Berichte

Aktion im Geraer Waldzoo!

  • Am 8. und 9. Juni fand im Geraer Waldzoo die Tierparksafari statt – dabei durfte natürlich die WWF-Jugend nicht fehlen!
    So trafen uns am Sonntag zu viert vor dem Stachelschweingehege: Sarah hatte es nicht allzu weit aus Zeulenroda, Uli kam aus Jena angereist, ich aus Erfurt und Antonia sogar aus Leipzig!


    Da wir bei der Tierparksafari vor allem Kinder vom Arten- und Umweltschutz begeistern wollten, haben wir uns im Voraus ein paar abwechslungsreiche Spiele ausgedacht.


    Zum einen gab es das Tierspiel. Hierbei konnten sich die Kinder darin ausprobieren, welche heimischen und exotischen Tiere sie bereits kennen und etwas über noch unbekannte Arten erfahren. Die kleinen Experten unter ihnen wussten sogar, wo die Tiere auf der Erde leben oder welche vom Aussterben bedroht sind!


    Außerdem haben wir ein Reisequiz ins Leben gerufen: Hierbei sollten die vier Verkehrsmittel Flugzeug, Auto, Zug und Fahrrad nach ihrer Umweltfreundlichkeit geordnet werden. Für viele war dies keine große Herausforderung, andere nahmen mit, dass es besser ist, mit dem Zug statt mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. In einigen Fällen wussten die Kinder sogar mehr als ihre Eltern – was uns natürlich besonders überrascht hat.


    Viele Eltern und Großeltern warteten geduldig und rätselten mit ihren Kindern mit. Einige hingegen zeigten leider nur wenig Interesse, obwohl ihre Kleinen im Vorbeigehen begeistert auf unseren Stand zeigten. In einigen Fällen konnten wir genervte Eltern aber schlussendlich doch noch für uns gewinnen und ihnen einige informative Prospekte wie den Fischratgeber oder „Bewusst reisen“ mitgeben. Ihre Kinder haben sich über Pandamasken, ein süßes Pandaposter oder ein Lilu-Panda Magazin gefreut!


    Ein weiteres Spiel, das viel Interesse geweckt hat, war die Mülltrennung. Dafür hat Antonia vier Müllbehälter (Plastik, Bio-Müll, Papier und Restmüll) aus alten Pizzaschachteln gebastelt – ganz nach dem Motto recycling eben! Unseren WWF-Stoffbeutel haben wir mit verschiedenem Müll gefüllt: Kekspackungen, Stricke, halbierte Blumentöpfe, Baumrinde,… Auf unsere Bananenschalen haben wir dann aber doch verzichtet – schließlich sollte das Spiel Spaß machen! (;
    Auch darin haben sich die Kinder äußerst gut geschlagen! Viele wussten jedoch noch nicht so ganz, warum sie den Müll eigentlich trennen sollen - doch dieses "Rätsel" haben wir ihnen schnell gelöst und sie haben neues Wissen mit nach Hause genommen.


    Am Montag haben wir dann noch überraschenden Besuch zweier engagierter Mädchen aus Weimar bekommen – was uns natürlich sehr gefreut hat!


    Es hat uns unheimlich viel Spaß gemacht, auf die Kinder einzugehen, sie zu motivieren oder uns von ihrem Enthusiasmus und ihrer Begeisterung mitreißen zu lassen!
    Trotz beachtlicher Temperaturen von über 30 Grad hatte man nach jedem mitgegebenen Flyer oder Heftchen, und mit jedem lachenden oder interessierten Kindergesicht das Gefühl, etwas erreicht zu haben!


    Diese beiden gelungenen Aktionstage haben uns eine Menge Motivation mitgegeben, um viele weitere WWF-Jugend Safaris in Thüringen und Sachsen zu starten – nicht nur im Zoopark! (:
     

Kommentare

5 Kommentare
  • Marcel
    Marcel Danke, danke danke! So toll! Und das bei dieser Hitze... Wir vom WWF-Team danken euch von Herzen für euren wunderbaren Einsatz. Das sind für mich immer die Momente, wo klar wird, dass die WWF Jugend einfach die tollsten Community überhaupt ...  mehr
    11. Juni 2014
  • regentag
    regentag Sieht super aus! :) Und eure Idee mit den Safaris ist toll!
    11. Juni 2014
  • peacemeinfreund
    peacemeinfreund Danke für den schönen Artikel, Annabell ;)
    11. Juni 2014
  • Josephine
    Josephine Großartig! Sehr, sehr schön, dass ihr eine solch schöne Aktion organisiert habt!
    Und dein Artikel ist wirklich gut geworden, Annabell :)
    12. Juni 2014