Berichte

Abheben mit der Kraft der Algen

  • Könnte man fliegen in der Zukunft umweltfreundlicher gestalten? Die Flugzeugbranche besitzt sehr spezielle Ansprüche an ihren Treibstoff und bisher wurde Biokerosin lediglich in einzelnen Pilotprojekten eingesetzt, doch Biokerosin soll ökonomisch und ökologisch machbar werden. Für dieses Ziel setzt sich das Verbundprojekt um das Forschungszentrum Jülich: „Aufwind - Algenproduktion und Umwandlung in Flugzeugtreibstoffe: Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Demonstration“ ein und erhielt hierfür eine Förderung vom Bundeslandwirtschaftsministerium in der Höhe von 5,75 Millionen. Die Ölgewinnung aus Algen sowie die Verbesserung der Umwandlung hinzu Biokerosin sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre mit diesem Projekt erreicht werden.

    Doch warum ausgerecht Mirkroalgen?
    Kohlenstoffdioxid in der Luft oder industriellen Prozessen gibt es an rauen Mengen und genau von dem leben die Algen. Sie binden es und stellen damit eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen her. Zusätzlich handelt es sich bei Algen um phototrophe Organismen, sie sind daher in der Lage Sonnenlicht für ihren Stoffwechsel zu nutzen. Gegenüber Pflanzen sind sie allerdings an keine Anbaufläche gebunden, innerhalb von Photobioreaktoren wandeln sie ähnlich wie bei Photosynthese Lichtenergie in chemische Energie um. Einige spezielle Algen weisen zusätzlich noch einen hohen Anteil an Lipiden auf, das sind fette Öle und sind daher besonders als Grundlage für biogene Kraftstoffe geeignet.

    Klein, aber oho. Sie könnten eine wichtige Rolle in der Zukunft spielen- die Mikroalgen

    Um den super Algentreibstoff zu erhalten, wird jeder einzelne Schritt genauestens unter die Lupe genommen unteranderem die Kultivierung und Ernte der Mirkroalgen in unterschiedlichen Photobioreaktoren, die technischen Umsetzbarkeit innerhalb von Europa, aber auch die Herstellung eines standardisierbaren Kraftstoffs darf nicht außer Acht gelassen werden.
    Die Nutzung von Mirkoalgen werden jedoch nicht nur innerhalb der Flugbranche immer relevanter, so möchte die zwölf Projektpartner zusätzlich die Nutzung als Energielieferant untersuchen, um.

     

    Mal wieder heißt es abwarten und gespannt auf die Forschungsergebnisse bleiben, denn genau solch ein Forschungsprojekt ist zwar ein kleiner, aber ein sehr wichtiger Schritt in eine bessere Zukunft.

    ________________________________________________________________________

    Quellen:

    biokraftstoffe.fnr.de/de/service/pressecenter/news-und-presse/aktuelle-nachricht/article/abheben-mit-kerosin-aus-algen-bundesministerium-foerdert-entwicklung-von-nachhaltigem-biokerosin-f/

    Titelbild: http://de.upphotos.net/wallpaper/blue1-flugzeug.html

    Bild:  IGV Biotech / IGV GmbH

     

     

     

Kommentare

9 Kommentare
  • vince
    vince Ich finde es ist ein sehr wichtiger Schritt in die Zukunft. Weil alles immer schneller gehen muss, ist das Flugzeug ein wichtiges Verkehrsmittel. Eine umweltschonende Methode dieses Verkehrsmittel zu nutzen ist eine überaus notwendige Erfindung. Ich ...  mehr
    1. Mai 2014
  • SarahU
    SarahU Danke für den wirklich interessanten Bericht! :)
    Das wäre vielleicht mal eine bessere Alternative! (als Palmöl für Autos :/)
    1. Mai 2014
  • Zweitagsfliege
    Zweitagsfliege Danke auch von mir für den Bericht! Es wäre wirklich toll, wenn sich ein umweltfreundlicher Treibstoff durchsetzten ließe...
    2. Mai 2014
  • FranziL
    FranziL Das klingt doch mal sehr interessant, ich hoffe, daraus wird mal was ;D

    @Makanie: Für reichlich Algennachschub wird schon gesorgt, indem sie immer nachgezüchtet werden.
    2. Mai 2014