Berichte

Tipp der Woche! - Das Darwineum im Rostocker Zoo

  • Unser heutiger Tipp der Woche beschäftigt sich mit dem Darwineum im Rostocker Zoo!

    Ihr seid an der Geschichte unserer Erde interessiert? Euch begeistern die verschiedensten Pflanzen- und Tierarten und euch fasziniert die Entstehung des Lebens? Dann solltet ihr unbedingt mal im Darwineum im Rostocker Zoo vorbeischauen!

    Dort leben 80 interessante Tierarten, wie zum Beispiel die Galapagos-Riesenschildkröte, der Schnabeligel, der Schlammspringer und viele weitere Lebewesen, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Aber auch Gorillas, Zwergseidenäffchen und Faultieren warten in der Tropenhalle auf euren Besuch. Allein die Gorillas haben dabei eine Fläche von 4.500 Quadratmetern zu ihrer freien Verfügung, auf weiteren 3.500 Quadratmetern könnt ihr dann den wuscheligen Orang-Utans beim Spielen und Klettern zuschauen. Damit sich die Tiere auch wirklich wohl fühlen, ist ihre Lebenswelt mit Sumpfoasen, Wasserläufen und Kletterlandschaften täuschend echt nachgestellt. Auf geschlängelten Pfaden mitten durch diese Landschaft sind die Tiere beinah zum Greifen nah und neben den Menschenaffen werdet ihr auch das ein oder andere Reptil bestaunen können.

    Als nächstes könnt ihr in der Evolutionsausstellung die Entstehung unsere Erde nachvollziehen. Angefangen in den Tiefen unserer Ozeane geht es weiter mit der Entwicklung an Land, bis schließlich hin zum „Erfolgsmodell Säuger“. Auf Informationstafeln und anhand von Grafiken werden dort die einzelnen Entwicklungsschritte verdeutlicht. Auch Fossilien von spannenden Tieren lassen euch die Evolution auf unserem Planten hautnah erleben.

    Aber nicht nur die biologische Evolution, auch die kulturelle Entwicklung des Menschen findet im „Darwineum“ ihren Platz. Unsere Kultur prägt unseren Lebensalltag wie kaum etwas anderes. Doch wie kamen wir eigentlich dazu, bestimmte Riten zu entwickeln und Werkzeuge zu erfinden und zu benutzen? Warum und auf welche Weise haben wir unser Wissen an die nachfolgenden Generationen weitergegeben? Wie hat sich unsere Sprache im Laufe der Jahrtausende entwickelt? All diesen spannenden Fragen widmet sich die Ausstellung „Kulturelle Evolution“. Im Hier und Jetzt angekommen wird außerdem über das Potenzial unserer Stammzellen aufgeklärt. Diese wundersamen Zellen in unserem Körper bestimmen, wie wie wir aussehen und wie wir uns entwickeln. Da sie als Basis für alle Zelltypen dienen und sich fast unbegrenzt teilen können, gelten sie inzwischen als „Wunderwerkzeug“ der modernen Medizin.

    Seid ihr nun auf den Geschmack gekommen? Dann schaut vorbei, im Darwineum im Rostocker Zoo, und lasst euch verzaubern von der Geschichte unserer Erde bis hin zu ihren modernen Wundern.

    Und hier kommt ihr zum letzten Tipp der Woche "Ökoklamotten von Greenality"!

Kommentare

1 Kommentar
  • Franzi...
    Franzi... Sehr interessanter Bericht! Ich glaub, ich fahr mal hin...
    6. Januar 2014