Berichte

Tipp der Woche - Kleidung ohne Giftstoffe

  • Jeder braucht sie, jeder kauft sie und doch wissen viele nicht genau, woher sie stammen oder wie sie behandelt wurden. Röcke, Hosen, Hemden, Socken, Regenbekleidung – ob von D&G und Versace oder H&M, es steckt bei vielen mehr Gefahr drin, als man annimmt. Oft ist es egal, was und wo man kauft, irgendwie kann man sich nie sicher sein, ob die Ware giftfrei ist. Gerade Outdoor-Jacken müssen durch spezielle Verfahren extrem wetterfest gemacht werden, was meist durch Stoffe wie „PFC“ (Per-/Polyflorierte Chemikalie) geschieht. Das Problem dabei ist, dass diese sich dadurch auch schlecht in der Umwelt abbauen lassen. So können chemische Substanzen bei Mensch und Natur zu großen Problemen führen.

    Doch wie soll man sich also zurechtfinden im Kleiderdschungel?

    Es gibt sie, die giftfreie Kleidung. Es ist nicht immer leicht, diese zu finden und ein paar Dinge sollten abgecheckt werden, bevor der Weg zur Kasse angetreten wird. Zum Beispiel sollte man auf Textilien verzichten, die bereits leicht nach Chemie riechen. Weiterhin versteckt sich unter der Bezeichnung „santizised“ oft ein Vorgang, bei dem Trichlosan zurückbleibt und die Gesundheit schädigen kann. Ebenso sollte man „bügelfreie“ Wäsche möglichst meiden.
    Eine Lösung ist, in Second-Hand-Läden zu kaufen, da dort die meisten Stoffe durch mehrmaliges Waschen bereits entfernt wurden. Doch es gibt natürlich auch die Möglichkeit, von vornherein „grün“ zukaufen. Hier einige Beispiele, wo man schadstofffreie Klamotten finden kann (die Reihenfolge bezieht sich auf keinerlei Rangfolge!;) ):

    1) Armedangels (hier gibt es auch eine eigene Gruppe in der Community zu)
    2) Greenality (mit einem guten Artikel von Carina )
    3) Ken Panda (ebenfalls ein Artikel von Sarah25)
    4) Vivanda (dort sind echt wunderschöne und sehr ausgefallene Teile zu finden) 
    5) Lichtschatz (liefert hochwertige Stoffe für diejenigen, die gerne selbst etwas nähen möchten)
    6) Öko-tex standard 100 (ebenfalls ein Laden, der Stoffe direkt verkauft)
    7) DearGoods (ein Onlineshop mit veganer, trendiger Kleidung – find ich persönlich auch sehr schick!)
    8) Bleed (verkauft unglaublich viel ökologische Sportkleidung und sozusagen Outdoor-Kleidung)
    9) Hessnatur (ebenfalls ein reiner Onlineshop)
    10) DaWanda (ist zwar eher eine Tauschbörse, allerdings von Klamotten, die z.T. handgemacht sind und mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben)
    11) StanleyStella (egal ob du eine spezielle Farbe suchst oder doch eher das Muster entscheidend ist, beim Onlineshop StanleyStella findest du alles durch ein tolles Suchmenü)
    12) People Tree (tolle Mode aus England)
    13) Kuyichi
    14) Grundstoff
    15) Avocadostore (ist vermutlich vielen hier schon bekannt)
    16) Glore
    17) Thokk Thokk (hat auch ökologische Klamotten, die von weiteren Herstellern, die hier noch nicht genannt wurden)
    18) Indiafling
    19) 3Freunde
    20) Gruene Wiese (hier findet man Kleidung von verschiedenen Herstellern, unter anderem armedangels, bleed, etc.)
    21) Zündstoff (eine Laden für vegane Kleidung – sind echt super schöne Sachen dabei!)
    22) Denkefair.de (Online-Shop für vegane Kleidung)
    23) Glücksstoff (da ließ sich bei mir leider nur die Facebookseite öffnen, vielleicht habt ihr mehr Glück)
    24) Organicc
    25) Froschking
    26) Handmade supermarket (in Berlin)
     

    Das sind natürlich nicht alle, aber vermutlich eine ganz nette Auswahl. Es gibt auch bereits eine Gruppe namens „nachhaltige Online-Shops…?“, in der man sich auch gerne weiter austauschen kann.
    Falls ihr noch Shops ergänzen möchtet, postet sie doch in einem Kommentar unter den Bericht. Vielleicht bekommt man so eine übersichtliche Zusammenfassung?! :)

Kommentare

14 Kommentare
  • Squirrel gefällt das
  • Moonlight
    Moonlight Toll, es sind echt schon viele...
    es ist nur echt schade, dass man die wenigsten kennt...
    Aber jetzt hast du ja viele vorgestellt.
    Dankeschön!
    10. März 2014
  • JaneCS
    JaneCS ich hab auf dem Heldenmarkt in München noch Lena Schokolade http://www.lena-schokolade.de/index.html gefunden. Da waren tolle Sachen dabei :D
    11. März 2014
  • Niiura
    Niiura Toller Bericht:) Ich habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschlossen nur noch von solchen Labels oder eben Secondhand zu kaufen und kenne deshalb schon einige von den Shops, aber ist auch ein ganzer Haufen neuer dabei :)

    Das ich mir Gedanken übe...  mehr
    13. März 2014
  • Puma
    Puma Danke für den Bericht. :) Ich kannte davon bis jetzt nur armedangels von denen ich mir nich unbedingt Klamotten kaufen kann,weil die ja so eng geschnitten sind...Aber jetzt habe ich ja noch andere Marken :)
    16. März 2014