Disskusionen zum Thema vegane Ernährung und deren Vor- und Nachteile im Umlauf (auch hier in der Community - z.B. in der Gruppe Bio essen?).

    Aber vielleicht ist es für Nicht-Vegetrier bzw. Nicht-Veganer eine gute Möglichkeit fleischlose Gerichte mal zu probieren und für bereits Vegetarier/ Veganer eine willkommene Abwechslung.

    Leider hab ich auch noch nicht alles davon nachkochen können, aber vielleicht könnt ihr ja berichten. 

    :)

     

    Etwas Leckeres für unterwegs:

     

    Spaghetti-Muffins (vegetarisch)

    für 12 Muffins

    ca.25 Minuten Zubereitungszeit

     

    Zutaten:

    250g Spaghetti

    Salz

    1 gelbe Paprika

    1 Tomate (oder eingelegte Tomaten, abgetropft)

    2EL Basilikumpesto

    4EL eingelegte Kapern

    4 Eier

    100ml Milch

    Pfeffer

    100g mittelalter Gouda

    2TL Thymian, getrocknet

     

    1.) Spaghetti in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, kalt abschrecken, abtropfen lassen. Paprika und Tomate würfeln. Gemüse, Pesto, Kapern und Spaghetti mischen.

    2.) Backofen auf 180°C vorheizen. 12 Papierbackförmchen in eine Muffinform setzen und Nudelmischung hinein füllen.

    3.) Eier und Milch verrühren, salzen und pfeffern. Käse reiben. Je 3-4 EL Eiermilch auf jeden Muffin geben. Käse darauf verteilen. Mit Thymian bestreuen. Muffins ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene bei 160°C Umluft backen.

     

     

    Dinkelbrot mit Birnen (vegetarisch)

    für 2 Stück

    ca. 10 Minuten Zubereitungszeit

     

    Zutaten:

    2TL scharfer Senf

    1TL flüssiger Honig

    1 Birne

    80g Brie

    2 Scheiben Dinkel- oder Mehrkornbrot

    40g Frischkäse

    Pfeffer

    1/2 Beet Kresse

     

    1.) Senf mit Honig verrühren. Birne ohne Kerngehäuse in schmale Spalten und den Brie in Scheiben schneiden. 

    2.) Brote erst mit mit Frischkäse, dann mit Honigsenf bestreichen. Birne und Brie abwechselnd leicht überlappend darauflegen. Pfeffern, Kresse vom Beet schneiden und darüber streuen.

     

    Tabouleh (vegan)

    Für 2 Personen

    ca. 20-25 Minuten Zubereitungszeit

     

    Zutaten:

    100g Bulgur

    300ml Gemüsebrühe

    1 Zwiebel

    2 große Tomaten (oder eingelegte Tomaten, abgetropft)

    1 großer Bund Petersilie

     

    Marinade: 

    1 Zitrone

    2EL Olivenöl

    Salz, Pfeffer

    1Msp. Cayennepfeffer

    1Msp. Kreuzkümmel

     

    1.) Bulgur mit kochender Gemüsebrühe übergießen, 2 Min. köcheln lassen und auf der warmen Herdplatte 15-20 Min. nachquellen lassen.

    2.) Zwiebel in feine halbe RInge, Tomaten in kleine Würfel schneiden. Petersilie fein hacken.

    3.) Aus dem Saft einer Zitrone, Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel eine Marinade anrühren.

    4.) Bulgur und Zwiebelringe in einer Schüssel gut vermengen, damit der Bulgur das Zwiebelaroma etwas annimmt. Mit Petersilie, Tomatenwürfeln und Marinade gut vermischen.

     

     

    Thai-Karotten mit Kapern (vegan)

    Für 2 Personen

    20 Minuten Zubereitungszeit

     

    Zutaten:

    120g Bulgur

    5 große Karotten

    1 große rote Zwiebel

    1 kleines Glas Kapern

    3EL Bratöl

    3EL Tamari Sojasoße

    3EL Reiswein (Mirin)

    3TL vegane Currypaste

    Salz, Pfeffer

     

    1.) Bulgur nach Packungsanweisung garen. Karotten in feine Scheiben, Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Kapern abseihen.

    2.) Zuerst den Wok, dann 3EL Bratöl darin erhitzen. Die Zwiebelringe hineingeben und unter ständigem Wenden etwa 2 Minuten anbraten. Karottenscheiben hinzufügen und unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitz etwa 5 Minuten anbraten.

    3.) Tamari, Reiswein, Currypaste und Kapern untermengen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bulgur untermengen.

     

    Tipp: Beide Bulgur-Gerichte lassen sich auch gut in kleinen Weggläsern mitnehmen. 

     

    Bücher, die euch vielleicht inspirieren könnten: 

    McVeg - 80 vegane Schnellgerichte

    (Gabriele Lendle,

    Trias Verlag 2013,

    94 Seiten, 12,99EUR)

    (beide Bulgur-Rezepte sind aus diesem Buch)

     

    Studenten Kochbuch vegetarisch

    (Martin Kintrup, 

    Gräfe und Unzer Verlag 2013,

    144 Seiten, 12,99EUR)

    (beide vegetarischen Rezepte sind aus diesem Buch)

     

    Kochbuch vom Bio-Café Kunst+Kram  (habe ich selbst - ist echt super!)

    (Petra Schneider,

    Eigenverlag 2013,

    60 vegetarische Rezepte, 21,70EUR)

     

    Vegane Pausensnacks für Groß und Klein

    (Roland Rauter,

    Schirner Verlag 2013,

    120 Seiten, 6,95EUR)

     

     

     

     

     

    Textquellen:

    Naturkostmagazin Schrot&Korn

    4.Ausgabe 2014

     

    Titelbild:

    https://pixabay.com/de/obst-gemüse-box-gesund-924937/

Kommentare

7 Kommentare
  • Ronja96
    Ronja96 Danke für die Rezepte und Buchtipps! Ich nehme mir die Zeitschrift "Schrot und Korn" auch immer mit. Ich finde, dass da immer interessante Sachen drinstehen.
    3. Juli 2014
  • LenaLuchs
    LenaLuchs Die Rezepte klingen echt gut! Muss ich mal ausprobieren :)
    5. Juli 2014
  • Christoph5115
    Christoph5115 Super Bericht, danke;) ich versuche wieder vegetarisch mich zu ernähren (war insgesamt über 3/4 jahr vegetarier).
    6. Juli 2014
  • LSternus
    LSternus Interessant.
    Mich persönlich haben die Spagetti-Muffins am meisten angesprochen.
    6. Juli 2014