Berichte

Freiheit

  • Was ist Freiheit? Sind wir nicht alle gefangen, nicht körperlich sondern geistig? Wir sind gefangen in uns selbst und wir sind uns dies kaum bewusst. Alles was wir tun, beruht aus Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit gesammelt haben, die uns beeinflussen und manipulieren. Wir kontrollieren uns selber und handeln nicht mehr so, wie wir es von Natur aus machen würden. Es ist so, als würden wir vieles nicht mehr bewusst wahrnehmen können.  Aus diesem Grund existieren heutzutage diese schrecklichen Errichtungen von Menschen, in denen andere Lebewesen leiden müssen, nur um die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen. Wir sehen Tiere nicht mehr leiden, sehen Regenwälder nicht verschwinden und fühlen die Verbindung zur Natur nicht mehr. Jedes Lebewesen, dass unter der Hand von Menschen ist, ist wahrscheinlich im Schlachthaus, in einer Massentierhaltungsanlage, im Versuchslabor oder schon längst auf unseren Tellern.

    Ein Tier ist sich selbst bewusst, es lebt und erfreut sich jeden Tag die Sonne aufgehen und untergehen zu sehen. Wenn der Mensch jedoch eingreift, zerstört er den natürlichen Lebensrhythmus des Tieres. Oder kann ein Tier in einem Käfig oder hinter einer Glasscheibe seinen natürlichen Instinkten nachgehen. Ein Zoo ist dazu da, Menschen Tiere zu zeigen, die man sonst nur aus dem Fernseher kennt. Das ist wohl das am häufigste genannte Argument, den Zoobesuch zu rechtfertigen. Ohne in Betracht zu ziehen, dass die Tiere darunter leiden. Dass die meisten Zoos kein Artenschutz betreiben, sonder nur nach Profit Ausschau halten, ist den meisten Menschen genau so wenig bewusst. Woher sollte man das auch wissen, wenn der Zoo selbst damit wirbt Artenschutz zu betreiben. Viele Tiere weisen ein völlig gestörtes Verhaltensmuster auf und erreichen oft nicht einmal die Hälfte ihres natürlichen Lebens. Das Argument, dass viele Menschen, vor allem Kinder im Zoo etwas über Tiere lernen können, kann die negativen Argumente nicht übertreffen, nach meiner Meinung. Zudem kann man das Verhalten von Tieren nicht in Gefangenschaft erkennen, da die meisten Tiere ein gestörtes Verhaltensmuster aufweisen und psychisch krank werden. Jedem sollte doch klar sein, dass ein Eisbären auf Steinen, ein Delfine hinter Betonwänden oder Nilpferde in kleinen Becken leiden und sie leiden wegen uns. Das muss uns bewusst werden, sie leiden wegen uns!

    Ein Tier gehört in die Freiheit! Heute werde ich ausgelacht wenn ich vor einem Zoo protestiere, so wie früher Menschen eingesperrt wurden, die gegen Sklaverei gekämpft haben. Gemeinsam können wir es schaffen, wir müssen uns stark machen, wir müssen auf unser Herz hören um die unschuldigen Lebewesen die unter der Hand der Menschen leiden zu befreien.

     

Kommentare

8 Kommentare
  • Sonnenschein99
    Sonnenschein99 Wenn ich hier einige Kommetare lese, stellt sich mir der Zoo als das Beste für Tiere dar.
    Das gilt bestimmt auch in einigen Fällen, aber in wieder anderen auch nicht. Ich kenne Zoos in denen die Tiere z.B. keinerlei Beschäftigungsmögli...  mehr
    3. Februar 2014
  • Carinaa
    Carinaa Guter Bericht :)
    3. Februar 2014
  • SarahU
    SarahU Ich denke, dass in Zoos meist die größeren Tiere in ihren kleinen Gehegen :/
    Du hast Recht, bei Tieren wie Löwe, Tiger, Affe und Eisbär kann man eindeutig Verhaltensstörungen sehen :(
    Aber ob es z.B. Erdmännchen in Zoos sch...  mehr
    4. Februar 2014
  • lovethenature
    lovethenature guter bericht :) aber wir wissen ja nicht was in den köpfen der tiere durchgeht
    8. Februar 2014