Berichte

News!

  • Es ist allerhand los unter dem Meer. Auch letzte Woche ist eine Menge passiert. Als erstes möchten wir eine Suchanzeige aufgeben:

    Findet Nemo
    „Seine linke Flosse ist etwas kleiner als die Rechte – wir nenne sie seine Glücksflosse – und er ist orange mit drei weißen Streifen. Eigentlich sieht er aus wie ich – nur in klein.“, beschreibt Mariln seinen Sohn. Nemo ist ein Clownfisch, auch Anemonenfisch genannt. Da sich davon nicht nur die Beiden im Wasser tummeln, ist die zu kleine, linke Flosse wohl das Hauptmerkmal des Vermissten.
    Zuletzt gesehen wurde er am Riff, als er über den Abgrund hinaus schwamm, um ein Boot anzufassen. Auf dem Weg zurück wurde der arme Kerl von einem Taucher entführt. Jetzt suchen wir nach Hinweisen um Mariln bei seiner Suche zu unterstützen. Hat jemand von Euch den kleinen Nemo gesehen, oder Hinweise bezüglich der Entführer? Dann immer her damit.


    Eine Aufnahme des kleinen Nemo, kurz vor seinem Verschwinden.

    Große Lüge
    Endlich, dachten wir, endlich haben wir jemanden gefunden der uns vor Haiangriffen schützt. Pustekuchen! Oscar, der Putzerlippfisch aus der Walwaschanlage, ist ein Betrüger, der nur vorgab die riesigen Unterwasserkreaturen besiegen zu können. Denn der erste Hai, für dessen Tod er fälschlicherweise den Ruhm einheimste, wurde nur von einem Anker erschlagen. Ebenso die zweite Riff-Rettungsaktion war ein Schwindel, ausgetragen mit einem gutmütigen, vegetarischen Hai, mit Namen Lenny, der seinem Freund helfen und sich von den Mafiageschäften seiner Familie abgrenzen wollte.
    Wie Oscar nun offen zugab, handelte es sich bei dieser Lügenshow nur um den Wunsch, endlich seinem Dasein als Arbeiter in einer Walwaschanlage zu entkommen. Mittlerweile habe er aber gelernt, dass es weniger auf den Ruhm, sondern mehr auf die Liebe ankommt, die er gegenüber Angie, dem entzückenden Engelfisch, empfindet. Manchmal folgt die Einsicht eben erst später. Es stellt sich nur die Frage, ob Angie dem Putzerlippfisch vertrauen kann, oder befürchten muss, nur eine Show geboten zu bekommen, fernab jeglicher Realität.

    Neuer Song
    Neben all den Tumulten die zurzeit passieren, gibt es einen, der uns belehren möchte, dass es nichtsdestotrotz nirgendwo schöner ist, als ''Unter dem Meer''. So heißt der neue Song von Krabbe Sebastian, der neben seinen Tätigkeiten am Hof immer noch Zeit findet, sich seinem liebsten Hobby zu widmen. Und dies sogar ziemlich gut. So bekommt er in seinem neuesten Musikvideo Unterstützung von ganz oben, denn sogar die Meerjungfrau-Prinzessin Arielle hat einen Rolle übernommen. Das Ergebnis seiner Arbeit seht ihr hier:


     

    Bilder: Nemo: http://www.woman.at/mywoman/static/biggtat/images/1346162719nemo.jpg
    Oscar: http://www.serienjunkies.de//news/review/grosse-haie-kleine-fische-12484.jpg

Kommentare

5 Kommentare
  • Nina1505
    Nina1505 Süßes Video ;) Und außergewöhnlicher Bericht, kenn abeide Filme :)
    4. März 2014
  • Malla
    Malla Tolle Idee. Der Bericht ist sehr angenehm zu lesen.
    4. März 2014
  • Ronja96
    Ronja96 Wirklich gut geschrieben! Früher fand ich den Film "Findet Nemo" auch immer richtig toll =)
    4. März 2014
  • Himbaerchen
    Himbaerchen Echt interessant ;) Daumen hoch! :D
    6. März 2014