Berichte

Earth Hour 2014 in Leipzig

  • Die Earth Hour ist zwar schon wieder eine Weile her, doch ein kleiner Eindruck, was bei uns in Leipzig alles so los war soll euch allerdings nicht erspart bleiben.
    Es ist 19.45 Uhr der Filius (Sohn) auf dem Krochhochaus schlägt die Glocke, unterhalb von ihm liegt der noch menschenleere Augustusplatz. Allerdings einzelne Menschen sind schon auszumachen, es ist die WWF Jugend, die fleißig damit beschäftigt ist ihren Stand für die zweite Leipziger Earth Hour vorzubereiten. Sie bleiben sich nicht lange alleine, schon getraut sich der MDR zu uns herüber und fragt prompt nach einem Interview. Das lassen wir uns natürlich nicht nehmen und schon stehen meine Eltern und ich den Fragen Rede und Antwort.

    Nicht nur der MDR, hat an uns Interesse gezeigt auch das Leipziger Fernsehen. 

    Noch zeigt sich die Oper von ihrer hellen Seite, doch bald kommt auch die dunkle zum vorschein. 

    Nun löst der pater (Vater) den filius (Sohn) ab und läutet die volle Stunde ein, unser Stand ist bereits aufgebaut, so dass wir gemeinsam beginnen die ersten Laternen vorzubereiten. Und siehe da schon sammeln sich die ersten Teilnehmer vor unserem Stand und schauen interessiert zu uns herüber, der Mut nachzufragen hat sie jedoch noch nicht ereilt. Deshalb machen wir den ersten Schritt, worauf hin eine Art Kettenreaktion ausgelöst wurde und man es bildet sich eine immer größere Traube um uns.

    Gemeinsam werden die Laternen für unseren Flashmob vorbereitet.


    Stolz positioniert man sich mit den ergatterten Laternen

    Kurze Zeit später kommt auch schon das Ergebnis meiner wochenlangen Odyssee, die Straßenmusiker „The Coins“. Vor einer Woche an einem windigen Samstagnachmittag während meiner Werbeaktion habe ich sie spontan überzeugen können sich für einen guten Zweck einzusetzen. Schon bauten sie ihren Kontrabass, ihr „Schlagzeug“ und ihre Gitrarre auf und warteten gespannte auf die Dunkelheit.
    Wenige Minuten darauf erreichte sie uns auch, das Krochhochhaus und die Oper gingen in ihr unter, aber sie verschlang auch das Gewandhaus. Die Stunde der Erde begann, alle erleuchteten mit ihren Lateren und lauschten gespannt den Klängen der Band. Hier gibt es auch eine kleine Kostprobe für alle die nicht live dabei sein konnten.


    Einen zusätzlichen Besucheransturm erhielten wir dann noch durch die Oper, als die dortige Veranstaltung zu Ende war und alle neugierig aus dem Eingang strömten.
    Durch diese wunderbare musikalische Untermalung und Gesprächen vergingen diese sechzig Minuten wie im Flug und so war ich sogar ein bisschen traurig, als alles schon vorbei war. Hoffentlich hatten nicht nur wir diesen Eindruck, dass wir einige Leuten einen keinen Denkanstoß geben konnten und so klar machen konnten, dass die Earth Hour mehr ist als einmal im Jahr für eine Stunde Öko zu spielen.

    "Die Münzen" ganz in ihrem Element

    Das war noch nicht alles. Zu Hause angekommen, musste natürlich man sofort den Fernseher anmachen und gespannt auf MDR aktuell gewartet werden. Dann kam der große Moment, nein, viel eher Momente wir hatten es mit knapp 2 Minuten ins Fernsehen geschafft mit der Schlusspointé: „Und eine Stunde das Licht auszuschalten, ist ja nicht schwer!“ Leider kann man es in der Mediathek nicht mehr nachsehen.
    Der Morgen danach und schon verkündet einem der Vater, dass sich die LVZ scheinbar doch hat blicken lassen und wir es auch auf die LVZ Online Seite geschafft haben. Hier könnt ihr auch nochmal ihre Sicht der Aktion lesen.

    Man konnte also begeistert sagen, dass es eine deutliche Steigerung zum letzten Jahr war und so bin ich erst Recht auf das nächste Jahr gespannt. Ein mehr als nur gelungerne Auftakt eines wunderbaren WWF Jugend Jahrs.

    alle Bilder/ Copyright - Sarah Hmeidan

     

Kommentare

5 Kommentare
  • Lukas96
    Lukas96 Tolle Aktion! :))
    20. April 2014
  • Johannisbeere1502
    Johannisbeere1502 Hört sich nach einer tollen Earth hour an. The Coins sind echt gut :)
    20. April 2014
  • Ronja96
    Ronja96 Das hört sich nach einer erfolgreichen Aktion an!
    20. April 2014
  • LSternus
    LSternus Super Aktion.
    Und auch cool, dass der MDR bei euch war.
    21. April 2014